2/3 Magen bei OP entfernt - was kann man essen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hat der Arzt Dir keine Empfehlungen gegeben? Bis die Wunden der OP gründlich verheilt sind ist Falls Du Begrenzungen einzuhalten hast hätte Dich die Ärzte darauf hinweisen müssen. Frag nach Also: überwiegend ist "Turmix-Food" angesagt. Also alles was man pürieren kann. Daneben Suppen, Breie, weichgekochtes Gemüse, Fisch, Pute, Mit der Zeit wird auch festere Nahrung gehen. Trotzdem - es kan zu Unverträglichkeiten kommen. Wenn Dir beim, oder kurz danach, übel wird lass diese Nahrungsmittel. Zur Eiweisversorgung zannst Du auch Eier und Tartar (geschabtes Rindfleisch) essen. Wenn Brot zum Problem kannst Du Knäckebrot essen. Das kann man zu Brei zerkauen. Auch Mich kann sich durch die Ausbildung einer Laktoseunverträglichket entwickeln. Ich hoffe, dass du zu regelmässigen Kontrolle des Blute aufgeboten wirst, denn es kann zu einer Unterversorgung mit Vitaminen und Spurenelementen kommen. Ich wünsche Dir gute Besserung.

  • Pasta mit Tomatensauce

  • Kürbiscremesuppe (nur Kürbis in Wasser kochen, mit einem kleinen Schluck Milch pürieren und abschmecken - funktioniert natürlich auch mit jedem anderen Gemüse)

  • Ofen-Päckchen (Gemüse und neue Kartoffeln klein schneiden, mit 1 TL Öl mischen und mit Kräutern und Salz würzen, auf ein Backpapier legen, gewürztes Puten- oder Hähnchenfilet oder auch Fisch drauf und das Paket wie ein Bonbon verschließen, bei 180 Grad ca. 20-30 min. im Ofen backen.)

  • Milchreis + Puddigsuppen + Griesbrei

  • Pfannkuchen mit Marmelade (natürlich mit ganz wenig Fett gebacken)

  • Salat aus gekochtem Gemüse, Schinkenwürfeln und Kräuterjoghurt

  • Knödelsuppe (klare Brühe mit kleinen Semmelknödeln oder Kartoffelknödeln)

  • gegrilltes Puten- oder Hühnerfilet mit Gemüse und Reis oder Kartoffeln

  • mit Reis gefüllte Zucchini mit Kräuterjoghurt

  • Fisch ist doppelt so leicht verdaulich wie Geflügel!

na erstmal gute genessung..... aber ein tipp ....pürrieren kannst so ziemlich alles, jedes gemüse oder verschiedene obst sachen. da kannst auch kekse zerbröseln oder dazureiben. imme rhalt ein anderer gescmack.suppen kannst ziemlich alle pürrieren. soll einfach nicht gross sein damit der verkleinerte magen nicht sich überanstrengt

du kannst alles essen,nur kleinere Portionen.Es wird aber noch eine Weile dauern bis sich das alles richtig einspielt und du merkst was dir gut tut und was nicht.

turalo 08.10.2010, 09:46

Mit der kleinen Einschränkung: Man sollte anfangs auf blähende Nahrungsmittel verzichten, oder nur sehr wenig davon esse.

0

Man kann eigentlich alles essen - halt nur kleinere Portionen.

ruf besser mal den arzt an und frag diesen, bevor du hier gefährliche tipps bekommst

Was möchtest Du wissen?