200€ für Wurzelbehandlung?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Die Wurzelbehandlung muss so oder so gemacht werden, egal ob anschließend noch eine Wurzelspitzenresektion notwendig ist. Was für ein Zahn ist es denn? Die Krankenkasse übernimmt die Kosten einer Wurzelkanalbehandlung nur in folgenden Fällen:

- Zum Erhalt einer geschlossenen Zahnreihe (Bedeutet, falls neben diesem Zahn ein Zahn fehlt, bezahlt sie nicht)

- Zur Vermeidung eines Freiendes (Hinter dem betroffenen Zahn darf kein weiterer sein)

- Zum Erhalt bereits vorhandenen Zahnersatzes (z.B. ist ne Brücke drauf, die bei Verlust des Zahnes ebenfalls drauf gehen würde)

Ansonsten muss man die Wurzelkanalbehandlung aus eigenener Tasche bezahlen, 200 Euro sind für einen 1 Wurzeligen Zahn z.B. normal. Für einen Molaren mit 3 Kanälen kommen schon mal 600 Euro zusammen.

Wenn du das Geld nicht bezahlen willst, bleibt dir als Alternative nur den Zahn zu reißen. Was aber meistens weitere Kosten nach sich zieht, da so eine Lücke nicht unversorgt bleiben sollte.

Und schlussendlich muss man sagen, dass eine Wurzelkanalbehandlung immer nur ein Versuch ist, den Zahn zu retten, eine Garantie kann man nicht geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?