20w 40 auch geeignet für Mazda 323f? Bitte nur Kennerantworten!

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Liebe Natalie,

auch das beste Öl kann einen Motor nicht instandsetzen (Kolbenringe abdichten). Ein Öl kann maximal geringste Undichtigkeiten verschließen. Durch Ablagerungen von in Öl enthaltenen Substanzen sowie kleinsten Verunreinigungen wie Ruß und sonstigen Partikeln können kleinste Undichtigkeiten etwas verschlossen werden. Dies erreicht man am besten durch Mineralöle ohne Zusätze, keine Synthetiköle. Bei Sythetikölen handelt es sich meist um Leichtlauföle, die einen gewissen "Reinigungseffekt" haben. Durch Additive, die sich in solchen Ölen befinden, kommt es zu sog. "Auswaschungen" im Motor.

Wer z. B. bei einem alten Motor, der jahrelang mit Mineralöl gefahren ist, plötzlich auf Synthetiköl oder ein Öl mit zusätzlichen Additiven umsteigt, kann Probleme bekommen. Ablagerungen, die sich vorher an Koblenwänden, Ventilsitzen, etc. abgesetzt haben, können sich lösen und verlassen mit dem Abgas den Motor. Der Motor wird an einigen Stellen undichter als vorher.

Daher wenn überhaupt, von Sythetiköl auf Mineralöl umsteigen. Nicht umgekehrt. Und bitte auch keine Additive hineinkippen, die das Blaue vom Himmel versprechen und evtl. das Gegenteil bewirken. Ich habe mich damals während meiner Diplomarbeit ausgiebig mit dem Thema "Schmieröle" beschäftigt. Meine Meinung: Additive braucht kein Mensch, außer diejenigen, die daran verdienen. Auf Messen sieht man auch oft, mit welchen unfairen Methoden versucht wird, das Produkt an den Kunden zu bringen, indem Bilder von Motoren gezeigt werden, die angeblich einmal mit und einmal ohne ein solches Additiv gefahren sind. Glaube mir: Ich habe schon viele Motoren von innen gesehen. Die sind weder teerverschlammt, noch glänzend neu, wenn sie einige Tausend km gelaufen sind.

Nun zur Viskositätsklasse: Du solltest grundsätzlich nur ein Öl verwenden, das den vom Hersteller vorgeschriebenen Viskositätsbereich abdeckt. Die meisten Hersteller fordern für ihre Pkw nicht mehr als 20W40, aber dennoch gibt es welche. Ich weiß nicht, was in dem Betriebshandbuch deines Fahrzeuges steht. Steht dort 20W40, kannst du es verwenden. Genauso wie 15W40 oder 10W40. Wird dort jedoch 15W40 gefordert, solltest du kein 20W40 verwenden.

Vielen Dank, hat mir sehr geholfen deine Nachricht!

0

Wenn der nur beim Kaltstart mal kurz ne Rauchwolke rausbläst und dann nicht mehr für den Rest des Tages ist das Problem normalerweise nicht an den Kolbenringen/Ölabstreifringen zu finden sondern dann sind die Ventilschaftdichtungen undicht. Liegt es an den Kolbenringen wird das Öl stets durchgepumpt und mit steigender Motortemperatur wird es schlimmer weil das Öl dünnflüssiger wird. Bei undichten Ventilschaftdichtungen läuft während dem Betrieb nur wenig Öl durch, wenn der Motor heiss abgestellt wird läuft/sickert dann die Nacht durch das Öl unter dem Ventildeckel in den Brennraum/Ansaugstutzen und kommt beim nächsten start als blaue Wolke aus dem Auspuff.

Während die Reperatur von Kolbenringen sehr aufwendig ist können die Ventilschaftdichtungen relativ einfach gewechselt werden (das kann jetzt auch nicht Jeder, aber man muss nicht den ganzen Motor zerlegen).

