Mein 23 Jahre alter Bruder ist ein arbeitsunwilliger Schmarotzer. Was kann ich dagegen tun?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo.

Ich würde ihm ein LETZTES Ultimatum stellen und wenn das nicht fruchtet, raussetzen und das ziemlich schnell. Du bist NICHT für das Leben deines Bruders verantwortlich. Soll er sich selbst mal Schädeln wie sein Leben so weitergehen soll. Es kann nicht sein das du dir dein Leben nach deinem Bruder ausrichtest. Da er nicht zu deiner Mutter kann, muss er eben in eine WG ziehen oder ins Obdachlosenasyl. Solche Leute lernen nur durch Erfahrungen. Es kann nicht deine Aufgabe sein, ihn an die Hand zu nehmen und alle Schwierigkeiten die er hat aus dem Weg zuräumen. Du bist sein Bruder und nicht sein Vater. Das ist meine Meinung. Alles Gute für dich.

Danke. Allerdings, ich bin wohl wirklich viel zu lange zu weich mit ihm gewesen. Das mit dem Ultimatum stellen hab ich mir auch schon überlegt, letzten Endes hat mich immer der Gedanke daran dann alleine die von ihm verursachten Schulden abzustottern davon abgehalten. Hmm aber noch länger warten wird wohl auch sinnlos sein.

1
@Alex3210

Manchmal muss man "über seinen Schatten springen"... auch wenn das im Augenblick hart klingt. Aber du hilfst ihm damit nicht weiter, auf längere Basis gesehen. Er wird nie Verantwortung für sein Leben, Tun und Handeln übernehmen, wenn immer jemand da ist um ihm die Steine aus dem Weg zu räumen. Und gutmütige Menschen werden dann schnell ausgenutzt, manchmal sogar unbewusst. Du kannst ja für ihn da sein. Das geht auch auf "Entfernung". Meist sogar besser, weil man an Objektivität gewinnt. Aber steck deine Grenzen ab, sonst bleibst du auf der Stecke. LG

1
@Miesepriem

Da hast du Recht. Er wohnt nun seit gestern wieder bei seiner Mutter. Ich habe ihm gesagt er kann wieder zurück kommen wenn er Arbeit gefunden hat und dann dabei helfen die Schulden zu bezahlen. Wenn das erledigt ist werden wir für eine Weile getrennte Wege gehen und dann mal schauen wie es sich entwickelt. Danke für deinen Rat. :)

1

Und ob du das Recht hast deinen Bruder hinaus zuwerfen,deine Eltern sind für ihn zu Unterhalt verpflichtet und nicht du.Das finde ich eine echte Sauerei ,das deine Eltern das nicht interessiert.Notfalls soll den Bruder die Eltern verklagen was solls ,wenn die Eltern so kaltherzig sind würde ich das gleiche tun.

Tja , dir wird leider nichts anderes übrig bleiben , als ihn rauszuschmeißen. Das klingt natürlich hart und ich weiß ehrlich gesagt nicht , ob ich das ....... Ach was rede ich denn , ich würde das nie tun . Bin in einer ähnlichen Situation . Mein Bruder hat in den letzten Jahren völlig über seine Verhältnisse gelebt und steckt nachdem er schuldlos arbeitslos geworden ist in großen finanziellen Schwierigkeiten . Hab ihm schon mehrere tausend Euro geliehen um ihn aus den Schulden bei Bank usw. rauszukaufen . Kann einfach nicht anders . Mein Bruder ist aber anders als deiner . Es macht ihm sehr schwer zu schaffen , daß er so viele schulden bei mir hat , weil er weiß , daß er sie nie ganz zurückzahlen kann . Trotzdem würde ich es jederzeit wieder tun . Dein Bruder scheint dich aber nur auszunutzen . Wenn nicht mal im Ansatz zu sehen ist , daß er sich bemüht , oder das er wenigstens dankbar ist ..... Dann sieh zu , daß du ihm ein Ultimatum setzt . Entweder Arbeit , oder eigene Wohnung . Es gibt genug Möglichkeiten . Das Amt hilft ihm schon , wenns drauf ankommt . Du mußt das dann nur durchziehen, auch wenns hart ist . Sonst lernt er nie auf eigenen Füßen zu stehen und du gehst mit ihm unter . Schleif ihn zu den Ämtern und mach ihm so begreiflich , wie ernst du es meinst . Macht euch schlau , was man da machen kann .

