2 Wochen kein Training sofort wieder männerbusen?

5 Antworten

Hallo! Ein Männerbusen ist das nicht und die Muskeln kommen schnell wieder. Fakt : Der Körper baut niemals  freiwillig Muskeln auf, fehlt die Notwendigkeit, so sind sie für ihn nur eine unnötige Belastung. 

Der Körper muss also durch Arbeit oder Sport zum Muskelaufbau gezwungen werden. Aus gleichem Grund hält der Körper auch keine Muskeln. Was antrainiert ist, geht ohne Reiz wieder weg.

 Immerhin haben die Muskeln eine Art Erinnerungsvermögen und bauen sich dann schneller wieder auf. 

Ich wünsche Dir viel Glück und Erfolg.

Muskeln werden eben abgebaut, wenn sie nicht mehr so genutzt werden. Aber keine Angst, Muskeln 'merken' sich ihre bereits erreichten Erfolge - fängst du wieder mit dem Training an, kommt die Muskelmasse schneller zurück.

Wenn du Muskel aufbauen willst, solltest du ganz normal essen. Wenn du nur abnehmen willst, solltest weniger essen aber brauchst nicht viel Training machen

Sind 0,4-0,5g Fett/Körpergewicht am Tag zu wenig?

Guten tag,

Also ich trainiere nun seit etwa einem Jahr mit meinem eigenen Körpergewicht . Mit Trainingsbeginn habe ich auch meine Ernährung für den Muskelaufbau umgestellt.Habe in der Zeit auch gut an Muskulatur und Kraft zugenommen . Das Kardiotraining habe ich zu Anfang vernachlässigt und erst ende Januar eingeführt. Vor etwa 2 Wochen bin ich dann erstmal in die Definitionsphase übergegangen um den KFA zu senken . Habe dementsprechend meine Ernährung auf ein Kaloriendefizit umgestellt ,das Krafttraining wie gewohnt beibehalten und Kardioeinheiten erhöht. Ich habe mich allerdings bewusst dazu entschieden erstmal auf kalorienzählen zu verzichten und erstmal mit meinem Hungergefühl zu arbeiten .(also ich esse wenn ich hunger habe um ein zu großes defizit zu vermeiden) Also habe ich ein wenig experimentiert wie ich vor allem den Fettanteil reduziere, Proteine stabil halte , Kohlenhydrahte hochschraube und dabei geschmacklich auf meine Kosten komme.Ich erspare euch nun meinen kompletten Ernährungsplan ,jedenfalls besteht meine Eniergiezufuhr derzeit aus einem ziemlichen großen anteil an Kohlenhydrahten , einem etwas geringerem Anteil an Proteinen und einem sehr geringem Anteil an Fett . Nämlich ungefähr 0.4-0,5g/Kg Körpergewicht. Ich wiege nun etwa 1,8 Kg weniger als vorher und der optische Effekt ist schon deutlich sichtbar. Ich habe nun erfahren das ein zu geringer Fettanteil zu erheblichen Problemen führen kann und ich möchte lieber nochmal nach euren Erfahrungen fragen , bevor ich eine böse Überraschung erlebe. Bisher fühle ich mich allerdings gut und es gibt bisher keine Kraft/Muskulaturverluste zu beklagen.Zudem trinke ich sehr viel. Allerdings läuft das ganze ja erst seit zwei Wochen. Danke für eure Antworten

Tobi"

...zur Frage

Gewichtszunahme trotz Kaloriendefizit: Muskeln oder Fett zugelegt?

Hi!

Ich bin männlich, 24 Jahre jung, 1,88m groß und wiege aktuell 88,5kg.

Ich achte, ausgehend von 2400kcal Tagesbedarf, auf ein tägliches Kaloriendefizit. Für die Kalorien, die ich zusätzlich beim Sport verbrauche, gestatte ich mir kein zusätzliches Essen. In den letzten 4 Wochen hatte ich 2 oder 3 Tage, wo ich kein Defizit hatte.

Ich mache Ausdauertraining auf dem Fahrrad und Krafttraining im Studio. Bei letzterem mit stetigem Kraftzuwachs, ich schaffe bei den Gewichten regelmäßig 5% mehr als im vorherigen Training, manchmal 10%.

Nur nehme ich dabei perverserweise auch ziemlich stetig zu. In den letzten Wochen 4kg.

Wie kann ich nun, ohne Körperfettwaage(zu teuer), feststellen ob ich Muskeln oder Fett zugenommen habe? Oder Wasser? Sichtbar geworden ist nichts.

