2 verschiedene schreibweisen im englischen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Version 2 Deines ersten Beispiels ist völlig antiquiert, das sagt praktisch niemand mehr. Auch im schriftlichen Englisch kommt die Version mit "whom" nur noch sehr selten vor.

In Deinem 2. Beispiel ist "For what are you waiting" wirklich nur noch THEORETISCH korrekt. Dieser Satz ist heutzutage so überholt und archhaisch (klingt nach 1750 oder früher  ), dass man ihn schon fast als FALSCH bezeichnen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, man kann auch For what are you waiting? fragen. Stilistisch besser ist What are you waiting for?

Bei Fragen mit einem zusammengesetzten Fragewort, steht die Präposition am Ende der Frage:

Where do you come from? (Woher?)

Who do you write to? (An wen?)

What do you need the money for? (Wofür?)

Who do you usually have breakfast with? (Mit wem?)

What are they wrapped / packed in? (Worin?)

:-) AstridDerPu

(siehe: bbc.co.uk/apps/ifl/worldservice/quiznet/quizengine?ContentType=text/html;quiz=125_questions_prepos)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi. 

Korrekt WAR das mal, aber heute wirkt es völlig aus der Zeit gefallen - siehe Bswss.

Gruß, earnest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also die zweite Variante geht auch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bswss
22.11.2015, 19:18

Sagt aber niemand mehr. Du sagst im Deutschen ja auch nicht mehr: Ich harre des Winters - oder? Oder: Wir wollen des Sommers warten? Oder: Er war sich seines Fehler eingedenk - oder?  Wohlgemerkt: es schadet natürlich NICHTS  - im Gegenteil - wenn man diese Formulierungen noch versteht, aber in der modernen Sprache existieren sie nicht mehr.

Nun bin ich weiterer Worte bar.

1
Kommentar von byebye01
22.11.2015, 20:41

Ich hab ja nicht gesagt, dass das heutzutage noch jemand so sagt. Ich meinte nur, dass sie auch korrekt ist

1

Was möchtest Du wissen?