2013 verstarb mein geschiedenen Ehemann. Seine Freundin ist Alleinerbin und beantragt durch ihren RA Akteneinsichtnahme in damalige Scheidungsakte?

4 Antworten

wow.........., die will offenbar prüfen ob es nicht auch noch bei dir was abzugreifen gibt ......! ganz schon gierig, die gute :-)

hm, also ich würde ihr ( ihrem anwalt) keine akteneinsicht erlauben. 

erst wenn sie die akteneinsicht mit erfolg eingeklagt haben und forderungen an dich stellen...., dann brauchst du einen anwalt !

ihr anwalt hofft aber irgendwas in den akten zu finden womit er für seine mandantin ( und damit auch für seinen geldbeutel ) noch mehr erbansprüche rausquetschen kann .......!

überlge......, die tussi will geld, der anwalt will geld....., von dir ! die beiden sind nicht deine freunde !!!!!!

laß es. keine akteneinsicht. auf jeden fall nicht gutgläubig / freiwillig...!

akteneinsicht ohne angabe von gründen nicht erlauben !!!!!!!

Für alles was während Eurer Ehe geschah, hat sie kein Einsichtsrecht.

Hier testet der Anwalt, denn sonst würde er kaum um Akteneinsicht bitten.

Das ist deine Entscheidung. Lasse dich hierzu, hinsichtlich Folgen von einem RA vertreten und beraten.

Nur zum Anwalt.Und sich dort beraten lassen.

1

Was möchtest Du wissen?