2. Telefondose im Haus installieren - wer und wie?

1 Antwort

Auch wenn der Techniker unfreundlich war, seine Aussage ist richtig. Die T-Com legt Dir nur die sog. 1. TAE-Dose. Um alle weitere Verkabelung musst Du Dich selbst kümmern. Solche Verkabelungen machen Elektrofirmen mit Qualifikation für Telefon- und EDV-Verkabelung.

Es gibt allerdings auch eine Alternative ohne Verkabelung. Wenn der Router, der im EG steht, eine integrierte DECT-Basisstation hat, dann kannst Du ein DECT-Telefon (Du brauchst nur ein Mobilteil mit Ladeschale ohne eigene Basisstation) für Deine Tochter an dieser Basisstation anmelden, das Telefon dann steht im 1.OG und es klingelt natürlich auch nur im 1.OG (die integrierte Basisstation hat auch gar keine Klingel). Ich vermute mal, dass die Reichweite des DECT-Signals ausreicht, um problemlos das 1.OG zu versorgen.

An eine integrierte DECT-Basisstation kannst Du je nach Routermodell i.d.R. bis zu 6 DECT-Telefone anmelden. Im Router kannst Du dann einstellen, welches Telefon auf welcher Rufnummer klingeln soll und noch viele weitere Komfortfunktionen (Anrufbeantworter etc.) einstellen.

Solltest Du keinen Router mit integrierter DECT-Basis haben, kannst Du einen solchen neu kaufen (z.B. eine passende Fritz!Box), das wird günstiger sein, als eine Verkabelung durch eine Firma durchführen zu lassen. Allerdings solltest Du Dich dann beraten lassen, welches Routermodell zu Deinem DSL-Anschluss passt.

Woher ich das weiß:Beruf – Langjährige Erfahrung als Systemtechniker für TK-Anlagen

Was möchtest Du wissen?