2 Wochen nach Nasennebenhöhlen OP immernoch Druck im Kopf?

2 Antworten

Die Begradigung der Nasenscheidewand und die Kieferhöhlenentzündung sind doch eigentlich 2 verschiedene Dinge. Solange die Entzündung noch da ist, hast du auch diese Symptome. Bekommst du denn kein Antibiotikum? Du solltest dich schonen und viel trinken.

Das ist völlig normal

Nasennebenhöhlen OP und Nasenscheidewand Schmerzen?

Hallo Liebe Leute.

Bin seit 3 Stunden von meiner NNH Op zurück und habe Mega mäßigen Druck im Kopf weiterhin das war der Grund warum operiert werden sollte jetzt ist das Problem immernoch da habe solche Angst das es doch was neurologisches ist denn es helfen auch keine Schmerzmittel wurde hier schon voll gepumpt aber nichts hilft .mir drückt mein Kiefer und auch hinter den Augen ist ein Druck das war auch vor der OP schon das hätte doch dann gleich Weg sein müssen? Mache mir solche Sorgen das es weg gehen muß.

Habt ihr eine Ahnung.

...zur Frage

Ohrendruck nach Mittelmittelohrentzündung geht nicht mehr weg!? Bitte um Hilfe :/?

Hallo,

ich habe seit gut 5 Wochen ein lästiges Druckgefühl auf den Ohren das nicht mehr weg geht - links stärker als rechts - wirklich schmerzen habe ich keine - es ist eher so, dass ich durch den Ohrendruck Kopfschmerzen bekommen.

Angefangen hat alles damit das ich vor Rund 5 Wochen beim Duschen Wasser ins Ohr bekommen habe (glaube ich zumindest) - das linke Ohr fühlte sich seit diesem Tag eben an als sei Wasser darin dass nicht mehr raus will.

Als dieser Zustand dann nach 2 Tagen nicht mehr wegging, ging ich zum HA und habe Nasenspray verschrieben bekommen. Laut HA konnte man keine Entzündung feststellen im Ohr feststellen. Nasenspray half nicht - Druck war weiterhin da :/

Nach weiteren 3 Tage bin ich erneut zum HA und mir sagte man dass mein Trommelfell gerötet sei und ich habe Otobacid Ohrentropfen bekommen. Zudem hatte ich hinter oder leicht unterhalb dem Ohr eine art pelziges Gefühl - 5 Tage die Tropfen angewendet - Half wieder nicht :/

Gut 5 Tage später wieder zum HA (da unser HNO im Urlaub war). Dieser hat mir dann Amoxi 750 verschrieben für 7 Tage - Zudem sollte ich dann zum HNO um alles weitere abzuklären. HA wusste also nicht ganz weiter und vermutete eine Mittelohrentzündung.

Nach 2 Tagen Amoxi ist das pelzige Gefühl hinter/unterm Ohr verschwunden, jedoch der Druck im Ohr immer noch nicht.

Als ich dann zum HNO bin (letzte Woche) sagte man mir mit den Ohren seit alles in Ordnung - man saugte ein wenig Schmalz ab, aber keine Entzündung, kein Loch im Trommelfell, nichts...aber ich sollte das Amoxi noch die restlichen 4 Tage nehmen wie der HA es mir sagte.Gesagt getan.

Nun nach 7 Tagen Amoxi ist zwar das pelzige Gefühl hinter/unterm Ohr weg aber der lästige Druck im Ohr ist unverändert da, zwar meine ich dass er nur noch links ist aber nach 5 Wochen geht das ganze wirklich auch an die Nerven, vorallem wenn man das Gefühl hat das es nicht besser wird.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen oder kann mir evtl. sagen was ich noch tun könnte ausser noch mal zum Arzt...(werde eh ich morgen nochmals).

Danke im Voraus

...zur Frage

Nach Nasennebenhöhlen Op: sind diese Sympotme danach normal?

