2 weltkrieg sinnvoll oder nicht sinvoll?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Sinnvoll sind unzählige Tote niemals, sinnvoll sind deren Kriegs-Betreiber ohnehin nicht. Die Katastrophe nahm ihren Lauf, als Hitler-Deutschland Europa seinen Willen aufzwang. Sinnvoll war dann nur noch die totale Niederlage Hitler-Deutschlands, nicht jedoch der Tod all der vielen Soldaten. Bei einem verbrecherischen Regime ging es leider nicht anders, als dafür Millionen junger Menschen zu opfern, bevor der braune Moloch endlich vernichtet werden konnte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es Dir gelingt, einen Sinn im gewaltsamen Tod von 55 Millionen Menschen und dem damit verbundenen Leid und Elend zu erkennen, sag uns Bescheid.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Silneos 15.12.2015, 15:01

Das einzige positive ist das voranstreiten der Medizin.. das wars.. Was aber auch seine Kehrseite hat weil fast nur Juden in Konzentrationslagern genommen wurden. heißt : ( unfreiwillige Versuche)

0

rückblickend betrachtet war er auf alle Fälle für uns sinnvoll, denn ohne ihn würde es viele von uns heute gar nicht geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
gustav01 10.12.2015, 22:31

gut gesagt danke

0
Kiwi242424 10.12.2015, 22:54

so nen scheisss das war natürlich nicht sinnvoll!

0
Andrastor 10.12.2015, 23:01
@Kiwi242424

Das kann nur jemand sagen der keine Ahnung von Geschichte hat.

Hast du dir einmal Gedanken darüber gemacht ob du heute am Leben wärst, wenn es den 2. Weltkrieg nicht gegeben hätte?

0
PatrickLassan 11.12.2015, 12:07
@Andrastor

Hast du dir einmal Gedanken darüber gemacht, wer alles am Leben geblieben wäre und Nachkommen gehabt hätte,  wenn es den 2. Weltkrieg nicht gegeben hätte?

0
Andrastor 11.12.2015, 20:25
@PatrickLassan

ja, das habe ich. Und jetzt rechne mal aus wie viele potentielle Partner/innen durch den 2. Weltkrieg verloren gegangen sind. Hätte deine Urgroßmutter deinen Urgroßvater geheiratet, wenn diese  Männer zur Wahl gestanden hätten?

Ich weiß zum Beispiel das meine Urgroßmutter mütterlicherseits mit einem Soldaten verlobt war, welcher in den letzten Kriegsmonaten gefallen war. Als Alternative hat sie meinen Urgroßvater geheiratet.

Hätte es den Krieg nicht gegeben, wäre meine gesamte Blutlinie ab den Kindern dieser Urgroßmutter anders verlaufen, weder mich noch meine Eltern oder Großeltern hätte es gegeben.

Und das trifft nicht nur auf Menschen zu die mit Kriegsopfern verlobt oder in sie veriebt waren, hätte es diesen Krieg nicht gegeben, dann wären andere potentielle Partner zur Verfügung gestanden, wer weiß wo die Liebe da hingefallen wäre.

Uns gibt es nur, weil sich die Vergangenheit genauso ereignet hat, wie sie sich ereignet hat.

0

Gegenfrage--wann war ein Krieg je sinnvoll? --in meinen Augen nie!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
DumSao 10.12.2015, 22:26

jepp

0

Krieg ist immer für eine oder beide beteiligten Seiten irgendwie sinnvoll und oder nützlich, sonst gäbe es keinen Krieg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
orangenzwiebak 10.12.2015, 22:28

Was willst du überhaupt genau wissen, ob Stalingrad sinnvoll war?

0

Was möchtest Du wissen?