2 Vorstellungsgespräche absagen weil Arbeitsamt die Fahrtkosten nicht übernimmt

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Diese Fahrtkosten kann man auch über die Steuererklärung sich wieder holen!!!!

Frage: Willst du dann überhaupt so einen Ausbildungsplatz, wenn du anschliessend täglich so weit pendeln/fahren musst?

Frage2: Wenn es dir nicht einmal die Fahrt zum Vorstellungsgespräch wert ist, dann ist dein persönlicher Einsatz darin "gegen null" ... das ist für mich in Zeiten wie diesen ziemlich unvorstellbar. Ich meine, wenn ich eine solche Stelle unbedingt will, dann ist klar, dass ich mich darum "bemühe" und diese Verantwortung nicht in die Hände anderer (Arbeitsamt) gebe. Entscheide dich - es geht um dich und nicht ums Arbeitsamt!

ja ich würde ja dann dort hinziehen. und da kriege ich auch hilfe vom amt. ja ohne geld komme ich da nicht hin, kann ja per anhalter fahren und werde dann vergewaltigt, gute idee.

0

Es gibt sicher auch billigere Möglichkeiten dort hin zu kommen .

das wäre die günstigste.

0
@Alvya

Es gibt Verwandte oder Bekannte die dich für eine geringes Benzingeld hin fahren würden. Oder eine Mitfahrzentrale ..

Ein bisschen Engagement musst du schon selbst bringen und nicht drauf warten das dir alles mundgerecht serviert wird.

1

Was heißt bei der Arge je Fahrt?

Nicht selten musst du für ein Vorstellungsgespräch verreisen. Diese Bewerbungskosten können bis zu einer Höhe von 130 Euro je Fahrt abgesetzt werden. Dabei werden die Kosten der öffentlichen Verkehrsmittel übernommen. Alternativ kann der eigene PKW genutzt werden. Diese Fahrten werden mit 0,20 Euro je Kilometer vergolten.

Heißt es hinfahrt und dann nochmal rückfahrt 130€ ? Oder doch zusammen? bei mir sind es 1000km hin u. rückfahrt, da komme ich auf weitaus mehr als 130€.

...zur Frage

Werden die Fahrtkosten zum Probearbeiten vom Arbeitsamt zurückerstattet?

Ich habe nächste Woche ab Mittwoch bis Freitag Probearbeiten für meine Ausbildung und muss dafür 140 km am Tag mit der Bahn fahren. Dies ist natürlich nicht günstig weshalb ich nun fragen möchte, ob mir die Kosten zurückerstattet werden ?

...zur Frage

Wieso müssen Fahrtkosten beim Arbeitsamt immer im Vorfeld angekündigt werden?

Hallo ihr Lieben, ich war eben beim Amt (ich bin zum erste Mal und noch nicht lange arbeitssuchend) und wollte zwei Fahrten zu Bewerbungsgesprächen geltend machen. Ich hatte gehört, dass man sich mit einer Bescheinigung vom möglichen AG die Kosten für die Fahrt erstatten lassen kann. Also bin ich frohen Mutes zu der netten Dame, die mir sagte "Und wo ist ihr Formular?! Die Gespräche sind ja schon gelaufen! Da kann man nichts machen. Das hätten Sie vorher ankündigen müssen!" Auf meine Frage warum es nicht auch jetzt geht (ich war ja nachweißlich da gewesen), kam keine konkrete Antwort, nur eine Reihe von Vorwürfen, dass ich das ja nachlesen könnte, dass man das vorher ankündigen müsse und dass die Leute beim Amt nicht dafür da sind um jedem alles zu erklären und drauf aufmerksam zu machen. Naja mal ganz von Sinn oder Unsinn dieser Aussage abgesehen, bleibt noch meine Frage: Warum kann ich es nicht im Nachhinein geltend machen? Ich war ja dar und die Kosten sind mir entstanden, wo ist da der Sinn?

...zur Frage

Auto kosten übernimmt das arbeitsamt?

Hey leute ich hab ein Arbeit gefunden was mit Öffentliche Verkehrsmittel nicht erreichbar ist , ich Brauche ein Auto damit ich die Arbeistelle erreiche , Würde arbeitsamt ein Auto anschaffungs kosten in diesem fall als notwendig erkennen und übernehmen ?

...zur Frage

Hätte mir das Arbeitsamt die Fahrtkosten doch erstatten müssen?

Hallo,

Ich bin momentan reichlich verwirrt, weil ich viel um die Ohren habe und jeder sagt was anderes. Ich bin bei der Arbeitsagentur als ausbildungssuchend gemeldet, seit fast einem Jahr und die Berufsberaterin meinte damals, das Arbeitsamt würde die Fahrtkosten zu Vorstellungsgesprächen für eine Ausbildung nicht erstatten. Sie hat das irgendwie mit meinem Vater geklärt, ich habe davon nicht viel mitbekommen.

Es hieß jedenfalls, dass die Rente bzw. das Einkommen meiner Eltern eine bestimmte Grenze überschreitet und daher mein Vater für die Fahrtkosten alleine aufkommen muss, das Arbeitsamt würde nichts erstatten. Ich habe bisher auch noch nie in einem Vorstellungsgespräch beim Arbeitgeber nach der Erstattung gefragt, weil ich mir dann immer denke, dass das negativ bei denen ankommt ...

Jetzt sagen mir andere Leute, dass das Einkommen der Eltern mit den Fahrtkosten gar nichts zutun hat und das Amt sowas erstatten muss? Stimmt das? Wer hat denn jetzt Recht? Ich meine, wenn die Berufsberaterin sagt, dass das nicht geht, gehe ich als Ahnungsloser Mensch ja davon aus, dass sie schon Recht hat .. Jetzt bin ich verwirrt... Weil mein Vater musste bisher schon viel Geld für Fahrtkosten bezahlen ...

...zur Frage

Arbeitsvermittlung vom Arbeitsamt - wie gehe ich vor?

ich bin schwerbehinderter Absolvent, mache gerade mein Zweitstudium und suche nebenbei einen Job, aber es ergibt sich einfach nichts.

Jetzt habe ich aus meinem Umfeld erfahren, dass das Arbeitsamt einen Service für schwerbehinderte Akademiker in Bonn anbietet. Melde ich mich da selbst oder muss ich zuerst zum örtlichen Arbeitsamt ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?