206€ hartz4 zum leben?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Such dir für den Übergang erstmal einen Minijob, das ist einfacher als in Vollzeit zu kommen- und macht außerdem bei einem Vorstellungsgespräch einen guten Eindruck.

Dabei solltest du für den Anfang nicht zu wählerisch sein, aber menschenwürdig muss der Job natürlich sein!

Ansonsten kannst du nur suchen, suchen, suchen...

Ich kenne Leute, die sich ihr Hartz4 mit Flohmärkten, Putzstellen, Taxifahren,.....aufbessern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du darfst dir etwas dazu verdienen ohne das sie etwas kürzen. Frag mal dort nach, ich glaube auf 400€ Basis Job war das.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kevin1905
28.07.2016, 13:12

100,- € sind anrechnungsfrei.

Alles drüber wird zu 80% auf den Bedarf angerechnet.

0

80€ strom sind da aber auch recht viel. da solltest du prüfen warum das so viel ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jemand mit 42 ist in keinsterweise zu alt.

Bis zur Rente müssen noch 25 Jahre gearbeitet werden. Fast der grösste Teil des Arbeitslebens liegt noch vor dir.

Arbeit ist schon da, nur liegt es möglichlicherweise an fehlender Qualifikation.

Aber so oder so, mehr Geld muß her.

Nebenjob, kurzfristige Jobs, erstmal ein kleines zusätzliches Einkommen. Da muß man mal mit offenen Augen durch die Welt gehen.

Strom 80€ für eine Person allein reichlich viel. Wird davon geheizt oder Warmwasserbereitung? Dann gibt es doch extra Zuschusss vom Amt dafür.  Einen günstigeren Anbieter wählen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Chancen, Arbeit zu finden sind aktuell so gut wie lange nicht.

Mit 42 bist du sicherlich auch nicht zu alt.

Was kannst du denn? Welche Schule hast du besucht, welchen Abschluss hast du? Hast du eine Ausbildung gemacht? Hast du zusätzliche Qualifikationen erworben? Hast du eine Fahrerlaubnis?

Was hast du die letzten Jahre gemacht?

Ich welcher Gegend von Deutschland wohnst du? Bei uns im Betrieb werden ständig Leute gesucht, die Lust auf Arbeit und Geld verdienen haben. Wie flexibel wärst du in Bezug auf deinen Wohnort?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

An den 42 Jahren liegt es wohl nicht, dass Du keinen Job findest. Davon abgesehen warst Du ja auch mit Ende 30 schon nicht mehr arbeitstätig, sonst wärest Du ja nicht im HartzIV.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?