2013 oder 2015 selbstgenutzte Eigentumswohnung finanzieren bei knappen Mitteln?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 1 Abstimmungen

Eigentum 2013, länger warten wird zu teuer 100%
Miete 0%
Eigentum 2015 0%

6 Antworten

Hallo liebe Nachdenkerin,

auf jeden Fall wäre es sinnvoll, wenn Ihr mit der Finanzierung bis 2013 wartet, damit Ihr die 30.000 Euro Eigenkapital einbringen könnt. Eine Gesamtfinanzierung (Kaufpreis, Erwerbsnebenkosten und eine Küche) über 100.000 Euro wird euch jetzt wahrscheinlich keine Bank geben. Grundsätzlich ist es immer von Vorteil, so viel Eigenkapital wie möglich in die Finanzierung einzubringen, da sich dies positiv auf die Höhe der Darlehenszinsen auswirkt. Das Eigenkapital, welches erst in 2015 fällig wird, kann als Finanzierungsbaustein aber dennoch verwendet werden (z. B. als Sonderzahlung). Ob und wie viel Ihr euch mit 600 Euro monatlicher Rate leisten könnt, hängt von mehreren Faktoren ab und kann pauschal nicht beantwortet werden. Einen ersten Richtwert könnt Ihr Euch hier berechnen: http://www.interhyp.de/Budgetrechner

Ich würde Euch allerdings eine konkrete Beratung durch einen Finanzierungsspezialisten empfehlen, um Eure Möglichkeiten und die beste Vorgehensweise zu besprechen.

Viele Grüße Brigitte Wendt, Interhyp AG

Nö! Schlagen Sie doch gleich zu! Alleine aus der ersparten Fremdmiete alleine könnten Sie locker den Kapitaldienst über rd. € 96.000 aufbringen. Im Übrigen nimmt Sie finanzierungstechnisch bei dem Eigenkapital jede Bank "mit Kusshand" als Kreditnehmer an!

Für eine Eigentumswohnung für 90.000 Euro plus Schließung Kosten von rd. 8%, insgesamt € 97,200, Ihre Kredit gut ist, können Sie heute bekommen die Finanzierung problemlos, vorausgesetzt, Sie können 23,000 € als Anzahlung sowie 7,200 € für die Kosten. Ihr Zinssatz wird zwischen 5 und 7% liegen (abhängig von Ihrer Gutschriftkerbe). Wenn 6% für 15 Jahre Darlehen, Ihre monatliche Zahlung rund 565 € (für den ersten Monat 230 € Tilgung und 335 € Zinsen) sein. Wenn Sie können die Anzahlung von 30.000 (plus 7,200 Kosten), bei 6% jährlich für 15 Jahre Darlehen für € 60,000, wird Ihre monatliche Zahlung rund 506 € sein (für den ersten Monat 206 € Tilgung und 300 Euro Zinsen). In jedem Fall wird Ihr Interesse Kosten geringer sein als die Miete, die Sie zahlen heute.

Generell ist Eigenkapital beim Immobilienkauf (möglichst viel) günstig, denn es verringert die Kreditbelastung. Aber Ihr braucht in jedem Fall eine Kredit. Ihr müsst beachten, dass für jeden Euro Kredit auch Zinsen zahlen müsst. Lasst Euch von mehreren Banken beraten, welche Kreditsumme für eine monatliche Belastung von 600 Euro machbar ist. Wenn der Kreditrahmen klar ist, könnt Ihr überlegen, ob und wann Ihr eine Wohnung kaufen könnt.

Eigentum 2013, länger warten wird zu teuer

Die Preise für eine sehr günstige Eigentumswohnung liegen bei ca. 90.000 EUR. Wir brauchen eine Küche, brauchen also 100.000 EUR.

...und die Kaufnebenkosten gibbet leider auch nicht zum Nulltarif.

nein, lohnt nicht zu warten, du kannst das geld auch als sondertilgung einfließen lassen oder sonst was

Wir wohnen in der Provinz und sind ortsgebunden

die Preise für eine sehr günstige Eigentumswohnung liegen bei ca. 90.000 EUR

das passt nicht, in der provinz bekommst du günstiger etws.^.

Nachdenkerin 25.10.2012, 13:31

Stimmt, es gibt auch Wohnungen für 79.000 EUR plus Maklerkosten.

0

Was möchtest Du wissen?