2001 Odyssee im Weltraum Buch Verständnisfrage?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Mir hat ein Freund erzählt, daß Bowman ein zweiter Christus sein soll, der sich als solcher wiederverkörpert - deshalb der Empryo am Ende des Films.

Dieses Alleinsein in dem Raum stellt wohl eine Art Läuterung und Reinigung bzw. Vorbereitung dar, um die Menschheit eben als neuer, reiner, Messias zu segnen. Dann wären das auch keine Außerirdischen,  sondern geistig göttliche Beauftragte (Engel), die die primitive Menschheit periodisch zur Transformation führen.(im Feinstofflich-Unsichtbaren)

Die Megagedanken wären dann göttliche, heilbringende Energien für eine befreite Menschenzukunft.....

Tatsächlich ist  in der Mystik bzw. Spiritualität die Menschheit ein Teil des ewigen Himmels gewesen. Wir, die gefallenen Kinder Gottes (gefallenen Engel) müssen nun als materiell verkörperte Seelen  (Mensch) nun das ausbaden, was die Zuwiderhandlungen gegen Gottvater als Karma schicksalsmässig vorherbestimmen (das ist der Engelssturz)............................

Leid, Krieg, Krankheit u. Not etc. sind direkte Wirkungen der Verbannung aus den Himmeln Gottes, für die jedoch der Mensch verantwortlich ist.

Durch Läuterung geht der abgefallen Mensch zur Transformation. Deshalb sendet Gott immer wieder Engel, d.h. Propheten u. Messiase auf diese Erde, um neue Zeitalter einzuläuten und jeden in den Himmel zurückzurufen, der möchte! 

AMEN

ScoreMagnet 14.07.2017, 19:26

Im Buch wird das aber anders erklärt :)

0
Ichwusstewas 14.07.2017, 20:36
@ScoreMagnet

Ich kenne das Buch leider nicht mehr, habe es vor Jahrzehnten gelesen;  nur der Film ist mir noch in Erinnerung, den habe ich bestimmt schon 4x gesehen. ...

Alles ist Symbolik. Ich gehe nicht davon aus, daß Kubrik oder der Schriftsteller  (Name vergessen) sich explizit auf die Existenz von Außerirdischen berufen..., sondern auf die Existenz höherer Wesen u. Intelligenz.

So ergeben sich eben gefällige schriftstell. Umsetzungs-Effekte,  die sich noch gut verkaufen lassen.

Wer glaubt schon an höhere Geistwesen, das ist doch Religion - verpönt. Aber materielle Außerirdische - welch ein Abenteuer, welch ein (mögliches) Zusammentreffen?

Der Traum, die Mähr von Außerirdischen gilt mehr als die real-tatsächliche u. mystische Existenz von Geistern u höheren. Geistwesen. Wobei es auch im Feinstofflichen Flotten von Raumschiffen geben soll, die jedoch nicht materiell sind u. für Menschen nicht sichtbar... 

So sind für mich diese banalen Kornkreise unterster Unsinn schwacher Geisterumtriebe, ohne Sendungsqualität. Oder würde ein hoher Geist, bzw. auch ein intelligenter Alien sich anmuten, ein gutes Stück der Getreideernte zu vernichten?

Aber was erklärt das Buch anders...? 

1
ScoreMagnet 14.07.2017, 23:03

Im Buch wird erklärt, dass die Außerirdischen, als sie in der Urzeit den Monolith auf die Erde brachten, noch menschenähnlich waren und der Monolith als Experiment gedacht war, dass sie auf tausenden Planeten mit Leben durchführen. Später pflanzten sie ihr Gehirn in Roboter ein, dann ersetzten sie das Gehirn durch synthetisches und schließlich übertrugen sie ihre Gedanken in Wellen, wodurch sie durch alle Dimensionen konnten und alles beeinflussen. Deshalb trifft Bowman keine von ihnen, wie es ursprünglich geplant war, er kommt im Buch auch an mehreren verlassenen Raumschiffen vorbei.

0
Ichwusstewas 15.07.2017, 09:26
@ScoreMagnet

tolle Fiktion...

den Film finde ich besser - lässt Raum für das Göttliche u. weniger für das trivial Materielle...

Da wirft sich auch letztlich die Frage auf: Woher kamen diese Aliens u. wer hat sie geführt?

0

Was möchtest Du wissen?