2014 haben meine Einkünfte als Dozent erstmalig 2400 Euro überschritten, jetzt bekommen ich eine neue EST-Nr. Was bedeutet das?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Bist du in einer festen Lebensgemeinschaft und habt ihr eine gemeinsame Steuererklärung? Sind diese Nebenkünfte dann womöglich als "Kleinunternehmerregelung" zu betrachten? Dann hast du ein eigenes kleines Unternehmen und bekommst eine gesonderte Nummer für deinen kleinen Betrieb. Eine andere Erklärung habe ich sonst eigentlich nicht.

KHLange 30.08.2015, 20:56

Herzlichen Dank, aber ich bin Berufsschullehrer im Ruhestand, seit 45 Jahren verheiratet (gemeinsame Steuererklärung, Ehefrau ist Rentnerin, weshalb ich fast immer nachzahle) und unterrichte nebenamtlich an einer katholischen Akademie für Pflegeberufe und an der Handwerkskammer; bisher lag die Summe aller Einkünfte deutlich unter 2400 Euro, weshalb ich sie auch nicht deklariert habe; da sie aber in 2014 erstmalig darüber lagen, habe ich sie als ehrlicher Steuerzahler und Ruhestandsbeamter natürlich als Nebeneinkünfte deklariert; ich bekomme plötzlich wegen meiner Ehrlichkeit Probleme; das kann doch wohl nicht wahr seln!

0

Was möchtest Du wissen?