2.0Tdi 140Ps DSG softwareoptimierung?

3 Antworten

hallo, ich wäre da sehr vorsichtig. Nimm als Beispiel Audi mit ihrem S-Tronic also DSG. Während im jetzigen A6 alle Dieselmotoren bis zum 3.0 tdi mit 218 ps ein S-tronic haben, wird beim 3.0 tdi mit 272 und 320 ps ein sehr schnell schaltender Wandler benutzt, da es bereits beim Vorgänger 3.0 tdi mit 245 ps nach einiger zeit Probleme gab. Als Referenz sei dir gesagt, dass die 3.0 tdi Maschine mit 272 ps 600Nm hat, demnach würde ich sagen das ist zu viel.

Das Getriebe ist grundsätzlich ein Problemfall. 

Chiptuning? Da bin ich ausnahmsweise mal der selben Meinung wie die Auto Bild:

http://www.autobild.de/artikel/chiptuning-6978555.html

7

Ja egal jetzt ob chip oder Softwareoptimierung?gibt es keine Leistungssteigerungsmöglichkeit (langes Wort) die das Getriebe nicht "zerstört" ?

0
37
@KreisLauf98

Ach, das selbe Getriebe ist auch bei stärkeren Maschinen verbaut. Und natürlich hat der Motor etwas "Reserve". Aber es wäre ein Irrtum, zu glauben, die stärkeren Versionen würden sich nur durch die Software unterscheiden. Da sind auch oft andere Lader, andere Kolben (thermische Belastung) usw. drin. 

Ich wüsste jetzt zwei Modelle, bei denen es wirklich nur Software ist aber der VW-Diesel... ist ein typischer Vertreter der Motoren, bei denen bei den schwächeren Motoren an der Hardware gespart wurde.

https://www.dtintecno.de/cars/2-0-tdi-103-kw-140-ps:6264

...ist mal einer der altbewährten und seriösen Tuner. Wenn es dann unbedingt sein muss. 

0

Die DSG Getriebe von VW sind sehr anfällig. Da würde ich jegliche Softwareoptimierung lassen. 

Was möchtest Du wissen?