2. Verkehrsordnungswidrigkeit in der Probezeit. Führerschein weg?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich versuche mal etwas Sachlichkeit in diese Diskussion zu bringen...

Aufgrund Deines ersten Verstoßes hast Du bereits ein Aufbauseminar absolviert und die Probezeit wurde verlängert. Das war Stufe 1 der Probezeitmaßnahmen und die ist auch nur einmalig möglich. Ein zweites ASF oder eine weitere Probezeitverlängerung kann es nicht geben. Auch eine MPU ist in weiter Ferne - die hast Du also auch nicht zu befürchten.

Du musst nun mit Folgendem rechnen:

  • 240€ Bußgeld
  • 2 Punkte
  • 1 Monat Fahrverbot
  • 28,50€ Gebühren/Auslagen

Wahrscheinlich wird der Bußgeldregelsatz angemessen erhöht werden da Du in Flensburg vorbelastet bist - geh also mal von einer Verdopplung aus.

Was die Probezeitmaßnahmen anbelangt kannst Du etwas gelassener sein. Jetzt greift Stufe 2, Dir wird die freiwillige Teilnahme an einer verkehrspsychologischen Beratung [das ist keine MPU] empfohlen, das ist alles.

Solltest Du Dir erneut einen Probezeit-relevanten Verstoß leisten wird die Fahrerlaubnis für mindestens 3 Monate entzogen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von steef94
28.03.2016, 18:58

Sowas in der Art hat mir gestern auch ein sehr guter freund zu dem Vorfall erklärt. Gut es bestätigt zu wissen!

Top Antwort! Danke.

Das letzte mal das es einen A Verstoß in meiner Karriere gibt!

0

Ich mache es kurz....kaufe dir ein Fahrrad, damit kannst du wenigstens keinen so großen Schaden anrichten. 

Ich selber bin Opfer eines Autofahrers deines Kalibers und er hat mein / unser Leben nachhaltig verändert.

Dazu hat keiner das Recht.....


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hoffentlich ist er weg. Du bist nicht reif und zu unwissend,um ein Fahrzeug zu führen. Als Gefahr für alle anderen sollte man dich wirklich aus demVerkerh ziehen. Wer14m nicht von 70m unterscheiden kann, darf keinen Führerschein haben.

Alles weitere kannst du hier ausrechnen: http://www.bussgeld-info.de/bussgeldkatalog-abstand/

Das hier dürfte mindestens auf dich zukommen,da es aber dein 2.massiver Verstoß ist,kann der Schein auch länger weg sein: http://www.bussgeld-info.de/bussgeldkatalog-abstand/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von steef94
28.03.2016, 15:10

hab nicht gesagt das ich dachte es währen 70 m. hätte nur nicht gedacht das es nur 14 m waren... danke trotzdem für den link.

Normalerweise halte ich mich an geltendes recht. nach dem Unfall nicht mal einen Falschparker kassiert. Trotzdem kann ich deine Meinung verstehen .

0
Kommentar von Bitterkraut
28.03.2016, 15:12

Sorry, leider öffnet der 2.Link nicht die Seite mit der "Ausrechnung" mußt du also selber machen. Über 130 mit 2/10 des halben Tacho.

0

Verkehrsordnungswidrigkeit? Schenkelklopfer. Das sind keine Ordnungswidrigkeiten, das ist ein  Verstoß, welches  mit Bußgeld und Punkten bestraft wird. Da du in der (verlängerten) Probezeit bist, wird es knapp mit deinem Führerschein, denn du hast wiederholt bewiesen, dass du charakterlich noch nicht die erforderliche Reife hast. Das mindeste ist, dass deine Probezeit erneut verlängert wird. Ich denke aber eher, dass die Erteilung einer dauerhaften Fahrerlaubnis nun von dem Bestehen einer MPU abhängig gemacht wird. Herzlichen Glückwunsch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kreidler51
28.03.2016, 15:04

Doch dass sind Ordnungswidrigkeiten keine Straftat.

2
Kommentar von Crack
28.03.2016, 15:23

Verkehrsordnungswidrigkeit? Schenkelklopfer.

Was sonst?

Da du in der (verlängerten) Probezeit bist, wird es knapp mit deinem Führerschein, denn du hast wiederholt bewiesen, dass du charakterlich noch nicht die erforderliche Reife hast.

Unsinn,
niemand ist aufgrund einer OWi charakterlich ungeeignet.

Das mindeste ist, dass deine Probezeit erneut verlängert wird

Nochmal?
Die Probezeit wurde schon verlängert - und das ist nur einmalig möglich.

Ich denke aber eher, dass die Erteilung einer dauerhaften Fahrerlaubnis nun von dem Bestehen einer MPU abhängig gemacht wird.

Auch da denkst Du falsch,
für eine MPU besteht kein Anlass.

1

Sag mal hast du deinen Führerschein iwo gewonnen? Anders kann ich mir nicht erklären das du ihn bekommen hast...

By the way, dir winken jetzt wahrscheinlich ein Führerscheinentzug nebst einer MPU und Bussgeld + Punkte. Probezeitverlängerung geht meines Wissens nach nur einmal und nicht mehr. Also darfst du dich mal mindestens auf 1 Monat Fahrverbot freuen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Crack
28.03.2016, 15:37

Wie kommt Ihr nur immer auf die MPU?

1
Kommentar von NielsD
28.03.2016, 23:57

Eine MPU ist ein Medizinisch Psychologisches Gutachten. Wenn er also in der Probezeit öfters auffällt, kann es zu so etwas kommen. Hat mir zumindest mein Fahrlehrer so erklärt.

0

ich hoffe und wünsche, dass er weg ist, sieht ganz danach aus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von steef94
28.03.2016, 15:00

Deine Hoffnungen und wünsche interessieren hier nicht. Ich möchte bitte eine Sachliche Antwort. Also warum gehst du davon aus? Bist du bekannt mit dem recht?.

0

Nein du mußt wieder Geldbuße zahlen wieder ein Aufbauseminar machen, Fahrverbot und wenn du Pech hast noch ein MPU.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von steef94
28.03.2016, 15:04

Also Geldbuße war mir klar. Aber ein zweites Aufbauseminar nach dem ersten vergehen, wo ich schon ein Seminar belegt habe?

Generelles Fahrverbot? in Kombination mit Füherschein entzug? MPU? bedeutet?

0

Was möchtest Du wissen?