Mein 23 Jahre alter Bruder ist ein arbeitsunwilliger Schmarotzer. Was kann ich dagegen tun?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Hallo.

Ich würde ihm ein LETZTES Ultimatum stellen und wenn das nicht fruchtet, raussetzen und das ziemlich schnell. Du bist NICHT für das Leben deines Bruders verantwortlich. Soll er sich selbst mal Schädeln wie sein Leben so weitergehen soll. Es kann nicht sein das du dir dein Leben nach deinem Bruder ausrichtest. Da er nicht zu deiner Mutter kann, muss er eben in eine WG ziehen oder ins Obdachlosenasyl. Solche Leute lernen nur durch Erfahrungen. Es kann nicht deine Aufgabe sein, ihn an die Hand zu nehmen und alle Schwierigkeiten die er hat aus dem Weg zuräumen. Du bist sein Bruder und nicht sein Vater. Das ist meine Meinung. Alles Gute für dich.

Alex3210 04.06.2013, 02:01

Danke. Allerdings, ich bin wohl wirklich viel zu lange zu weich mit ihm gewesen. Das mit dem Ultimatum stellen hab ich mir auch schon überlegt, letzten Endes hat mich immer der Gedanke daran dann alleine die von ihm verursachten Schulden abzustottern davon abgehalten. Hmm aber noch länger warten wird wohl auch sinnlos sein.

1
Miesepriem 06.06.2013, 13:48
@Alex3210

Manchmal muss man "über seinen Schatten springen"... auch wenn das im Augenblick hart klingt. Aber du hilfst ihm damit nicht weiter, auf längere Basis gesehen. Er wird nie Verantwortung für sein Leben, Tun und Handeln übernehmen, wenn immer jemand da ist um ihm die Steine aus dem Weg zu räumen. Und gutmütige Menschen werden dann schnell ausgenutzt, manchmal sogar unbewusst. Du kannst ja für ihn da sein. Das geht auch auf "Entfernung". Meist sogar besser, weil man an Objektivität gewinnt. Aber steck deine Grenzen ab, sonst bleibst du auf der Stecke. LG

1
Alex3210 06.06.2013, 21:17
@Miesepriem

Da hast du Recht. Er wohnt nun seit gestern wieder bei seiner Mutter. Ich habe ihm gesagt er kann wieder zurück kommen wenn er Arbeit gefunden hat und dann dabei helfen die Schulden zu bezahlen. Wenn das erledigt ist werden wir für eine Weile getrennte Wege gehen und dann mal schauen wie es sich entwickelt. Danke für deinen Rat. :)

1

Tja , dir wird leider nichts anderes übrig bleiben , als ihn rauszuschmeißen. Das klingt natürlich hart und ich weiß ehrlich gesagt nicht , ob ich das ....... Ach was rede ich denn , ich würde das nie tun . Bin in einer ähnlichen Situation . Mein Bruder hat in den letzten Jahren völlig über seine Verhältnisse gelebt und steckt nachdem er schuldlos arbeitslos geworden ist in großen finanziellen Schwierigkeiten . Hab ihm schon mehrere tausend Euro geliehen um ihn aus den Schulden bei Bank usw. rauszukaufen . Kann einfach nicht anders . Mein Bruder ist aber anders als deiner . Es macht ihm sehr schwer zu schaffen , daß er so viele schulden bei mir hat , weil er weiß , daß er sie nie ganz zurückzahlen kann . Trotzdem würde ich es jederzeit wieder tun . Dein Bruder scheint dich aber nur auszunutzen . Wenn nicht mal im Ansatz zu sehen ist , daß er sich bemüht , oder das er wenigstens dankbar ist ..... Dann sieh zu , daß du ihm ein Ultimatum setzt . Entweder Arbeit , oder eigene Wohnung . Es gibt genug Möglichkeiten . Das Amt hilft ihm schon , wenns drauf ankommt . Du mußt das dann nur durchziehen, auch wenns hart ist . Sonst lernt er nie auf eigenen Füßen zu stehen und du gehst mit ihm unter . Schleif ihn zu den Ämtern und mach ihm so begreiflich , wie ernst du es meinst . Macht euch schlau , was man da machen kann .

Alex3210 04.06.2013, 01:54

Danke dir. Wenn ich lange auf ihn einrede kommt dann schon mal so ein Satz von ihm wo man denken könnte er würde sowas wie Einsicht zeigen. Aber das höre ich nun schon seit Monaten und ändern tut sich doch nichts. Ich denke er lügt mir d nur was vor damit er weiter in Ruhe auf der faulen Haut liegen kann. Ich wünsch dir viel Glück und Erfolg bei der Lösung deines Problems.

0
andrea1887 04.06.2013, 18:06
@Alex3210

Das ist lieb , Dankeschön ! Er ist auf jeden fall auf einem guten Weg . Hoffe , daß auch dein Bruder erkennt , was er an dir hat und das er den Hintern hoch kriegt , bevor er dich völlig in den Ruin getrieben hat .

