20 Kilo zugenommen mit 15?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Also ich find dein Gewicht in beiden Fällen ok. Wenn du trotzdem was machen willst dann trainier zu Hause ein bisschen oder geh laufen. 

Sei froh und dankbar den Bann der Magersucht durchbrochen zu haben .BMI 25,33 ist Normalgewicht und mit 16 ist man noch nicht ausgewachsen . Alles gut bleib wie Du bist bewegen kann man sich auch so, ohne ins Fitnessstudio zu gehen.

Johannax32 10.07.2017, 19:47

Falsch. 

Eine erwachsene Frau gilt mit einem BMI zwischen 18.5 und 24 als normalgewichtig, die Fragestellerin ist aber erst 15. Somit verschieben sich die Werte nach unten. 

http://www.bmi-rechner.net/bmi-kinder.htm

0
Huflattich 30.07.2017, 07:27
@Johannax32

Ich vermute mal, dass man hofft, dass sich das "verwächst". 

Die" Verschiebung" ist doch wohl nur deshalb gemacht worden weil sonst das Ausmaß an Untergewichtigen, die auf dem Weg zur Magersucht sind, unerträglich ist.  



0

Hallo, das ist eigentlich normal bei ein meisten, die meisten nehmen gerade in der Pubertät viel zu.
Und bei dir ist es dann auch der Fall gewesen.
Eine ehemalige Freundin von mir hatte es auch die hatte eine echt schöne Figur und meinte sie kann um die 10 Nutella Brote nacheinander essen was sie auch tat und nimmt nicht zu hat sie erst auch nicht aber auf einmal kam alles auf einmal und sie wurde mollig ist aber anscheint zufrieden mit ihrem Körper.

Sei zufrieden mit dem Körper!

Aber wenn du unbedingt abnehmen möchtest, dann geh erst mal joggen oder mach Abend oder am Tag ein paar Übungen im Zimmer mach ich auch oft und stelle deine Ernährung um habe ich auch.

Liebe Grüe :)

Johannax32 10.07.2017, 19:44

Blödsinn!  

Siehe Jebb et al.,1991

0

Also als erstes müsstest du dir mal für dich selbst beantworten warum du zugenommen hast. Hast du einfach zugenommen, obwohl du dich deinem Kalorienbedarf entsprechend ernährt hast ( eine Zunahme wäre hier aufgrund einer evtl Stoffwechselschädigung durch die anorektische Ernährungsweise nicht auszuschließen,wenn man sich dann aufeinmal wieder normal ernährt)

Oder wars du in stationärer Behandlung und hast einen Essensplan befolgen müssen,der sich dann leider so ausgewirkt hat,

Oder hattest du nach einer gewissen Zeit vlt regelmäßige Binge-Eating-Attaken

Ich würde tatsächlich probieren wieder mit einem Essensplan zu arbeiten, den du dir wöchentlich schreibst und strikt einhältst  (d.h. Auch nicht weniger essen als drauf steht). Dazu am besten deinen momentanen Kalorienbedarf zB im Internet errechnen , vlt so 200-400 kcal abziehen und das ist dann dein Kalorienbedarf mit dem du gesund abnehmen kannst. Sollte natürlich auch ausgewogen sein was da dann drauf steht. Solltest u irgendwelche Gelüste haben solltest du die einmal wöchentlich miteinbauen. 

Und dann gilt 1 Monat lang beobachten. Wenn du merkst dass sich gewichtstechnisch nichts tut, kannst du die Kalorien bzw Sporteinheiten immer noch anpassen. Wichtig ist das du die Woche überwiegend die gleiche Kalorienzahl pro Ta aufnimmt, damit der Stoffwechsel die Möglichkeit hat, sich wieder einigermaßen zu normalisieren.

Alles Gute weiterhin!!

Johannax32 10.07.2017, 19:44

Blödsinn

0
RockITm4 11.07.2017, 10:11
@Johannax32

Du scheinst ja keine bessere Ideen zu haben. Aber Hauptsache  erstmal kommentieren ...

0

Weil man eine psychische Krankheit (hier wohl Anorexia nervosa) nicht mit Zwang behandelt (Ausnahme: akute Lebensgefahr).

Das ist nicht "deutlich zuviel", es ist am oberen Rand des Normalbereichs. Alles gut, und viel, viel gesünder als das Untergewicht, das du früher hattest.

Johannax32 10.07.2017, 19:49

Blödsinn. 

"es ist am oberen Rand des Normalbereichs" 

Eine erwachsene Frau gilt mit einem BMI zwischen 18.5 und 24 als normalgewichtig. Die Fragestellerin ist aber erst 15, somit verschieben sich die Werte nach unten und sie ist eindeutig übergewichtig. 

http://www.bmi-rechner.net/danke_kinder.htm 

"viel, viel gesünder als das Untergewicht" 

Auch das ist Blödsinn, siehe z.B. Manson (1995): Ein BMI im unteren Bereich des Normalgewichts ist am gesündesten.

0
Huflattich 30.07.2017, 07:29
@Johannax32

Tut es wirklich so weh, der Realität wie oben beschrieben ins Auge zu schauen. Muss man wirklich gesund gewordene Menschen wieder krank machen ?

1

kalorienärmer essen

Lass es.

Sei froh, dass Du gesund bist und freu Dich über Deinen Körper.

Das ist Übergewicht, meinst du? Wie kommt man von Magersucht, zu Übergewicht?

Jedenfalls, da Fitness-Studio ausfällt, probiere Laufen, Liegestütze, Sit-Ups, usw. Jede Sportübung, die du auch zu-Hause machen kannst.

RockITm4 09.07.2017, 10:42

Was ist das denn für eine Frage?? Genau durch solche Aussagen kann es zu Rückfällen kommen.:/

0
Jack19X1 09.07.2017, 20:53
@RockITm4

Was meinst du? Sie wollte Alternativen zum Fitness-Studio.

Hast du ihre Frage überhaupt GELESEN?

0
RockITm4 14.07.2017, 18:42
@Jack19X1

Nein ich wollte dich jetzt nicht irgendwie anpöbeln oder so ;) meine Aussage war auf deine ersten zwei Fragesätze bezogen. Kommt so rüber wie "hä? Wer Magersucht hat /hatte kann doch garbicht Übergewichtig sein/werden oder an der Grenze dazu sein

0
Jack19X1 14.07.2017, 23:35
@RockITm4

Sie schrieb, 60 Kilo bei einer Größe von 1,55m. Das klingt für mich aber nicht nach Übergewicht. Das hat mich einfach nur so überrascht, ihre Vorstellung von Übergewicht.

0

Was möchtest Du wissen?