§201 Stgb Verletzung der Vertraulichkeit des Wortes?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das ist mir zu kompliziert. Schon in dem Absatz mit der Freundin von Person A komme ich nicht mehr mit. A hat ihr den Grund für seine HAftstrafe gesagt und ist danach zur Polizei und zeigt sich selber wegen Verleumdung an, weil er es mit der Freundin von B so abgemacht hat..... Brrrr, mir schwirrt der Kopf. Du solltest Deinen Text wohl nochmal korrektur lesen und ihn so formulieren, dass ein Außenstehender es versteht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dine4420
19.01.2016, 17:46

nein er zeigt B quasi an weil er sein "Geheimnis" ausgesprochen hat und ihn ja somit schlecht macht

0

Ohne näher auf diesen Wirrwarr einzugehen, Anzeige wird seitens der Polizei erstattet, da unberechtigte Tonaufnahmen gefertigt wurden. Das hat weder was mit Person A, noch mit Person B zu tun. Anzeigenerstatter ist hier ganz einfach der Polizist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Wahrheit ist nicht strafbar. Zur Verleumdung gehört die Lüge.

Anders ist es mit der Tonaufnahme. Das ist 'ne Straftat und wird geahndet wir du schon geschrieben hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dine4420
19.01.2016, 19:08

dann war Verleumdnung das falsche Wort, naja es wurde Person A schlecht gemacht mit seiner tatsächlichen Starftat, zumindest wurde es so dargelegt, obwohl Person B lediglich Gefahr in Verzug sah

0

Was möchtest Du wissen?