Hey Leute,

Wie schon in einer alten Frage erwähnt, hatte ich jetzt meine NNH Op am Donnerstag, die schwerwiegend war, jedoch gut verlaufen ist. Ich hatte soviele Polypen in der rechten Kieferhöhle, dass dieso schon gegen die Nasescheidewand gedrückt hatten 😣. Es wurden 0,3l Sekret entfernt und die SW begradigt.

Meine Frage: Ist es normal, dass mir das Sehen schwer fällt? Ich bin generell sehr Abgeschlagen und Matt, dass ist mir klar nach einer 2-Stündigen Op aber ich habe voll einen Tunnelblick mit den Augen. Kann es sein, dass mein Körper die Energie für die Wundheilung verwendet und somit dad "Sehen" eingeschränkt ist? Schwindel habe ich auch ganz toll 😏.

Vielen Dank der sich die Zeit nimmt und bitte um Hilfe bin etwas nervös 😯

...zur Frage

Nasennebenhöhlenentzündung ohne Erkältung?

Hallo Community,

Bei mir scheint sich eine Nasennebenhöhlenentzündung eingeschlichen zu haben. Mein Gesicht schmerzt, die Nase ist zu.
Nehme seit gestern Sinupret und inhaliere mit Dampf.

Habe zwar auch abschwellende Nasensprays hier, da möchte ich aber nur im absoluten Notfall zu greifen.

Allerdings habe ich ansonsten keinerlei Erkältungssymptome.

Hat jemand einen Tipp wie ich die Nacht wenigstens ein bisschen Schlaf finden kann? Sobald ich liege wird der Druck im Kopf stärker...

Morgen um 8 bin ich direkt beim Arzt. Geht nur um die Nacht.

Viele Grüße

...zur Frage

Was kann das sein, Kopfschmerzen, nase zu, nach dem aufstehen?

Ich habe das Problem das ich mehrmals in der Woche mit einer richtig geschwollenen Nase und schmerzen wie bei einer Nasennebenhöhlenentzündung aufwache. HNO sagt nichts, CT sagt auch nicht viel aus (als die CT gemacht wurde ging es mir aber auch gut) der Hausarzt kam auf die Idee einer Milben allergie, wurde getestet aber negativ ich habe nichts!

Nun achtung! Ich schlafe seit Wochen auf der Couch und habe so gut wie nie Kopfschmerzen, meine Nase ist auch einigermaßen frei und wenn nicht dann wird sie es spätestens nach einer Stunde nach dem aufstehen, ich fühle mich nicht mehr so kaputt und gerädert, nun habe ich bei meiner Freundin geschlafen mich in ihr bett gelegt und am nächsten morgen war meine Nase zu ein Ohr zu und leichte Kopfschmerzen, heute wieder zuhause auf der couch geschlafen - nichts!

Das ist doch höchst wahrscheinlich eine allergie, gegen was kann man denn allergisch sein was in einem Bett so enthalten ist was auf der couch nicht zu finden ist? Gegen was kann ich mich noch testen lassen, was könnte das denn sein?

...zur Frage

Neurologisch alles ok trotzdem Druck im Kopf seit 6 Wochen?

Hallo Liebe Leute.

Ich weiß langsam echt nicht mehr was ich tun soll. Ich bin auf Grund einer Sinusitis und einem Druck im Kopf beim nach vorne beugen und im liegen ins Krankenhaus gekommen darauf hin wurde operiert in der Hoffnung das der Druck Weg geht. Leider war das nicht der Fall also zum Neurologen und auch da war MRT vom Kopf unauffällig und keine Entzündungen zu sehen außer weiterhin das die NNH zugeschworen sind und viel Sekret vorhanden ist in Kieferhöhlen Keilbeinhöhlen und Siebbeinhöhlen. Dieser Druck belastet mich so sehr ich kann mir kaum die Schuhe zu machen so stark ist der Druck habe Angst das dann irgend welche Gefäße im Kopf Plätzen und das Näh nur 3-4 Sekunden nach vorne beugen. Was kann das sein?

Kennt jemand das von euch weiß einfach nicht mehr weiter wenn alles in Ordnung ist neurologisch sowie HNO seitig was ist es dann?

Ich würde mich über Antworten sehr freuen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?