2 Wochen Verstopfungen und Mutter angelogen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

es ist vollkommen egal, ob du deiner mutter gesagt hast, dass du verstopfung oder durchfall hast. daher braucht sie jetzt auch nicht die wahrheit erfahren.

ich verstehe nicht, warum du das gemacht hast, ist doch jacke wie hose.

aber egal.

iß mehr obst und gemüse. leinsamen helfen. in der drogerie gibt es verschiedene dinge wie milchzucker, kleie etc.

du musst auch genug trinken ca. 2 liter am tag, mehr wenn du schwitzst.

Es ist doch so, unten kann nur das raus kommen, was oben reinkommt. Und ist das, was oben reinkommt zu trocken, gibt's Verstopfung. Sprich: Du trinkst zu wenig, vielleicht bewegst Du Dich auch nicht genug. Mache Dich mal schlau WAS gesunde Ernährung bedeutet und das richtige essen.

Also erstmal bricht keinem irgendwo der Darm ab so wie deine Mutter dir das erzählt hat. Sowas gibts nicht.

Wenn du Verstopfung hast dann kannst du:

Morgens auf nüchternen Magen Obst essen.

Morgens auf nüchternen Magen lauwarmes wasser trinken 

Allgemein Sport und mehr trinken ( wasser)

Viel Obst und Gemüse ( diese entgiften auf nüchternen magen)

Und natürlich Darm massage ( massoere deinen Bauch von dir aus gesehen von rechts nach links im uhrzeigersinn)  

Und aufjedenfall: wenn du aufs Klo musst dann geh 

Wie sieht's denn aus, hast du das immer noch, oder warst du inzwischen? 

Mit genug trinken und ausgewogener Ernährung bekommt man das eigentlich immer hin, dass du ohne Schmerzen gehen kannst, wenn es noch nicht zu schlimm ist, geht das auch ohne deine Mutter. 

Ein paar Varianten wurden dir ja schon genannt, jetzt ist die Frage wie weit du bist ^^

Wenn der Arzt dir Abführmittel verschrieben hat, dann ist doch schon lange aufgeflogen das du gelogen hast?! Oder meinst du deine Mutter ist doof?

Er hat es vor langer Zeit verschrieben

0

He? Sag es ihr einfach es ist deine Mutter!

Was möchtest Du wissen?