Danke dir. Wenn ich lange auf ihn einrede kommt dann schon mal so ein Satz von ihm wo man denken könnte er würde sowas wie Einsicht zeigen. Aber das höre ich nun schon seit Monaten und ändern tut sich doch nichts. Ich denke er lügt mir d nur was vor damit er weiter in Ruhe auf der faulen Haut liegen kann. Ich wünsch dir viel Glück und Erfolg bei der Lösung deines Problems.

0
@Alex3210

Das ist lieb , Dankeschön ! Er ist auf jeden fall auf einem guten Weg . Hoffe , daß auch dein Bruder erkennt , was er an dir hat und das er den Hintern hoch kriegt , bevor er dich völlig in den Ruin getrieben hat .

0

Wie ist das eigentlich mit dem Jobcenter?

Meine Mutter , mein Bruder und deren Freundin und ich wohnen in einem Haus. Ich wohne ganz alleine oben und unten der Teil gehört den anderen. Ich bezahle für die wohnung oben aber keine Miete. Mein Bruder seine Freundin, hat vor ca einem Jahr beim Jobcenter angegeben, dass sie diese Wohnung (wo ich drin wohne) bezieht, so bekommt sie jeden Monat für diese Wohnung etwas mehr als 300 Euro. Das Jobcenter war nach der Wohnung gucken , die Freundin meines Bruders hat dann meine Wohnung etwas umgeräumt mit ihren Dingen und als es Jobcenter weg war, ihre Sachen wieder mit runter genommen. Außerdem hat sie beim Jobcenter nicht angegeben, dass mein Bruder ihr Freund ist. (sonst würde sie für die Wohnung auch weniger bekommen) Nun meinte sie zu mir, dass ich ausziehen soll, es ist ihre Wohnung die sie bezahlt. Wenn ich nicht ausziehen würde, könnte ich alles im Jobcenter zurück bezahlen, meinte Sie. Weil das Jobcenter dann ja eigentlich für mich sogesehen bezahlt hat und nicht für sie. (Sie wohnt in einem Zimmer mit meinem Bruder zusammen) Die ganze Zeit dachte ich '' Ja mir egal was die machen , solange es mich nicht betrifft'' Aber nun scheint es mich doch zu betreffen. Wie ist das nun? Muss ich echt ausziehen oder befürchten dass ich im Jobcenter alles zurück bezahlen muss? Den Mietvertrag hat Sie mit meinem Bruder abgeschlossen in dem mein Bruder der Vermieter ist. Ich sah den Mietvertrag noch nie. Sie überweisst das Geld nachweislich bei meiner Mutter aufs Konto , wo dann alles für die Raten unseres Hauses abgehen. Wie soll ich vorgehen? Kann mir was passieren? Muss ich da evt Kosten tragen Voll- oder Teilschuld bekommen? Muss ich das im Jobcenter melden, um mich zu schützen? Hab in der letzteren Zeit echt Angst, dass ich da Schuld bekomme und zahlen muss, hoffe ihr könnt mir helfen.

...zur Frage

Wie sag ich meinem Vater das ich sein Geld ausgegeben habe?

Folgendes Leute, mein Vater war zwei Wochen auf Geschäftsreise und ich sollte Miete für ihn abholen zweimal insgesamt 700 Euro 40 durfte ich mir nehmen und 70 hab ich meiner Mutter geliehen weil sie kein Geld mehr hatte obwohl mein Vater ausdrücklich gesagt hat ich soll es nicht tun aber was blieb mir anderes übrig? Ich hatte gedacht dass meine Mutter mir das Geld wieder gibt doch jetzt ist mein Vater wieder da und ich hab dass Geld immernoch nicht zurück. Er wird wahrscheinlich schrecklich sauer (mit recht) und ich hab keine Ahnung wie ich ihm dass sagen soll natürlich wird meine Mutter ihm das Geld zurückgeben nur halt nicht heute. Wisst ihr wie ich ihm dass sagen soll?

