20 Jahre alt, ziehe bald zu Freundin, Kindergeld, Halbwaisenrente?

3 Antworten

Am einfachsten wäre es, wenn du es im Guten mit deinem Vater regeln und vereinbaren könntest.

Für Fälle in denen das nicht möglich ist und sich Eltern nicht am Unterhalt des betr. Kindes (ok, jungen Erwachsenen) beteiligen, kann man einen Abzweigungsantrag stellen, siehe hier:

http://www.kindergeld.org/abzweigungsantrag-kindergeld.html

Du müsstest über das Internet noch herausfinden, welche Kindergeldstelle in Deutschland für dich zuständig ist. Das ist abhängig von deinem Wohnort.

Auch die Halbwaisenrente stünde dir dann zu. Wenn das nicht im Guten regelbar ist, musst du dich an den Rententräger wenden, der die Halbwaisenrente auszahlt.

Das Problem ist, im Antrag wird gefragt ob ich in einer eigenen Wohnung lebe und für mich selber Sorge. 

Nun wohne ich bei meiner Freundin, was muss ich ankreuzen ja oder nein?

0
@Dominik0504

Du sorgst mit Unterstützung deiner "Gastfamilie" für dich selbst. Maßgeblich ist, dass dein Vater den Unterhalt nicht finanziert.

Ich würde "ja" ankreuzen - du wohnst ja WG-mäßig selbstständig von deinem Vater getrennt - und würde in einem Anschreiben die Sachlage erklären. Du musst dich ja dort an deinen Lebenshaltungskosten beteiligen (Essen, Nebenkosten für Wohnung oder Haus usw.) sowie auch deinen Eigenbedarf (Kleidung, Schulsagen) selbst finanzieren.

Es sagt ja niemand, dass man sich auf das Formular allein beschränken muss. Es wäre hilfreich, wenn die die Sachlage in einem Anschreiben erläuterst.

1

Du bist volljährig und kannst ausziehen, wenn es dir beliebt.

Da du dann nicht mehr bei deinem Vater wohnst, hast du einen Ableitungsanspruch an das Kindergeld. Dieses könnte dein Vater nur einbehalten, wenn er ansonsten seiner Unterhaltspflicht nachkommt. 

Die Halbwaisenrente steht dir natürlich selbst zu. Das musst du der Rentenversicherung nur unter Angabe deiner Kontonummer mitteilen.

Was du mit dem Geld machst, ist alleine deine Entscheidung.

Also ich hab damals Kindergeld bekomm (wenn du nicht über 25 bist) und habweisenrente...jopp.

Kindergeld mit 18 auf eigenes konto, wenn ich ausgezogen bin?

Hallo

Also ich bin schon seit november 18 und ziehe jetzt im august zu meinem freund und seinen eltern. ich absolviere dann auch einen bundesfreiwilligendienst und bekomme dafür im monat etwas weniger als 500€. Ich möchte jetzt auch selber das kindergeld haben. Ich lese aber im internet, dass das garnicht geht. ich wohne ja aber nicht mehr zuhause und bekomme auch von meinen eltern keinen unterhalt mehr, weil ich ja selber geld "verdiene" (so stand es bei den infos für den bfd). Aber meine mutter (eltern geschieden) hat ja keine ausgaben mehr für mich.

Welchen antrag muss ich in dem fall nun ausfüllen bzw was muss ich tun, damit ich das kindergeld bekomme?

Danke schonmal für alle antworten

...zur Frage

Muss meine Mama Kindergeld beantragen oder ich?

