235 KMH ausreichend?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Bei den allermeisten Autobahnen ergibt sich der Adrenalinstoß alle drei Minuten daraus, sehr scharf bei den dann wieder auftauchenden Baustellen abbremsen zu müssen - von "normalem" Verkehr ganz zu schweigen.

Die Geschwindigkeit kannst Du fast nur auf der Ostseeautobahn während eines Bundesliga-Endspiels länger als fünf Minuten halten.

Ich bin mal mein Auto in diesem Umfeld wirklich sehr flott gefahren - der Adrenalinstoß kam dann zwei Tage später, als ein Werkstattmensch einen Nagel aus der Lauffläche eines der Reifen zog, der es sich dort länger "gemütlich" gemacht und sich natürlich bei dieser Hochgeschwindigkeitsfahrt hätte lösen können.

Daraus habe ich für mich den Schluss gezogen, dass ich das nur noch nach einer sehr gründlichen Überprüfung wiederholen würde - die einen ja im Zweifelsfall viel mehr Zeit kostet, als man durch die Geschwindigkeit einspart...

Also ja: es reicht... mehr als das...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Je nach Qualität des Fahrwerks kann jede Geschwindigkeit X entweder für gemütlich entspanntes Reisen oder für einen schweißgebadeten Alptraum gut sein. Ich persönlich ziehe dabei das gemütlich entspannte Reisen vor - wenn du Adrenalin willst, empfiehlt sich vermutlich ein italienischer Kleinwagen mit maximaler Motorisierung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja 230km/h reichen, hab selbst nen Bleifuß und fahre auf der Autobahn sofern es geht, das was das Auto hergibt. Das kann man allerdings meist nicht sehr lange weil es irgendwann immer einen Trottel gibt der Stur mit seinen 130 auf der linken Spur bleibt, dann muss ich von 250 auf 130 abbremsen bis der Kerl sich mal dazu bequemt zur Seite zu fahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unterm Strich sind für die Autobahn auch 130 km/h ausreichend. Ich bin einmal im Cabrio auf einer geraden Strecke 290 km/h gefahren, das hat schon Stimmung gemacht. Auf Dauer bräuchte ich das allerdings nicht, da es einfach viel zu gefährlich ist.

Ab 130 km/h setzt der Mensch den Tunnelblick auf, sodass er kaum bis nichts mehr von dem mitbekommt, was neben ihm passiert. Fährst du also mit 235 km/h auf der Autobahn und es zieht vor dir jemand ohne zu gucken mit 130 km/h rüber, ist es als würdest du mit Tempo 100 gegen eine Wand fahren. Da hilft dann auch kein Adrenalin mehr ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ausreichend wofür?

gibt es dann auch bei so einer Geschwindigkeit ein gewissen Adrenalin ?

Ja, das würde ich jetzt mal behaupten. Auf jeden Fall bei den ersten paar Malen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mehr als das und was den Adrenalin angeht, das ist wohl klar!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wofür ausreichend... das klingt gar nicht gut. Wenn du Dummheiten vor hast such dir Hilfe es gibt eine Menge Seelsorge Angebote. Du gefährdest damit auch andere Menschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Getaway12
31.08.2014, 02:19

Ausreichend um bisschen Spaß auf der Autobahn bei den zugelassen Stellen zu haben :)

0

Ausreichend um bei einem Unfall schmerzlos zu sterben ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von john093
31.08.2014, 03:07

Außer es ist ein Mercedes dann kann man Pech haben und zum Krüppel Werden :-D

1

Was möchtest Du wissen?