20-Stunden-Woche und kein Urlaubsanspruch?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Das Gesetz sieht fuer jeden Arbeitnehmer, egal ob Teilzeit oder auch nur Minijob einen gesetzlichen Urlaubsanspruch genau wie andere Vollzeitmitarbeiter ihn haben, vor. Also Minimum den gesetzlichen Urlaub von 4 Arbeitswochen. Solltest Leute, die Vollzeit arbeiten allerdings 5 Wochen in ihrem Vertrag haben.

Alles andere verstoesst gegen das Gesetz. Aber viele Arbeitnehmer haben Angst um ihren Job und trauen sich das nicht einzuforden. Sie sollte mit dem Arbeitgeber noch mal reden und notfalls einen Anwalt nehmen.

Die 4 Wochen muessen nicht mal im Vertrag auftauchen, selbst wenn da steht :kein Urlaub, das Gesetz geht vor jedem Vertrag und dieser waere damit sittenwidrig und ungueltig.

Arbeitsrecht sieht Urlaub für JEDEN vo. Auch bei 400 oder 450€ Job.

Der nette Arbeitgeber beschei.sst sie, das ist nicht fair.

Man hat genauso viel Urlaubstage wie die anderen.. ggf. eben den gesetzlichen Mindest- Ansprcu. Einziger Unterschied: eine 400€Kraft kriegt pro Tag weniger als ene Teilzeit.. und die wenigera ls eine Vollzeitkraft.

Dito mit Lohnfortzahlung im Krankheitsfall.

sieh mal hier

http://www.gesetze-im-internet.de/bundesrecht/burlg/gesamt.pdf

§ 1 des Bundesurlaubsgesetzes ( BUrlG) sagt dazu:

Jeder Arbeitnehmer hat in jedem Kalenderjahr Anspruch auf bezahlten Erholungsurlaub.

Auch Teilzeitkräfte haben Anspruch auf den gesetzlichen Mindesturlaub. Arbeitet sie 5 Tage die Woche, muss sie 5 Tage Urlaub nehmen, arbeitet sie die 20 Stunden an 3 Tagen ab, muss sie nur 3Tage Urlaub nehmen um eine Woche frei zu haben. Grundsätzlich ist Urlaub für die regulär zu arbeitenden Tage zu nehmen. Wenn man immer unterschiedlich eingesetzt wird (eine Woche 2 Tage, in der nächsten 5 Tage) dann wird pro Urlaubstag der Durchschnittswert (in dem Fall 4 Std.) berechnet.

Also das kann nicht sein, ich war auch TZ 20 Stunden und hatte genausoviel Urlaub wie meine anderen Kollegen. Sie soll nochmal ihren Vertrag prüfen, das ist nicht rechtens das sie die Zeit nacharbeiten muss. Urlaub ist zum Erholen da.

Auch Teilzeitangestellte haben rechtlichen Anspruch auf Urlaub. und zwar auf genau so viel (prozentual natürlich) wie vollzeitangestellte. Da muss sie nochmal genau in ihren Vertrag schauen.

haben wir. im vertrag steht im bezug auf urlaub rein garnichts drin!!! keine einzige passage. und einer in der führungsebene meinte wohl "ist das bei ihnen geregelt? eigentlich nicht bei ihnen gibts keinen urlaub" etc.... :/

0

Jeder Arbeitnehmen hat Anspruch auf vier Woche Urlaub im Jahr. Das sagt das Bundesurlaubsgesetzt, da kann der Arbeitgeber nichts gegen machen.

Einer Teilzeitkraft steht prozentual genau so viel Urlaub zu wie einer Vollzeikraft.

Was möchtest Du wissen?