25 GB unformatierter Speicher auf meiner Festplatte

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die 25 GB ist die Recovery Partition, darauf ist ein System dass man Windows wiederherstellen kann

10

Du meinst bei der Windows Installation wurde der Platz für Recovery Zwecke frei gelassen? Drauf ist ja wie gesagt nichts (laut Datenträgerverwaltung). Und müsste das dann nicht wenigstens formatiert sein?

0
53
@omannlyng

Sagt die Datenträgerverwaltung nichts darüber, welchen Sinn diese Partition hat? Steht da z. B. (Wiederherstellungspartition) bei den Laufwerksinformationen?

Die Wiederherstellungspartition hat ein eigenes Dateiformat, damit niemand daran rumwurschtelt. Die Datenträgerverwaltung zeigt deshalb keinen Dateisystemtyp dafür an. Eine Linux-Live-CD oder das Kommandozeilentool DISKPART (Administratorrechte erforderlich) zeigen etwas mehr Informationen über diese Art von Partition an.

1
10
@PWolff

Hast Recht, GPartet hat's mir verraten. Die Partition ist nicht frei, sondern mit 17 GB belegt und dient Recovery Zwecken.

0

Hallo omannlyng, 

An deiner Stelle würde ich ein Programm wie Treesize oder ähnliche benutzen um festzustellen wo was gespeichert wird. Danach würde ich nichtbenutzte Programmen, alte Systemwiederherstellungspunkten, Schattenkopien von Daten etc. löschen. Das sollte mehr freien Platz schaffen. Außerdem würde ich die Festplatte auf fehlerhaften Sektoren überprüfen und eventuell defragmentieren. Welche Distribution von Linux möchtest du benutzen?Ich hatte früher eine Ubuntu Partition neben mein Windows 7 Partition gehabt und hat eigentlich ganz gut funktioniert. 

Dieser Artikel hier könnte für dich vielleicht nützlich sein – 

http://www.pcwelt.de/ratgeber/Schritt-fuer-Schritt-Ubuntu-Dualboot-von-Windows-und-Ubuntu-8707012.html

MfG, Titania_WD

10

Hallo Titiania,

danke für die Ratschläge! Ich bin inzwischen auch schon schlauer. GParted (von meinem Lubuntu Live System) hat mir verraten, dass der Speicheplatz nicht unformatiert, sondern fat32 formatiert ist, und dass es eine Recovery Partition ist.

Was die Verkleinerung der Windows Partition angeht, kann ich jedem nur empfehlen, via Windows Ereignisanzeige zu checken, welche Dateien das Verkleinern blockieren. Mehr dazu hier: 

http://windowsitpro.com/storage/q-im-trying-shrink-ntfs-volume-shrink-value-possible-far-less-my-free-space-whats-wrong

Inzwischen läuft bei mir Lubuntu. War für mich die erste Wahl, weil gut dokumentiert (deutschsprachige Foren), einfach für Einsteiger aber trotzdem vergleichsweise puristisch und schnell.

1

Stop! Als Linux-Laie solltest du lieber die Windows-Partition kürzen.

750 GB externe Festplatte, kaum speicher frei

Ich habe eine externe Festplatte auf der ich alle meine Dateien sichere.

Auf dieser Festplatte habe ich nur 4 Ordner und in denen dann weitere Unterordner.

Laut Eigenschaften dieser Order haben sie 16 GB, 13 GB, 485 GB und 40 GB (teilweise leicht aufgerundet). In Summe wären das aufgerundete 554 GB.

Wenn ich aber die Eigenschaften der Festplatte anschaue wird mir dort angezeigt, dass 690 GB belegt sind.

Die Gesamtspeicherkapazität beträgt lt Eigenschaften 698 GB.

Ich habe die Festplatte auch schon über die Eigenschaften bereinigt, damit gelöschte dateien auch wirklich weg sind.

Fragen:

1) Wie kann es sein das ich von 750 GB überhaupt nur 698 GB zur Verfügung habe? Klar weiß ich, dass der wirkliche Speicherplatz nicht dem entspricht, unter dem man die Festplatte kauft, aber das da gleich mehr als 50 GB weniger sind wundert mich doch ein wenig.

2) Warum weicht die Summe der Ordnergrößen um mehr als 100 GB von der Gesamteigenschaft ab?

3) Was kann ich machen um zu mehr Speicherplatz zu kommen?

...zur Frage

Datenträgerverwaltung -> Volumen gelöscht ...

Ich habe unter

Systemsteuerung\Alle Systemsteuerungselemente\Verwaltung\Computerverwaltung -> Datenträgerverwaltung meine festplatte (D:) gelöscht. Auf der festplatte waren KEINE Dateien, aber der speicherplatz 165 GB sind verschwunden!! Wo sind diese fehlenden GB? Ich habe eine Festplatte die in zwei teile C: und D: gespalten wure (bei der erstinstalation) falls das wichtig für die lösung von meinem problem ist...

danke im voraus

...zur Frage

Keine Optionen in der Datenträgerverwaltung?

