21 Jahre und will von mir Unterhalt?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo, über die Höhe und Dauer schau bitte unter:www.mein-recht.de/unterhalt.htmlSehr hilfreich.Ansonsten muß ich sagen, ihr laßt euch richtig ausnutzen. ich würde sagen euersohn ist ein schmarotzer. man kann ja die kinder in einer notlage unterstützen aber dann muß auch von deren seite eine anerkennung kommen.dein mann und du müßt euch erst mal über eure ansichten einig werden. dennwenn einer hüh und einer hott sagt, wird dein sohn es immer ausnutzen.ich würde zu meinem sohn unter diesen tatsachen sagen, ziehe aus-nimm dir eine kleine wohnung und sorge für dich selber. wenn die 800 EUR nicht reichen, gehe zum Amt und melde dich arbeitslos, vielleicht erhälst du einen Zuschuß.Die werden ihn schon eine Arbeit vermitteln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hmm … irgendwie ist der Junge nicht gelungen … sei es drum. die Unterhaltspflicht gibt es tatsächlich, nur muss man in diesem Zusammenhang auch den Eigenbehalt mal ermitteln. Wenn die Rente sehr schmal ist, dann könnte die Verpflichtung entfallen. Wenn er mit seinem 800 € dann selbst mehr als Hartz IV Niveau verdient, dann könnte es mit der Unterhaltspflicht ganz am Ende sein bzw. er könnte sich direkt wegen Hartz IV ans Amt wenden.

Darüber hinaus könnte die Unterhaltsverpflichtung auch entfallen, wenn ihm noch reichlich Sachleistungen erbracht werden. Essen, Wäsche etc …

Aber ich glaube … wenn es mein Sohn wäre, dann würde ich ihn beim nächsten Klingeln an der Türe stehen lassen und behaupten ihn nicht mehr zu kennen. Wo hat der denn diese fiese Form der Ausbeutung der Eltern überhaupt erlernt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Habe hier Verzögerungsprobleme mit m schreiben, also sorry für Fehler. So wie du das schilderst, kann ich mir das fast nicht vorstellen, ob das wahr ist. Wenn es so ist, dann läuft da natürlichvieles falsch, und so kannst du dich nicht ausnutzen lassen, denn nichts anderes ist es. ImEinfach nicht mehr bezahlen, bzw. ihm das erst erklären, wenn er dann mit der Unterhaltspflicht kommt, ist die letzte Lösung es vor Gericht klären zu lassen. Im Entdefekt wirst du wahrscheinlich eine geringe Unterhaltszahlung leisten müssen, die sollte aber minimal sein, und weit unter dem was du jetzt bezahlst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

normalerweise unterhält man ein kind, bis es eine abgeschlossene berufsausbildung hat oder fertig mit dem studium ist. da er weder das eine, noch das andere will, brauchst du eigentlich auch nicht mehr zu zahlen. dann muss er ab jetzt eben sehen, wie er alleine klar kommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde an deiner Stelle absolut gar nichts mehr für ihn tun und ihn auch kein Geld mehr geben. Mehr er so felsenfest davon überzeugt ist, der er das alles von dir zu bekommen hat soll er das auf dem rechtsweg klären lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erster Schritt:

Laß ihn wieder in sein altes Kinderzimmer ziehen und vermiete die Wohnung. Vielleicht wacht er dann auf.

Zweiter Schritt:

Versohl ihm den Hintern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist deine Anfrage ernst gemeint? Vieles kommt hier hier sehr unglaubwürdig rüber!?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von theokaterhund
21.06.2011, 15:54

Ja, diese Frage ist sehr wohl sogar sehr ernst gemeint !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!11Wie kommst Du eigentlich dazu die Frage anzuzweifeln!Ich stelle die Frage nicht aus jux und tollerei!

0

hast du vielleicht den falschen mann? so´n macho möchte ich garnicht haben. wie der herr, so´s gescherr....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich frage mich nur:

wie um alles in der Welt hast Du Deinen Sohn erzogen? Hast Du ihm denn nichts beigebracht? Keinen Respekt ?

Dein Sohn ist das Produkt Deiner Erziehung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von theokaterhund
21.06.2011, 23:36

Sorry, ich habe meinen Sohn nicht erzogen, sondern mein Mann! Es ist sein Sohn, ich bin nur die angeheiratete Mutter!!!Ich mußte mich komplett aus der Erziehung raushalten obwohl ich dieses "Kind" damals Adoptiert habe. Traurige Geschichte, aber das ist nicht Thema!Ehe Du solche Kommentare schreibst, erst überlegen und nicht einfach Menschen verletzen, denn ich wurde dadurch verletzt! Sorry!Hast Du Kinder?Wennja, machen die nie Probleme?Wenn nein, kann ich nicht verstehen, jedes Kind macht irgendwann irgendwelche Probleme. Manche mehr und manche weniger!Meiner leider mehr!!Ich habe auch zwei eigene Kinder, welche inzwischen erwachsen sind und selber Kinder haben. Bin also nicht ganz unerfahren im Umgang mit Kindern. Meine beiden haben diese Probleme nicht gemacht, denn ich habe versucht diese zur Bescheidenheit zu erziehen, mit Erfolg.Aber genug erzählt, das führt jetzt zu weit. Bitte also nicht gleich scharfe Geschütze auffahren wenn man keinerlei tiefe Hintergründe kennt!!!Danke

1
Kommentar von theokaterhund
30.06.2011, 15:21

Danke, aber Du kennst die Umstände nicht und schreibst solch Antwort?! Ich habe meinen Sohn nicht selbst erzogen!!!!! Ich habe auch noch zwei weitere eigene! Koinder, welche oich auch selbst erzogen habe. Diese sind nicht so!!!!!! Diese sind Dankbar und bescheiden!!!! Sorry, erst denken oder nachfragen und dann schreiben!!!!!!

0
Kommentar von theokaterhund
30.06.2011, 15:21

Danke, aber Du kennst die Umstände nicht und schreibst solch Antwort?! Ich habe meinen Sohn nicht selbst erzogen!!!!! Ich habe auch noch zwei weitere eigene! Koinder, welche oich auch selbst erzogen habe. Diese sind nicht so!!!!!! Diese sind Dankbar und bescheiden!!!! Sorry, erst denken oder nachfragen und dann schreiben!!!!!!

0

Was möchtest Du wissen?