22° C Wasser = Kalt; 22° C Luft = Warm - WARUM?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Bei Berührung gleichen sich Temperaturen immer aus, dabei geht vom wärmeren Objekt (ich nenne es jetzt einfach mal so) Wärme in das kältere Objekt über, bis sie die selbe Temperatur haben.

Die Geschwindigkeit dieses Vorgangs hängt von der Wärmeleitfähigkeiten der Objekte ab. Luft hat eine sehr schlechte Wärmeleitfähigkeit, Wasser eine bessere: Es geht mehr Wärme schneller verloren und das spürt man.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wasser leitet die Wärme deutlich besser als Luft. Daher wird bei gleicher Temperaturdifferenz deutlich mehr Wärme an die Umgebung abgegeben. Noch stärker ist der Effekt übrigens bei Metall, deswegen wirkt das immer so kalt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn das Wasser 22°C hat, ist die Luft meistens um die 30°C. Dann kommt dir das Wasser natürlich viel kälter vor, weil du vorher aufgewärmt warst. Wenn die Luft nur 15°C hätte, wären 22°C Wassertemperatur auch warm.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil die Wassermoleküle enger am Körper anliegen und dadurch wirkt es kälter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

von dem wasser ist meistens nur die oberfläche warm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Steig aus einem 22 Grad kalten Wasser in eine 22 Grad kalte Luft - Ich wette, du wirst frieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von drasaa
07.07.2013, 18:38

...was vermutlich an der Verdunstung liegen dürfte.

0

Was möchtest Du wissen?