...zur Frage

jobcenter fordert 5000 Euro zurück

Hallo es geht darum das mein mann bevor wir geheiratet haben und er bei seine Eltern lebte, Leistungen vom jobcenter bekommen hat auch für die miete obwohl er im Eigenheim seines Bruder lebte mit seinen Eltern die auch Harz4 Leistungen bekommen hatten. Er hatte 200 Euro für Miete bekommen und die auch immer seinen Bruder gegeben und der Bruder hat somit die Nebenkosten bezahlt. Abwasser , Müll und soweiter. Als seine Eltern dann im Renten alter waren und sie Leistungen vom Sozialamt beantragen sollten hat der Vater dort angegeben das er keine Miete zahlt.. obwohl mein mann Miete bekommen hat und sie ja weiter gegeben hat damit wurden die Nebenkosten bezahlt. Jetzt hat er vor 3 monaten ein Brief bekommen und das jobcenter fordert jetzt 5000 Euro zurück es ist schwer für uns weil wir uns gerade erst was aufbauen und wir froh sind aus dieses Harz4 draußen sind. Können die das Geld zurückfordern obwohl Nein mann nichts davon hatte??? Bitte brauche rat

...zur Frage

Freundin von Mitbewohner zahlt keine Miete - kann man den Vermieter über unrechtmäßige Mitbewohner unterrichten?

Hallo,Was kann man tun, wenn die Freundin eines Mitbewohners sich ungefragt in der Wohnung eingenistet hat?

Ich habe sie mehrmals darum gebeten, dass sie mindestens ihre Nebenkosten zahlt, so wie es meine Freundin auch tut, weil sie sehr viel Zeit bei uns verbringt.

Irgendwann hat sie zugestimmt den gleichen Monatlichen Betrag (auch rückwirkend für die Zeit in der sie schon hier "wohnt") wie meine Freundin zu zahlen. Dieser Zusicherung ist nach 2 Monaten und weiteren Ermahnungen nichts gefolgt

Abgesehen davon, dass ich persönlich ein Problem mit ihrer Art habe, hat sie ungefragt schon ihren Namen an das Klingelschild geklebt und ihre Hasen in die Wohnung geholt.Wegen weiteren persönlichen Differenzen mit ihrem Freund, meinem Mitbewohner, und der allgemeinen Lage habe ich bereits gekündigt. Ich sehe jedoch nicht ein für sie die Nebenkosten zu zahlen. Sie wohnt mittlerweile 4 Monate bei uns und geht nicht grade Sparsam mit dem Wasser um.

Ich möchte euch die Einzelheiten ersparen, aber es ist einiges Vorgefallen und ich bin ziemlich frustriert diese wunderschöne Wohnung verlassen zu müssen, weil ich keine Kraft mehr für einen Kleinkrieg habe. Mein Mitbewohner und seine Freundin haben mich tatsächlich rausgeekelt. Aber wenn ich gehen muss, dann muss sie auch gehen!

Kann man den Vermieter von unrechtmäßigen Mitbewohnern unterrichten? Kann ich die Polizei rufen und sie aus der Wohnung entfernen lassen?

...zur Frage

Muss ich einen neuen Antrag stellen für ALG 2?

Hallo ich bin 23 Jahre und muss am 1 aus meiner Wohnung, da ich keine neue gefunden habe in münchen muss ich zurück zu meinen Eltern. Mein Vater ist bereits Retner, meine Mutter Gausfrau. Jetzt ist hier die Frage muss ich um weiterhin Geld zu beziehen einen neuen Antrag stellen? Da ich ich bei meinen Eltern auch was abdrücken muss für das Zimmer usw wie mein Bruder auch, weiß ich nicht was ich machen soll. Angeben muss ich es ja auf jeden Fall das ich zu meine eltern ziehen muss. Ich bitte um Rat, meine Eltern können mich jedenfall nicht durchziehen mit 1100 Euro wenn die Miete schon 900 Euro beträgt

...zur Frage

Bruder klaut meine Sachen darf ich so dagegen handeln?

Mein Bruder (24) klaut mir seit Jahren Sachen... Sei es "nur" essen, welches ich von meinem eigenen Geld kaufe oder z.b. meinen Nintendo 3DS (und verkauft diesen) Darf ich mir von ihm das Geld zu Rück holen oder ihm z.b. seinen Fernseher weg nehmen (welcher den gleichen Wert hat)? Zurück zahlen kann er mir das alles nicht, weil er seit Jahren keinen Job hat und nur zuhause rum hängt und auf den Kosten meiner Eltern lebt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?