20 Millionen menschen mit Migrationshintergrund in Deutschland das heißt 60 Millionen deutsche aber ich sehr viel mehr ausländer als deutsche wieso?

10 Antworten

Die Stimmt schon, es kann aber mehrere Gründe dafür geben. Beispielsweise lebst du in einer Region, in der ein höherer Migrantenanteil als im Rest des Landes ist. Ein weiterer Punkt ist die psychologische Betrachtung der Wahrnehmung.

Kommt auf die Region an in der du lebst. Menschen mit Migrationshintergrund konzentrieren sich hauptsächlich auf die Großstädte. In kleineren Städten und auf dem Land wirst du dagegen weitaus weniger Ausländer antreffen. Ist also eine Frage der Wahrnehmung.

Kommt darauf an, wo man wohnt! Bei uns sieht man keine Ausländer, außer ein paar Tschechen und Österreicher +gg Aber wir wohnen ja auch an der Grenze :-)

Türken haben wir bei uns zum Beispiel garnicht, auch keine anderen Nationen - außer zwei Engländer, die hier aber schon 20 Jahre leben :-)

In einer Großstadt könnte ich mir das natürlich anders vorstellen.....

Ja wie viele einwohner habt ihr? Ich würde behaupten das es mehr größere Industrie Städte gibt statt dörfer. Und in diesen leben sehhhhr viele ausländer

0
@Abdul123Abd

Glaube um die 500 Einwohner. Das waren vor ein paar Jahren mehr, da bei uns im Dorf über 300 Flüchtlinge aufgenommen wurden. Sind aber keine mehr von da. Von einigen weiß ich, dass die umgezogen sind und eine Ausbildung gemacht haben / oder machen, wohin die anderen hin sind weiß ich nicht ...

0
@PeterP58

300 flüchtlinge im Verhältnis von 500 deutsche. Das war bestimmt ein schock für euch hahaha

0
@Abdul123Abd

Am Anfang ja! Sonntags war Bürgerversammlung vom Dorf und da wurde uns das mitgeteilt. Am Montag kam der erste Bus mit Flüchtlingen ...

Hat aber alles wunderbar funktioniert! Gab keine Probleme!

2

Ein Wahrnehmungsproblem. Wenn du einen bestimmten Vornamen trägst ist die Welt voller Leute dieses Namesn, wenn du einen silbernen Golf gekauft, haben die sich plötzlich wundersam vermehrt.

Ich nehme an, dass du die hier lebenden 20 Mio Deutschen mit Migrationshintergrund meinst. Davon kannst du äußerlich sowieso nur einen Bruschteil als Migranten identifizieren, denn die meisten kommen Polen, Russland und dem europäischen Ausland.

Also mach dich locker und unterscheide Menschen nach ihren individuellen Merkmalen und nicht nach ihrer Herkunft.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Lebe seit Geburt in Deutschland

Ich unterscheide keinen menschen nach ihrer Herkunft. Bei der sache stimmt einfach etwas nicht es kann nicht sein das 60 Millionen deutsche mehr gibt als ausländer. Wo sind die den wo versteckt man die, leben die auf den bäumen oder unter der erde? Mit der Statistik stimmt was nicht ganz klar und warum weiß ich nicht. Was hat das mit Wahrnehmung zu tun. Man kennt die menschen und man kann sie unterscheiden

1
@Kleidchen2

Es geht nicht um den Ausweis oder pass sondern um die Herkunft der vorfahren

1
@Kleidchen2

Ich denke man möchte bei der sache den stolz der deutschen nicht verletzen das kann einfach nicht stimmen

1
@Abdul123Abd

Doch, denn sie ist statistisch untermauert. Du hast nur irgendein Gefühl.

2
@Kleidchen2

Mein gefühl sagt mir das die Statistiken gelogen sein müssen. Verlogen wie die medien. Ist doch nichts neues

1
@Abdul123Abd

Dann viel Spaß in deiner Blase. Wenn Fakten nichts mehr zählen und dein Gefühl zur Richtschnur wird, kann man nicht mehr helfen.

3
@Abdul123Abd

Abdul was ist Dein richtiges Problem? Fehlen Dir die Deutschen? Wenn ja komm in die Schweiz, da gibt es immer mehr davon. Wieso ? Was denkst Du?

1
Stimmt was an der Statistik nicht

Vermutlich stimmt mit deinen Augen oder mit deiner Wahrnehmung was nicht.

Genau so ist es. Offenkundig. Die ganze Frage klingt schon nach AfD.

2

mit sicherheit nicht

0

Was möchtest Du wissen?