2 Vollzeitbeschäftigungen - doppelt gemoppelt

3 Antworten

Das geht nicht. Versuch mal lieber, das Deinem neuen, alten AG zu erklären und bitte darum, erst zum 01. Juli dort anzufangen. Und vergiss nicht Deinen Resturlaubsanspruch, den muss Dir Dein jetziger AG auch noch hewähren.

Könnte ja zum 15. da anfangen das werden die mit Sicherheit auch machen. Ich war da erst 2 Monate ( daher auch 2 wöchige Kündigungsfrist während der Probezeit) da wird also denk ich nicht viel mit Urlaubsanspruch sein oder?

0

Warum kündigst du, wenn dein Chef dir bereits die Kündigung geschickt hat? Wenn es nun mit dem neuen Job nichts wird, hast du deinen Anspruch auf Arbeitslosengeld ja erst einmal verwirkt ...

Kannst Du lesen? Das, was Du hier schreibst, hat mit der Frage rein gar nichts zu tun.

0

Weil es so 2 Wochen weniger wären und ich bei meinem neuen Arbeitgeber 14 Tage eher anfangen könnte. Möchte ja kein Arbeitslosengeld. Meine Frage ist nur bitte ich meinen neuen Arbeitgeber mich 14 Tage später einzustellen oder geh ich einfach zum 1.6 hin?

0

Du würdest in Deiner neuen Arbeitsstelle in der Steuerklasse 6 landen.

Eine ganz miese Beurteilung bekämst Du auch, aber so wie Du in der Frage geschrieben hast ist Dein Chef sowieso nicht gut auf Dich zu sprechen.

In Handschellen kommst Du nicht.Dein Chef hätte aber die Möglichkeit, Dich auf Schadensersatz zu verklagen. Muss er aber ganz detailliert nachweisen können und das wird vermutlich schwer.

Könnte ja zum 15. da anfangen das werden die mit Sicherheit auch machen.

Mach das, ist sauberer.

Ja ich denke auch =) Danke für deine schnelle Antwort. Ich weiß auch nicht warum er das nicht macht, weil ich noch in der Einarbeitung bin und ich nichts alleine machen kann / darf steh ich allen nur im Weg und koste ihm nur unnötig Geld, aber ja er will mich glaub ich ärgern.

0

Muss der Arbeitgeber einen Arbeitgeber beschäftigen,nicht gekündigt, ausgesteuert und ALG I bezieht?

Hallo,

ein Arbeitnehmer wurde krank ( Bandscheibenvorfall). Nach Lohnfortzahlung und Aussteuerung ( auslaufen des Krankengeldbezuges ) bezeiht er momentan ALG I.

Er ist nicht gekündigt und hat auch keinen Auflösungsvertrag gemacht.

Kann er,wenn er sich wieder fit fühlt,einfach zur Arbeit gehen und sagen:

Hallo da bin wieder nun lasst mich arbeiten.

Oder kann der Chef das verweigern?

...zur Frage

Bekomme ich Gehalt trotz Aufhebungsvertrag?

Hallo!!!

Ich habe eine Frage. Morgen werde ich mein Ausbildunsverhältniss durch einen Aufhebungsvertrag sozusagen ´´kündigen´´.

Der Termin steht schon bei meinen Chef. Ich habe den Aufhebungsvertrag gewählt, da ich nächste Woche eine neue Stelle anfangen kann und mir sonst die Kündigungsfrist im Weg gestanden hätte. Jetzt hat mir ein Kumpel gesagt, dass mein jetziger Arbeitgeber mir mein restliches Gehalt für diesen Monat nicht auszahlen muss, da das ganze Arbeitsverhältniss ja aufgehoben wird. Was für Möglichkeiten habe ich doch an mein restliches Gehalt zu kommen??

...zur Frage

Arbeitsamt, Krankenkasse oder Arbeitgeber?

Ich bin am Freitag morgen zum Arzt und habe mich sechs Wochen krankschreiben lassen, mittags hätte ich einen Termin beim Chef gehabt. Jetzt wurde mir beim Telefonat zur Krankmeldung gesagt, ich bin fristlos entlassen.

Ich gehe dagegen mit Kündigungsschutzklage vor, allerdings bin ich mir unsicher ob jetzt der Arbeitgeber für die Krankmeldung aufkommt oder die Krankenkasse oder das Arbeitsamt?

Ich freue mich auf Antworten.

...zur Frage

Erpresst mich mein Arbeitgeber?

Hallo, Ich möchte aus gegebenem Anlass nicht zu sehr ins Detail gehen:

Ich habe in meinem Vertrag mit einem bekannten Arbeitgeber eine Klausel entdeckt, die mir anscheinend bewusst nicht erläutert wurde. Jetzt, wo ich meinen Arbeitgeber darauf aufmerksam gemacht hab, droht er mir mit einem Aufhebungsvertrag, wenn ich auf mein Recht bestehe. Heißt mein Chef erpresst mich mit Kündigung, wenn ich auf das bestehe, wozu er sich vertraglich verpflichtet hat. Darf er das? Wie kann ich dagegen vorgehen?

...zur Frage

Arbeitsunfähig, muss ich zum Chef ins Büro?

Hallo,

ich bin die 4. Woche krankgeschrieben. Habe meinem Chef heute morgen bescheid gegeben da sich noch arbeitsunfähig bin bis einschließlich Sonntag. Da sagte er wir müssen uns unterhalten, wie es weiter geht, ich solle ins Büro kommen. Das kann ich aber nicht da ich mit meinem Arm keine längeren Strecken fahren kann, hab ihm das auch gesagt. Er meinte dann müsste mich jemand bringen, der Arbeitgeber hätte ein Recht darauf den Arbietnehmer bei Krankheit ins Büro zu bestellen,! Wer kann mir sagen ob er recht hat oder nicht?

VLG Candice

...zur Frage

Arbeitgeber will mich sofort kündigen oder ich soll 4 Wochen noch arbeiten dann aufhebungsvertrag?

Mein Chef will mich aus der Firma haben heute bei einem Gespräch sagt er das ich mir zwei Sachen aussuchen kann entweder das er mich sofort kündigt oder ich noch 4 Wochen arbeite und er mir dann ein aufhebungsvertrag gibt er sagt wird keine Probleme geben beim Arbeitsamt

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?