2. weltkrieg stimmt das?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nein, das ist so nicht richtig.

Richtig ist, daß das osmanische Reich Kriegsschiffe in England bestellt hatte. Mit dem Ausbruch des ersten Weltkriegs wurden diese aber durch die britische Marine requiriert.

Zu dieser Zeit hatte Deutschland zwei Schiffe im Mittelmeer, die Göben und die Breslau, die vor der Vernichtung durch die französische und britische Marine standen. Diese Schiffe flohen nach Istanbul, wo sie zu einem pro-forma-Preis an die Türkei verkauft wurden.

Fortan fuhren die Schiffe unter osmanischer Flagge, allerdings noch weitgehend mit deutscher Besatzung. Damit wurden zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen... die eigentlich nutzlosen Schiffe entgingen der unweigerlichen Versenkung, und die Türkei schlug sich endgültig auf die Seite der Zentralmächte.

Später griffen diese nun türkischen Schiffe russische Häfen an, worauf Russland dem osmanischen Reich den Krieg erklärte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Zweiten Weltkrieg war das Osmanische Reich schon lange Geschichte. Die Türkei war in den Zweiten Weltkrieg nicht verwickelt. Sie erklärte zwar im März 1945 formell Deutschland den Krieg, griff aber nicht mehr in die Kämpfe ein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das war der erste Weltkrieg damit das osmanische Reich dem Krieg beitritt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im 2. Weltkrieg gab es die Osmanen nicht mehr.

Atatürk hatte in der Zeit eine neue Türkei gegründet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SamboZockt
16.01.2017, 00:37

1.*

0

Was möchtest Du wissen?