Wie kann ich überhaupt zunehmen? Sollte mit Kaloriendefizit doch gar nicht möglich sein?

...zur Frage

Muskelaufbau | Fettreduzierung - Kaloriendefizit oder Überschuss?

Zu meiner Person:
178 cm | 135 kg | mäßige Bewegung im Alltag (sitzende Tätigkeit) | Endomorpher Typ (wenn man nach den drei gängigen Sichtweisen geht) | Körperfettanteil 35%

Errechneter Gesamtumsatz:
4481 kcal

- Werte wurden ärztlich ermittelt -

Sport:
4er Split | 3 Ruhetage (an einem gehe ich schwimmen)

Nun soll man ja für die Gewichtsabnahme schauen, dass man ein Defizit von 300-500 kcal nicht überschreitet aber parallel für ein Wachstum braucht es ja ein Überschuss von sagen wir mal 200-300 kcal.

Kann ich trotz Defizit Muskulatur aufbauen und meine Fettanlagen als Treibstoff verbrennen oder wird es da eher mau mit Wachstum? Ich verfolge den Gedanken, dass Muskeln schließlich mehr verbrennen und ich durch das Krafttraining so meine Depots aufbrauche und habe Angst bei einem Überschuss zwar Fett zu reduzieren, aber optisch in so eine Art Strongman Statur zu kommen.

Ziel ist ist 95kg mit einem Körperfettanteil von 15% bis zum Sommer 2019. Optisch ist kein Bodybuilding angestrebt, sondern fürs erste ein gesünderer Lifestyle und ein stabiler gesünderer Körper. Habe durch Crossfit nun in zwei Monaten schon 10 Kilo verloren, aber muss es abbrechen, da meine Gelenke einige Übungen nicht gut finden und ich finde das 10 Kilo in 8 Wochen zu heftig sind?!

Danke für eure Mühen und für sonstige Tipps und Ratschläge bin ich natürlich auch offen!

...zur Frage

Wie am besten abnehmen und Muskeln aufbauen?

Hallo, bin 24 und 188 wiege 113 Kilo. Ich habe ordentlich bauchfett. Ich trainiere seit einem halben Jahr und esse im Kaloriendefizit. Ich will auf 95 Kilo runter.

Ich trainiere folgendermaßen : 5 mal die Woche, ein Tag ausdauer eine Stunde cardio und ein Tag Kraft Training eine Stunde, immer wechselnd täglich.

Ich nehme aber keine Muskeln zu irgendwie, das Fett bleibt irgendwie, aber meine Kilos gingen schon bisschen runter., ich esse sehr viel eiweiß.

Ich will einfach abnehmen und Muskeln aufbauen.

Wie mache ich das am besten?

...zur Frage

Muskelfaserriss im Oberschenkel

Hi, vor 6 Wochen habe ich mir einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zugezogen. Dachte erst, es sein eine Zerrung, da ich keinen Bluterguss/blauen Fleck feststellen konnte.

Habe dann eine Woche später wieder etwas Fußball gespielt. Das ging gar nicht und schwupps hatte ich einen kleinen blauen Fleck am hinteren Oberschenkel (unten bei der Kniekehle).

Dann habe ich drei Wochen ausgesetzt und wieder beim Training teilgenommen. Das lief unter leichten schmerzen. Eine falsche Bewegungen und wieder ein ziehen im Oberschenkel und eine Beule. Zum Arzt, der sagte Muskelfaserriss. ABC Salbe und 6 Wochen Pause sagte er. Ich fragte ob noch 6 Wochen oder ob die letzten drei wochen da noch dazu zählen. Er meinte 6 Wochen nach dem Riss.

So es sind wieder zwei Wochen vergangen und ich habe ein bisschen Fußball gespielt. Lief wieder eine Zeitlang gut, dann schwupps bildete sich erneut eine Beule.

Ich denke mal das es den Heilungsprozess nicht verbessert, wenn ich immer wieder spiele. :)

Ist es denn normal das sich da immer wieder eine Beule bildet oder liegt das nur daran, dass der Oberschenkel nicht richtig verheilt ist?

...zur Frage

Abnehmen mit hiit ind 2 Wochen schon erfolge?

Also ich habe meine Ernährung vorgestern umgestellt, so dass ich ein Kaloriendefizit habe. Dazu mache ich jeden Tag ein Hiit Training und ein paar andere Übungen dazu. Könnte es sein dass ich nach 2 Wochen schon erfolge sehe?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?