Ein 20W-40 Öl benutzen halte ich fast für Mutig, allerdings wäre der Motor ohnehin Schrott wenn der so sehr Öl zieht. Worauf Du jedenfalls achten müsstest, grade wenn es kalt ist, wäre ob nach dem Start auch gleich Öldruck vorhanden ist. Vorher würde ich aber jedenfalls nach den Ventilschaftdichtungen sehen, ich hab auch schon Welche gesehen die von ihrem Sitz abgezogen waren.

servus ja kannst du wird aber für denn winter nicht sonderlich ratsam sein, du wirst mehr energie brauchen um zu starten weil die viskosität ( 20 ) für kalte jahreszeiten zu dickflüssig ist und wenn öl im verbrennungsraum zurückbleibt hilft das auch nichts mehr, wie hoch ist dein derzeitiger ölverbrauch ? versuchs mal mit einem dieser zusätze welche die reibung reduzieren http://www.liqui-moly.de/liquimoly/produktdb.nsf/id/de_auto_nt0002a962.html?Opendocument&land=DE&voilalang=d&voiladb=web.nsf aber besser noch lass das richten oder so blöd es sich anhört einen neuen motor (austausch ) oder anderen pkw aber dickeres öl ist keine lösung und alles andere nur kosmetik lass klären was wirklich defect ist und dann entscheide dich für eine reperatur,

Also machen lassen steht ausser Frage. Hab im Mazda Forum gelesen, dass es sich um ein weitverbreitetes Problem handelt und 15w-40 bei den meisten geholfen hat. Problem äußert sich dadurch das im Kaltstart ein paar sekunden heftig Rauch austritt aus dem Auspuff. Blauer Rauch der sehr stinkt. Dann alles wieder gut den ganzen Tag. Am nächsten Morgen das gleiche Spiel. Besonders im Rückwärtsgang denke die meisten Passanten mein Auto brennt und kommen angerannt...schrecklich. Erhöhter Benzinverbrauch macht mir grad net viel weil ich wirklich sehr wenig fahre. Und mehr Öl verbraucht er nur unmerklich.

Danke für Deine Hilfe!

0
@Natalie1983

also bei ölabstreifringen oder kolbenringen ist immer ein erhöter ölverbrauch vorhanden, wenn du einen erhöten benzinverbrauch hast dann stimmt da das verhältnis im gemisch nicht, das kann der luftmengenmesser sein oder alte verschmutzte einspritzdüsen, auch da gibt es bei liqui molly hilfe ( injektion reiniger ) ich verkaufe das zeug nicht habe aber selbst sehr gute erfahrungen damit gemacht auch bei einem alten vergasser mazda 626 bj 81, wie sieht es in deinem luftfilter aus? ist da vielleicht zu viel ölschlamm drin? denn die kurbelwellen gehäuse entlüftung lässt da seine öldämpfe rein damit diese wieder verbrannt werden und ein dichter luftfilter, na der beinträchtigt auch die gemischaufbereitung sprich deine einstellung ist zu fett weshalb zu viel sprit verbrannt wird und wenn der schon falsch vebrennt dann git es da auch rauch und weil sprit aus rohöl gewonnen wird und der unverbrauchte sprit sich mit deinen ablagerungen im zylinder mischt verbrennt da wieder rauchbildendes material, hast du das fzg nur im kurzstrecken betrieb? oder in letzter zeit mal richtig warmgefahren und auf gut deutsch ausgeblassen

0

Druckverlustprüfung in einer Fachwerkstatt veranlassen. Kolbenringe Instand setzen lassen! Öl ist zur Schmierung da, hat zwar auch eine abdichtende Funktion, jedoch kann es keine Wunder wirken. Du solltest acht geben, welche spezifikationen von deinem Hersteller für dein Modell freigegeben worden sind, da du sonst mehr Schaden anrichtest, wie dir lieb ist!

Mfg

hallo

da der hersteller 5 w 30 vorschreibt , denke dir deinen teil

gruss mike

Was möchtest Du wissen?