Alle Optionen bei meiner externen Festplatte sind nicht verfügbar. Außer "Hilfe" x) und "Volume löschen". Es sind zweimal 8mb einmal 102mb und der verfügbare Speicher 465,61 GB und bei allen steht "Fehlerfrei (Primäre Partition)". Bei anderen PCs sieht es genauso aus. Ideen? Danke schon mal im voraus.

...zur Frage

Systemplatte lässt sich mithilfe von der Datenträgerverwaltung nicht erweitern

Ich habe 50 Gb Speicher von meiner anderen Partition verkleinert, und habe dann Rechtsklick auf die Systemplatte gemacht doch dort steht nur verkleinern, die Option erweitern bleibt grau

...zur Frage

Festplatte [ D ] fast voll - Wie am besten Speicher schaffen?

Hallo Leute,

ich habe gerade festgestellt, das meine zweite Festplatte [ DATA , D ] nur noch ca 25 GB Speicherplatz frei hat [ Ich habe Windows 7 ]

Da ich normalerweise alles auf , C , Speicher etc , wundere ich mich, das der andere fast voll ist.

Ich habe schon mehrmals cCleaner laufen lassen. Jedoch keine wirkung.

Wie kann ich nun, bei meiner Festplatte [ D ] nun sicher etwas platz machen ?

Danke für eure Hilfe

Liebe Grüße

...zur Frage

"Gelöschte" Daten wieder herstellen möglich nach Ubuntu-Installation?

Hallo,

zunächst: Ich kann zwar mit dem PC und Windows einigermaßen umgehen, aber ich bin kein Experte. Ich wüsste z.B. nicht, wie ich neue Hardware einbaue, kann aber meinen PC sauber halten denke ich, habe bisher auch alle aufgetretenen Probleme irgendwie beheben können und verstehe halbwegs wie die Kiste funktioniert, auch wenns mir manchmal schwer fällt und ich immer wieder mit bestimmten Begriffen Schwierigkeiten habe. Ich habe mir das Meiste per learning by doing beigebracht und hier und da was angelesen...

Problem: Wegen dem Ende des Supports von Windows XP kam ich auf die Idee mir Ubuntu zu installieren, was ich dann auch relativ schnell getan habe - zu schnell leider! Meine Festplatte (160 GB) war in C:/ und D:/ (40 GB/120 GB unterteilt. So hatte ich ihn gekauft, mit einer Windows-Recovery Funktion, also ohne Windows CD.

Ich hatte alle meine Daten auf D:/ gezogen, erstellte eine Boot-CD für Lubuntu wie in der Anleitung bei wiki.ubuntuusers. de/Ubuntu_Installation beschrieben und begann mit der Installation. Das Problem: Ich hatte das mit der Partitionierung nicht ganz kapiert. Es gab (glaube ich) 3 Optionen, die zur Auswahl standen:

  • Festplatte löschen und Lubuntu installieren (Warnung: Alle Daten werden
    gelöscht,...)
  • Lubuntu testen ohne es zu installieren
  • Etwas anderes

Es sah so ähnlich wie hier aus:

http://media.cdn.ubuntu-de.org/wiki/attachments/15/16/02_03_Festplatte.png

Ich entschied mich für Nummer eins, da ich glaubte, meine Daten auf D:/ gesichert zu haben. Ich hatte falsch gedacht und mir das wie zwei Festplatten vorgestellt, dabei ist es ja nur eine, die lediglich partinioniert ist, bzw war. Ich hatte zwar vermutet, dass ich falsch lag, aber....naja egal, war auch alles andere als psychisch auf der Höhe - anderes Thema^^

Die Frage ist jetzt, ob tatsächlich alles unwideruflich gelöscht ist oder die Möglichkeit besteht, an meine Daten heranzukommen. Es sind gute 30 GB. Wurde die Festplatte durch die Installation praktisch formatiert oder ist das Betriebssystem nur sozusagen "drübergespielt" oder "draufgesetzt"? Ich weiß nicht genau, welches die richtigen Ausdrücke dafür wären.

Vielleicht noch ne Info: Unter Einstellungen > Laufwerke steht:

160 GB Festplatte

Datenträger:

Dateisystem Partitionierung 1 - 159 GB Partition 1 ...

Größe 159 GB — 147 GB frei (7,3% belegt)

Also die vorherigen Partitionierung ist logischerweise aufgehoben, wie man sieht, aber meine hübschen Daten ...?

Oh bitte lieber Computergott, sage mir, dass noch Hoffnung besteht !

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?