2016 Gaming PC 500 Euro Budget?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

€500 ist möglich, finde ich persönlich aber einfach zu knapp.

Hier ist eine Konfiguration für €600 ohne dramatische Kompromisse, der auch länger als 2 Jahre taugt.

1 [url=https://geizhals.de/686480]Seagate Desktop HDD 1TB, SATA 6Gb/s (ST1000DM003)[/url]
1 [url=https://geizhals.de/1290386]Intel Core i5-6500, 4x 3.20GHz, boxed (BX80662I56500)[/url]
2 [url=https://geizhals.de/1151334]Crucial DIMM 4GB, DDR4-2133, CL15 (CT4G4DFS8213)[/url]
1 [url=https://geizhals.de/1488346]XFX Radeon RX 470 RS, 4GB GDDR5, DVI, HDMI, 3x DisplayPort (RX-470P4LFB6)[/url]
1 [url=https://geizhals.de/1332202]MSI H110M PRO-VD (7996-007R)[/url]
1 [url=https://geizhals.de/1165745]Sharkoon VG4-V[/url]
1 [url=https://geizhals.de/1454793]be quiet! Pure Power 9 400W ATX 2.4 (BN262)[/url]

Etwas Geld sparen lässt sich noch mit einem Downgrade auf die älteren Haswell-Prozessoren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Misfort90
11.11.2016, 10:40

Stimmt, ist nicht schlecht für das Geld

0

Ich selbst habe mir seiner Zeit auch einen Gaming-PC für 500€ gekauft. Natürlich kommt es dann ein bisschen auf die eigenen Interessen an, welche Multimedia-Sachen man damit machen kann und welche Spiele damit spielbar sind. Wobei erfahrungsgemäß Multimedia-Arbeiten nicht so extrem schnelllebigen sind wie Spiele.
Für 500€ musst du logischer Weise irgendwo sparen. Ich habe damals an der Grafikkarte gespart (ca. 100€). Damals war ich damit total zufrieden. Mit der Zeit wirst du dann auch selber merken welche Spiele du wirklich gerne spielst und ob sich für dich eine neue Grafikkarte wirklich lohnt. Dein Interesse wird sich mit der Zeit ja auch ändern - sollten also Ressourcen irgendwann wirklich fehlen, kannst du bestimmte Teile immer noch austauschen. :)
Viel Spaß mit dem neuen Rechner! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Moin,

Mit Deinem Buget ist es faktisch nicht möglich ein Gaming-PC zu kaufen, aufdem Du die Games aus 2016 spielen kannst.
Schon Komponenten wie Grafikkarte (GTX1080) oder CPU (i7) könntest du nicht zusammen von 500€ kaufen.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Agentpony
11.11.2016, 10:15

Und warum benötigt man eine 1080/einen i7 ? Das Argument macht nicht viel SInn.

0
Kommentar von Block2Buster
11.11.2016, 15:28

Die genannten Teile werden faktisch benötigt, um Games welche 2016 veröffentlicht wurden in voller Auflösung genießen zu können. Ein Rechensystem welches durchgehend laggt oder Details nicht sauber darstellt (da die Auflösung zu gunsten der Performance reguliert wurden) macht kein Spaß und zudem das Gamingerlebnis kaputt.

0

Was möchtest Du wissen?