Hallo ihr Lieben. Ich bin 18 Jahre alt, und wohne nicht mehr Zuhause. Meine Mama hat im Dezember einen Antrag auf Kindergeld bekommen, den sie ausfüllen sollte, damit ich weiterhin Kindergeld bekomme. Allerdings hat sie dies nicht getan, da sie der Meinung ist, dass ich das Kindergeld selber beantragen muss, da ich ja 18 bin. Nachdem sie mir dies gesagt hat, (ich habe mich sehr darüber gewundert) habe ich sofort bei der Kindergeldstelle angerufen und dort gefragt wie das Ganze abläuft mit dem Beantragen. Die Dame am Telefon sagte mir aber, dass ich selber kein Kindergeld beantragen kann, sondern meine Mutter dies tun muss. Ich könne lediglich einen Abzweigungsantrag stellen, indem meine Mutter aufgefordert wird, den Antrag für mich auszufüllen. Gesagt, getan. Meine Mutter hat mir dann noch netter Weise geschrieben, dass ja noch gar keine Aufforderung bei ihr angekommen sei. Was ich sowieso ziemlich dämlich finde, sie kann den Antrag doch einfach ausfüllen und fertig ist. Kein Drama und Stress für mich. Vor allem bin ich wirklich auf das Geld angewiesen!!!! Nun hat mein Vater mit meiner Mama telefoniert (meine Eltern sind geschieden) und die ist immer noch der Meinung ich müsse das alles selber ausfüllen, beantragen, etc. Ich habe meinem Vater natürlich vorab alles erzählt. Nun ruft er mich heute an, erzählt mir, dass ich das alles selber machen muss. (Die Worte hat er aus dem Telefonat mit meiner Mutter) Ich habe ihm erzählt dass ich mit einer Dame von der Kindergeldstelle telefoniert habe, und die mir die Info gegeben hat, dass ich selber nichts beantragen kann. Mein Vater meinte, ich soll ihm den Namen und die Telefonnummer geben. (Ja klar, als ob ich das noch weiß, und bei einer 0800 Nummer bekommt man sowieso nie die selbe Person, also wird er eh mit wem anders reden) Er meinte: Ich werde dort morgen anrufen und nachfragen. Sollte sich rausstellen, dass du gelogen hast, und du das selber beantragen musst, werde ich dir den Unterhalt streichen. In der Situation kann er das, da ich vor kurzem meine Ausbildung abgebrochen habe, und nun auf der Suche nach einer Ausbildung bin. (Vor 01.08. werde ich wahrscheinlich sowieso nicht anfangen können) Ich habe nun total Angst, dass sich am Ende was total falsches rausstellt und er mir wirklich den Unterhalt streicht. Wie sieht es aus, müssen volljährige Kinder ihr Kindergeld selber beantragen? Ich bin ziemlich fertig, da man von allen Seiten auf mich einredet, du musst dies machen, du musst das, obwohl meine Mutter das eigentlich tun muss. Lieben Dank fürs lesen und für Antworten. Yeah!

...zur Frage

Mutter will Kindergeld obwohl ich zu meinem Vater ziehe?

Da ich (18) aufgrund einiger Probleme mit meinem Stiefvater jetzt zu meinem Vater ziehe, wollte mein Vater das Kindergeld auf sich beantragen.

Nun macht meine Mutter aber Theater weil sie das Kindergeld behalten möchte um meine private Kranken- und Rentenversicherung zu bezahlen. Sie behauptet, dass das Geld auf dem Konto der Rentenversicherung verloren geht wenn sie diese kündigt. Unterhalt an meinen Vater kann sie aber auch nicht zahlen da sie Hausfrau ist und kein Einkommen hat.

Was denkt ihr was eine gute Lösung wäre? Ich fühl mich inzwischen nurnoch wie eine Geldmaschine meiner Mutter da sie seit Jahren Kindergeld und Unterhalt bekommt aber ich weder Taschengeld noch etwas gezahlt (zB Klassenfahrt) bekomme...

...zur Frage

Kindergeld gesplittet und kann man die Auszahlung auf ein anderes Elternteil umschreiben?

Hallo, bin im Moment volljährig und wohnhaft bei meinem Vater. Ein Kindergeld Anspruch besteht. Nun werde ich bald meinen eigenen Hausstand haben (d. h. ich ziehe aus). Meine Eltern leben geschieden. Mein Vater weigert sich den Unterhalt zu zahlen und mir fehlen finanzielle Mittel das einzuklagen und das habe ich auch nicht vor. Nun habe ich ihn gebeten, wenigstens das Kindergeld zur Verfügung zu stellen. Dem hat er zugestimmt, jedoch beharrt er darauf, nur die Hälfte zu erhalten, meine Mutter erhalte die andere, das hätten "Die Anwälte so geregelt". Meine erste Frage ziehlt daraufhin, ob er da die Wahrheit sagt. Denn laut §64 EStG kann das Kindergeld nur einem Berechtigten gezahlt werden. Er behart hier auf einer physikalischen Trenunng der Überweisungen, also es würden ihm 96 Euro und meiner Mutter 96 Euro überwiesen werden. Meine zweite Frage ist: Meine Mutter wird einen höheren Bar Unterhalt, als mein Vater, leisten und deshalb hat sie einen Anspruch auf das Kindergeld, sobald ich ausgezogen bin. Kann Sie einen Antrag von sich aus stellen um das Kindergeld vollständig zu erhalten? Bedarf es da einer Zustimmung durch meinen Vater? (Sein Anspruch ist ja dann verfallen, die Familienkasse soll durch deb Antrag meiner Mutter gleichzeitig darüber informiert werden, das meine Mutter berechtigt ist und die Berechtigung meines Vaters verfallen ist.)Bei allen genannten Situationen ist grundsätzlich von einem destruktiven Verhalten meines Vaters auszugehen, Kompromisse und der gleichen werden, lt. eigener Aussage, nicht in Betrachtung gezogen werden.

...zur Frage

2.ausbildung Kindergeld und Halbwaisenrente?

Ich bin 21 und meine Ausbildung endet am 31.01.2017. Am 01.08.17 starte ich eine 2. Ausbildung, bis dahin bleibe ich in dem Unternehmen. Bekomme ich in der 2. Ausbildung weiterhin Kindergeld und Halbwaisenrente? Ich bin im Internet nicht wirklich durchgestiegen.

Vielen Dank für die Antwort!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?