20 Kilo Untergewicht, wie nehme ich zu & Tipps zum Muskelaufbau

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

  • Du hast nicht 20 kg Untergewicht, sondern abhängig vom Körperbau höchstens 8-10 kg. Du darfst Dich nicht mit dem noch akzeptablen Normalgewicht vergleichen.
  • Wie schlank oder dick jemand bei 87 kg bei 187 cm ist, hängt ganz stark vom Körperbau ab. Wer schmale Schulter und Hüfte hat, der wird bei 87 kg schon regelrecht fett sein und auch so aussehen. Wer sehr breite Schultern und Hüfte und viel Muskeln hat, sieht bei 87 kg womöglich schlank aus. Das kann man wirklich nicht verallgemeinern.
  • Einige Irrtümer ausgeräumt: Muskeln besehen aus Eiweiß (Protein) und werden auch daraus aufgebaut. Also gerade nicht aus Fett. Für Muskelaufbau ist also eine eiweßreiche Ernährung günstig und eine fettreiche nicht so gut. Bodybuilder z.b. haben ebenfalls einen extrem niedrigen Fettanteil.
  • Der nächste Irrtum: Eiweißshakes sind einfach nur Geldschneiderei. 100 g Beefsteakhack oder anderes Fleisch enthalten etwa 20 g Eiweiß -- und schmecken erheblich besser, egal ob als Mett- oder Hackbrötchen, als Schnitzel, Kotelett oder Braten. Eiweißshakes enthalten oftmals nur 2-8 g Eiweiß pro Portion, kosten erheblich mehr und sind keineswegs besser. Lass Dir keinen teuren Mumpitz andrehen. Richtig ist aber, dass eine eiweißreiche Ernährung prinzipiell für Muskelaufbau gesund ist, also z.B. Hülsenfrüchte wie Erbsen und Linsen, Fleisch, Eier, Milchprodukte wie Quark und Yoghurt.
  • Ich rate Dir, auf Fastfood und dergleichen weitestgehend zu verzichten und dich insgesamt ausgewogener und gesünder zu ernähren. Iss ganz normale ordentliche Mahlzeiten mit Fleisch und Kohlenhydraten, die Dir lecker schmecken.
  • Wenn du mehr Sport treibst, wirst Du auch mehr Hunger haben. Das gleicht ein Körper normalerweise automatisch selbst aus.
  • Schwimmen ist generell für alle Muskeln gesund und auch förderlich für Haltung und Rücken. Kraulen ist völlig in Ordnung. Auch Radfahren, Wandern und Tanzen sind empfehlenswert. Fitnessstudio ist in Ordnung, aber man muss die Lust haben, das durchzuhalten und regelmäßig zu machen. Ich könnte mir vorstellen, dass Dir das irgendwann langweilig wird.
LeckerCola 24.08.2015, 01:01

Wird "Yoghurt" nicht mit "J" geschrieben, also "Joghurt"?

0

Dein Stoffwechsel hätt ich gern 😅 also zu #schwimmen .... Schwimmen ist insgesamt ziemlich gut für den ganzen Körper, aber auch ziemlich anstrengend... und du musst deinen Körper zeigen... das ist die Sache ... das beste für den Rücken ist natürlich Rückenschwimmen^^ ist nich schwer :p und klar Kraul ist super für ArmeBeinePoBrustRücken ... versuch soviele Bahnen wie möglich zu schwimmen :) versuch doch 10x50m (50m=2Bahnen) das reicht für den Anfang ^^ oder halt mehtmals das ganze^^ VielErfolg

Ich kann dir nur etwas zur Ernährung sagen:

-Täglich 500 bis 1000 Kalorien mehr zu dir nehmen als du verbrauchst (aber nicht unbedingt in Form von Süßem, Pizza etc)

-Ausgewogen essen. Viel Eiweiß. Ungesättigte Fettsäuren und Kohlenhydrate in ungefähr dem gleichen Verhältnis zueinander

-Häufig essen (so 5-6mal täglich, etwa alle 2,5-3,5Stunden. Viel ganzes Obst, rohes oder gedünstetes Gemüse, Nüsse, Samen, Fleisch, Fisch und Milchprodukte.

-regelmäßig Krafttraining machen

-Wenn dir 5-6 vollwertige Mahlzeiten zu viel sind kannst zu auch 3 vollwertige Mahlzeiten mit 2 oder 3 protein-Shakes oder -riegeln ergänzen.

Weißt du warum du so schnell abnimmst? warst du schon einmal bei Arzt damit? Könnte vllt an der Schilddrüse liegen.

Mit einem BMI von 19 ist das kein Untergewicht !

Wenn du schwimmen gehst verbrauchst du noch mehr Kalorien. Ich kann nur sagen: Essen essen essen essen essen. Du isst nicht viel glaube mir.

Was möchtest Du wissen?