21. ssw, weißer punkt am herzen

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Frag da bitte den Arzt. Notfalls muss man eine Fruchtwasseruntersuchung vornehmen, um genaues wissen zu können.

Eine Fruchtwasseruntersuchung muss gar nicht vorgenommen werden. Sie erhöht die Gefahr einer Fehlgeburt nicht unerheblich.

Man fragt nach, welche Bedeutung dieser Punkt haben könnte und muß dann eben abwarten, ob man ein gesunder Kind bekommt, oder ob man ein krankes Kind bekommt.

Für ein Kind entscheidet man sich vor der Zeugung.....

0
@turalo

Für ein Kind entscheidet man sich vor der Zeugung.....

Dennoch wünscht sich jeder ein gesundes Kind....

0
@turalo

Deshalb schreibe ich ja "notfalls". Falls nämlich wirklich etwas Schwerwiegendes sein sollte, möchte man ja auch darauf vorbereitet sein.

0
@phlox1979

Sicher möchte jeder ein gesundes Kind, aber nicht jeder bekommt diesen Wunsch erfüllt. Sollte man da also entscheiden (lassen), welches Kind leben darf und welches nicht?

Man kann sich auf ein behindertes Kind nicht vorbereiten, da wird man ins kalte Wasser geworfen - und man muß schwimmen lernen, notgedrungen.

0
@turalo

man kann sich aber nur darauf vorbereiten wenn man es vorher weiß...

0
@LeoDa

Darauf ist man nie vorbereitet. Egal, wie früh man um eine Behinderung weiß, es ist immer etwas, womit man keinerlei Erfahrung hat und wo man sich auf sein Kind einlassen muß.

0
@turalo

man kann sich aber zumindest damit befassen was die krankheit für symptome mit sich bringen kann und wie man damit umgehen oder wo man sich emtsprechende hilfen holen kann. das meinte ich mit vorbereiten

0

Das Down Syndrom stellt man mittels Ultraschall fest, indem man die Nackenfalte mißt.

Warum hast Du nicht direkt nachgefragt?

In dem Moment konnte ich nicht mehr klar denken und wollte einfach nur weg..:(

0

das stimmt so nicht ganz... man kann durch diese nackenfalte eine prognose errechnen zu vielviel % die "gefahr" besteht das das kind down syndrom oder auch eine andere chromosomenstörung hat. das ist aber keine 100%ige diagnose!!!! die richtige diagnose kann vor der geburt nur mit einer fruchtwasser- oder plazentauntersuchung (entnahme einer probe) gestellt werden weil man dazu die dna des kindes braucht...

0
@LeoDa

Das ist korrekt. Aber will man sich wirklich der Gefahr aussetzen, eine Frühgeburt auszulösen?

Man braucht doch eigentlich gar keine Diagnose vor der Geburt, man will sein Kind doch annehmen, wie es geboren wird.

Ich war beim dritten Kind schon was älter und mir wurde ebenfalls dieser Test angeboten. Ich habe abgelehnt. Es gibt Ärzte, die ja nach Untersuchungsergebnis, schon ein Bett in der Abtreibungsklinik bestellen......

Niemand hat das Recht zu entscheiden, welches Kind leben darf und welches nicht.

0
@turalo

das habe ich auch nie behauptet... also das es ein freifahrtschein für ne abtreibung oder so sein soll.

und soo hoch ist das risiko für ne fehlgeburt nicht mehr... ich habs auch nicht machen lassen, weder fruchtwasser- noch plazentauntersuchung aber bei meiner nackenfaltenmessung war auch alles unauffällig... wäre dort ein hinweiß gewesen hätte ich es vermutlich machen lassen um sicher zu gehen

0

Wir sind keine Hellseher - frag das doch bitte Deinen Arzt

Was möchtest Du wissen?