2 Stromlieferanten gleichzeitig für einen Zähler?

2 Antworten

Für dich gegoogelt:

Vertrag nicht ordnungsgemäß gekündigt

Probleme bei der Vertragskündigung durch den Vormieter

Fristgerechte Kündigung nicht beachtet

Ein Wechsel des Stromanbieters schließt die Kündigung beim
Vorlieferanten ein. Dies übernimmt auf Wunsch der neue Anbieter und die
Neubelieferung erfolgt erst, wenn die Vertragsbestimmungen geklärt sind.
Der Kunde wird hiervon zeitnah in Kenntnis gesetzt. Handelt es sich um
Verträge mit Mindestvertragslaufzeit, welche noch nicht abgelaufen ist,
dann ist die Kündigung erst zum festgesetzten Zeitpunkt möglich und es
kann aktuell kein Wechsel stattfinden. Eine Belieferung von zwei
Anbietern ist also ausgeschlossen, da der neue Vertrag in diesem Falle
nicht wirksam wird.

32

Auf jeden fall mit beiden stromanbietern die sachlage klären, wobei du zuerst den neuen anbieter informieren musst das der vertrag nicht zustande kommt. ich würde das alles per email machen. In zukunft mehr auf das wort "fristen" achten ;)

0

Nein, eine Marktlokation kann nur einem Lieferanten zugeordnet werden. Das ist technisch durch die Geschäftsprozesse für die Kundenbelieferung mit Elektrizität (GPKE) so vorgegeben.

Kündigung trotz Vertrag noch vor Arbeitsbeginn?

Hallo,
man ist derzeit in Arbeit, findet aber eine neue Stelle, unterschreibt zum 01.05. den Vertrag, kündigt fristgemäß die alte Arbeitsstelle. Nun überlegt sich der neue Arbeitgeber es anders und kündigt noch vor Arbeitsbeginn. Man steht dann total ohne Job da. Ist das rechtens? Muss eine Begründung erfolgen?

...zur Frage

Was pasiert wenn ich meinen Vertrag von Kabel Deutschland nicht mit in die neue Wohnung nehme?

Was pasiert wenn ich meinen Vertrag von Kabel Deutschland nicht mit in die neue Wohnung nehme? Und der Nachmieter einen neuen Kabel Deutschland Vertrag abschließen möchte oder er ihn einfach auf die neue Adresse umschreiben lässt.

...zur Frage

Kündigung Strom bei Aufgabe Büroraum?

Hallo ich brauch mal eine Auskunft zur Kündigung eines Stromvertrages als Gewerbekunde.

Haben vor einem Jahr einen Büroraum gemietet als GbR den wir leider mit einer Frist von 3 Monaten kündigen müssen, als zum 31.03.19. Unser Vertrag für Gewerbestrom bei einem Anbieter läuft bis zum September 2019. Nun möchte ich den Vertrag idealerweise so schnell wie möglich kündigen.

Mir ist nun nicht ganz klar, wie hier der Prozess abläuft.

  • Kann ich unter Umständen das Sonderkündigungsrecht nutzen und zur Beendigung des Mietverhältnisses kündigen? Immerhin bin ich danach schlicht nicht mehr Mieter der Räume
  • Falls nein, wie übernimmt dann ab April ein neuer Mieter den Anschluss und wer zahlt welchen Abschlag wenn mein Vertrag noch still läuft?

Vielleicht hab ich auch nur einen Denkfehler, wäre toll wenn sich hier jemand auskennt. Es geht als nicht um einen UMZUG, sondern AUSZUG aus einem Büroraum.

...zur Frage

Neue Befristung nicht annehmen, wird da eine Sperrzeit gesetzt?

Mein Vertrag läuft zum Ende des Jahres aus. Habe jetzt das Angebot zur Verlängerung erhalten, aber es ist wieder nur ein befristeter Arbeitsvertrag. Kann ich diesen Ablehnen oder muss ich ihn annehmen, damit ich keine Sperrzeit bekomme.

...zur Frage

Fitnessvertrag wird teurer während der Vertragslaufzeit

Mein Fitnessvertrag läuft noch 9 Monate. Nun hat das Studio neue Preise festgelegt und möchte mir einen entsprechenden Vertrag vorlegen. Die Preiserhöhung beträgt 30%!!! Nun die Frage: Kann man darauf bestehen, dass der Vertrag zu den bisherigen Preisen weiter läuft? Ich weiß, dass ich in so einem Fall ein Sonderkündigungsrecht habe, ich möchte jedoch gar nicht kündigen, sondern einfach noch 9 Monate zu den bisherigen Konditionen trainieren.

...zur Frage

Außerordentliche Kündigung von Stromversorger bekommen

Ich habe heute eine "außerordentliche Kündigung" von meine Stromversorger bekommen.

Im Schreiben wird kein Grund genannt, sondern einfach nur gesagt, dass der Vertrag bis zum Ende des Monats gekündigt wird.

Wir waren in letzter Zeit nicht in der Lage, die letzten zwei Beiträge zu bezahlen, weshalb wir eine Ratenzahlung vereinbaren wollten. Dazu sollten wir den derzeitigen Zählerstand telefonisch dem Stromversorger mitteilen, was meine Mutter mir (19, Abiturien, Sohn) aufgetragen hat, da sie sehr viel um die Ohren hat und der Zeit krank ist.

Ich weiß das ich daran schuld bin, aber gibt es eine Möglichkeit, den Stromversorger davon zu überzeugen, den Vertrag nicht zu kündigen. Ich mach mir das sorgen, weil es ja eine "außerordentliche Kündigung" ist.

Der Vertrag soll zum Ende diesen Monats gekündigt werden

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?