2007 habe ich ein RMH vermietet. Nun trennt sich das Paar. Die Partnerin wird sich die Miete allein nicht leisten können, darf ich das Mietverhältnis kündigen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Nein, als Vermieter benötigst Du einen berechtigten Kündigungsgrund.

Deine Meinung, daß die Mieterin die Miete nicht zahlen kann ist kein berechtigter Kündigungsgrund. Dies wäre erst möglich, wenn der Fall dann auch tatsächlich eingetreten ist.

Aber Du bist gesetzlich bei einem Mietvertrag mit mehreren Mietern nicht verpflichtet, einen Mieter aus dem Mietvertrag und damit aus der gesamtschuldnerischen Haftung zu entlassen oder auch mit dem im Haus verbleibenden Partner einen neuen Mietvertrag abzuschließen.

Der Auszug eines Mieters beendet keinen Mietvertrag. Eine alleinige Kündigung des ausziehenden Partners ist bei einem gemeinsamen Mietvertrag unwirksam.

http://anwalt-im-netz.de/mietrecht/mehrere-mieter.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Partnerin wird sich die Miete allein nicht leisten können

Dann kannst Du auch den Mann zur Kasse bitten.

Der Mann ist auch dein Vertragspartner, sprich, beide sind Hauptmieter?

Wenn ja, können diese auch nur gemeinsam kündigen. Es besteht kein Anspruch, dass die Frau die Wohnung allein übernehmen kann.

Selbst kündigen kannst Du aufgrund dessen aber natürlich nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, aber Du musst ihn nicht aus dem Mietvertrag entlassen.

Er bleibt also weiter in der Pflicht, wenn sie den Mietvertrag nicht zusammen kündigen. Sein Auszug ändert nichts daran, dass der Vertragspartner ist und Du Dir die Miete auch von ihm holen kannst, wenn sie nicht zahlt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, ohne triftigen Grund darfst du den Mietern nicht kündigen...

Sollte die Miete aber zweimal nicht (bzw. nicht in voller Höhe) pünktlich gezahlt werden, wäre das schon ein Grund für eine "fristlose" Kündigung.

(Ob das Paar sich trennt oder nicht..., hat auf den Mietvertrag an sich keinen Einfluss...)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dass du annimmst, dass sie sich die Miete nicht leisten kann, ist kein ausreichender Kündigungsgrund. Wenn sie sich die Wohnung allerdings wirklich nicht leisten kann, wird sie ja von selbst kündigen. 

Und für den unwahrscheinlichen Fall, dass sie in der Wohnung bleibt, obwohl sie sich die Miete nicht leisten kann, und dann in Mietrückstand gerät, ist das dann ein ausreichender Kündigungsgrund. Finanziell bist du ja dagegen wahrscheinlich mit einer Mietkaution erst mal abgesichert.

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein.

Außer es gibt rechtlich zulässige Gründe für eine Kündigung.

Stehen Beide als Mieter im Vertrag?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wozu wollen sie kündigen ?

wollen sie die frau unbedingt entfernt haben ? kennen sie die vereinbarungen  der beiden ? 

solange sie den mietzins bekommen - ist doch alles ok.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?