24 Stunden kläffende Nachbars Hunde.. Was kann man dagegen unternehmen? *

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

google mal, ob es in deiner stadt einen tierschutzverein gibt, oder wende dich an das nächstgelegene tierheim. das ist keine artgerechte haltung. die hunde brauchen auch auslauf außerhalb des hofs, und wenn sie tag und nacht bellen, stimmt etwas gewaltig nicht. abgesehen davon, dass es lärmbelästigung ist, sollte man solchen besitzern die hunde entziehen. wenn der tierschutz nichts machen kann, erstatte anzeige bei der polizei wegen ruhestörung und verdacht auf tierquälerei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Ratten sind bestimmt nicht wegen des Hundefutters "eingezogen". Wo ein Hund ist, sind normalerweise keine Ratten unterwegs.

Warum sollte ein Hund nicht draußen sein? Wird ein Wolf, ein Fuchs, ein Reh usw. hereingeholt, wenn es kalt wird? Der HUnd gewöhnt sich rasch an Kälte und sorgt mit Winterfell vor.

Wegen der Bellerei kannst Du ein Lärmprotokoll anfertigen und damit zum Ordnungsamt gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Erdbeerice
14.09.2015, 11:37

Die lassen das Futter Tag und Nacht offen dort stehen..seitdem sieht man abends die ein oder andere Ratte dort rumlaufen...

0

Die Leute deswegen ansprechen und gemeinsam eine Lösung finden. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?