22000km viel für 125er Yamaha?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo,

das Problem ist, dass für viele Jugendliche die 125er das einzige Fortbewegungsmittel ist.

Somit wirst du nicht viele mit weniger Laufleistung finden. Und wenn, dann sollen die meist so viel kosten, dass man sich fast gleich eine neue kaufen kann.

Dabei gehört eine aus 2014 mit 22.000 Kilometern noch nicht einmal zu den Spitzenreitern.

Das dann für 2.500 Euro - da habe ich schon viel schlechtere Angebote gesehen! Vorausgesetzt wir reden hier von einem der folgenden Modelle: MT, YZF, WR R oder X.

Yamaha-Motoren sind gut und die kann man auch mit der Laufleistung kaufen.

Beim Gebrauchtkauf - gerade in der Klasse - genau darauf achten, dass die Wartungsintervalle eingehalten wurden und wie allgemein der optische und technische Zustand der 125er ist.

Das kann ein augenscheinlich gutes Angebot auch schnell wieder zu Nichte machen.

Viele Grüße

Michael

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von benzin95
21.08.2016, 15:30

Es handelt sich um die wr 125 r  

Erstzulassung 6/2014

0

Welche »125er Yamaha 4-Takt, 1-Zylinder«? Yamaha hat sowohl aktuell im Programm wie auch in den vergangenen Jahrzehnten diverse Modelle herausgebracht auf die dies zutrifft.

Die YBR 125 ist jedoch deutlich anders belastet als eine YZF-R 125. Nicht nur von der Konstruktion her (lufgekühlt vs. wassergekühlt) sondern auch vom Klientel, welches die Maschinen üblicherweise bewegt.

Bei guter Wartung sind 22'000 kein Problem. Ich bringe wieder meinen 4-Takt 125er Automatikroller aus der Schweiz ins Spiel, baugleiche Modelle aus den frühen 1990er Jahren fahren dort mit über 80'000 km mit dem ersten Motor herum.

Jedoch kann man - wenn man unbedingt will - auch den Motor einer YZF-R 125 innerhalb von wengier als 1'000 km vernichten. Alles eine Frage von Können bzw. Unvermögen. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von benzin95
21.08.2016, 15:28

Es handelt sich um die yamaha wr 125 r EZ 6/2014. 

0

P.S. Es handelt sich um ein 2014er Modell

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ein auto hat in aller regel 4 zyl. die yamaha nicht. dazu kommt, dass der yamahamotor wesentlich höher dreht. 100 000 km auf einem pkw motor ist nicht wirlklich viel (es sei denn, das ist so 'ne hausfrauenkarre die mehr oder weniger zum einkaufen benutzt wurde und daher die betriebstemperatur eher nie erreicht hat)

22 000 km auf dem 125 motor ist nicht gerade wenig...zumindest kann man davon ausgehen, dass die kolbenringe und auch das  kurbelwellenlager so langsam an die verschleissgrenze gelangen..auch die auslassventile dürften bereits in der nähe der verschleissgrenze liegen..

diverse dichtungen und auch die dämpfer (fahrwerk) sollten akribisch geprüft werden..(trockenheit)

2500 euro erscheint mir aber nicht überteuert..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fürn 4Takter ist das nicht die Welt. Nicht mehr neu, aber ansich okay. Wichtig ist nur: Beachte, ob alle Insepktionen/Wartungen gemacht wurden. Flüssigkeitswechsel (vor allem Öl) und verschleissteile. Wenn ja, sollte das kein Problem sein.

Zum Preis kann ich ncihts sagen, da kenne ich mich in dem Segment zu wenig aus.

Grüsse

Uul

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?