0

Leg Ihm einfach mal alle Rechnungen vor und sag Ihm das Du deinen Job verloren hast. Schocktherapie so zusagen. Wenn er über 18 ist kannst Du Ihn sehr wohl mal für ne weile vor die Tür setzen damit er merkt, dass nicht alles Gute vom Himmel fällt. Und vom Amt her steht Ihm auch eine Gewisse Grundversorgung zu. Zwar nicht viel aber es reicht um Ihm mal die Augen zu öffnen. Dann wird er sich bestimmt was suchen ;-)

Alex3210 04.06.2013, 01:43

Hmm einen Versuch wäre es aufjedenfall wert. Danke

1
Alex3210 04.06.2013, 02:20

Die Rechnungen und auch wie viel er so pro Monat verbraucht habe ich ihm schon oft vorgerechnet. Ich werde mich noch einmal mit dem Amt in Verbindung setzen.

1

Manche haben in dem Alter so eine Phase - da hilft nur eins: Ein gewaltiger Tritt in den Hintern! Sprich: Wirf ihn raus, lass ihn auf die Fres...se fallen, erst dann wird er verstehen was er ändern muss.

Mit 23 KANN man zurück zur Mutter ziehen (wenn die zustimmt, was sie nicht muss), klar. Aber gesetzt dem Fall dass die Mutter ihn auch nicht aufnehmen will oder kann dann könnte er es auch schlicht und einfach mit ARBEIT und GELD VERDIENEN versuchen :) ... Ich weiß, mir werden jetzt gleich wieder einige bedauernswerte Einzelfälle von Langzeitarbeitslosen, die wirklich Arbeit suchen aber keine finden an den Hals springen, aber meiner Meinung und meiner Erfahrung nach sind das Einzelfälle. Für die allermeisten gilt nach wie vor: Wer wirklich Arbeit sucht und sich auch nicht zu fein dafür ist Drecksarbeit zu machen wenns nichts anderes gibt, der findet auch was. Auch kurzfristig.

Alex3210 04.06.2013, 01:48

Danke. Das denke ich auch, also wenn er wirklich wöllte würde er auf jedenfall irgendetwas finden.

0

Und ob du das Recht hast deinen Bruder hinaus zuwerfen,deine Eltern sind für ihn zu Unterhalt verpflichtet und nicht du.Das finde ich eine echte Sauerei ,das deine Eltern das nicht interessiert.Notfalls soll den Bruder die Eltern verklagen was solls ,wenn die Eltern so kaltherzig sind würde ich das gleiche tun.

Stivi er braucht sinnvolle antworten -.-..wie wärs wenn du dein bruder nen ultimatum stellst wenn er nichts sucht dass du ihn rausschmeißt und tasche mit sachen bereit gestellt haben...oder wenn er mal weg is ausschließen etc..für paar stunden dass er merkt was er bei dir alles gut hat

Alex3210 04.06.2013, 01:46

Danke. Naja ausser einem Dach über dem Kopf und essen hat er auch nichts anderes mehr was man ihm wegnehmen könnte. Das scheint ihn noch nicht mal zu stören. Ich werds versuchen.

0
littleangelx376 04.06.2013, 01:55
@Alex3210

Oder wenn er schlüssel hat schloss auswechseln... :)..im notfall was gar nich klappt sonst fällt mir jetzt spontan auch nichts ein

0

Setz ihn doch einfach mal für 2-3tage vor die Tür, dann wird er schon merken das er ohne dich aufgeschmissen ist und schnellstens was tun sollte. Viel Glück!

Alex3210 04.06.2013, 01:44

Danke, ja wird wohl die einzigste Option sein.

0

Nehme doch keine Rücksicht auf deinen Bruder ,er tut es ja auch nicht,fürwas sind den dann die Eltern da.Wäre doch schön wenn die sich kümmern würden ,was auch ihre Aufgabe ist.

"Ihn einfach vor die Tür zu setzen geht leider nicht"

Warum denn nicht?

Du bist auf keinen Fall verantwortlich für Deinen Bruder.

Mit Mutter oder Vater soll sich dann er oder das Arbeitsamt auseinandersetzen.

Dein Geld wirst Du wohl leider in den Wind schreiben müssen. Da passen die Sprüche von dem schlechten kein gutes hinterher . . . und keine Perlen vor die Säue . . .

Außer es vollzieht sich eine wundersame Wandlung, nachdem er auf der Straße steht. Vorher wird das nicht passieren.

Alex3210 04.06.2013, 01:49

Danke. Ich glaube auf die wundersame Wandlung warte ich schon vieeel zu lange. Ich muss ihn wohl echt mal für ein paar Tage rausschmeissen.

0

Ergänzung: Danke an alle die mir geantwortet haben. Ich habe meinem Bruder diesen Text und eure Antworten gezeigt. Und ihn vor die Tür gesetzt. Er zieht nun wieder bei meiner Mutter ein bis er Arbeit gefunden hat, danach darf er wieder bei mir einziehen und dabei helfen die Schulden abzubezahlen. Eure Ratschläge haben mir bei meiner Entscheidung sehr geholfen.

weiß nicht so recht...

ich würde warscheinlich die versorgung einstellen, also das essen streichen...

Ich würde den rauswerfen,egal obs bei Muddern zu eng ist...Du bist nicht für ihn verantwortlich,und das AA kann dir nicht vorschreiben,mit ihm zusammenzuleben...Du bist nicht der Vater oder Mutter...

Was möchtest Du wissen?