2 Russische Landschildkröten zusammenführen

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Winterstarre hat nichts mit Gewohnheit zu tun. Das muss auch keine Russische Landschildkröte lernen. Das ist ein natürlicher Reflex auf Umweltreize. Du kannst sie also ohne Bedenken einwintern, wenn sie vernünftig vorbereitet wurde.

Die Zeit in der Starre kannst du als Quarantänezeit nicht rechnen, weil da ja keine Körperfunktionen laufen. Gerade Steppenschildkröten tragen oft den Herpesvirus in sich. Daher solltest du sie ganz strickt trennen und keine Dinge von einem Gehege ins andere wechseln. Das Mindestmaß einer Quarantäne sollten 6 Monate in der Aktivitätszeit sein. Auch wäre eine Blutuntersuchung auf den Herpesvirus sinnvoll. Ein Schleimhautabstrich bringt nicht viel.

Für zwei Tiere ist dein Gehege auch ganz schön klein. Meinst du nicht auch, dass die Tiere raus in den Garten gehören ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Xmen80
18.10.2012, 10:13

Ich habe einen Garten der ca. 130qm groß ist. Dort können die Tiere sich austoben. Das Gehege 1,5m*1,5m ist zur vorbereitung zum Winterschlaf. Meistens läufte sie nicht mehr viel wenn sie zu mir in den Keller kommt.

Die Temperaturen sind ca. 15 Grad. Dort lasse ich sie ca. 1 Monat und dann geht sie in den Winterschlaf in den Kühlschrank.

0

Die Winterstarre kannst du sie eigentlich ruhig machen lassen, wenn sie auf Parasiten getestet ist und sich richtig darauf vorbereiten konnte. Das Problem ist eher, dass du im nächsten Jahr nicht zwei Tiere dieser überaus bewegungsfreudigen Art in ein derart kleines Gehege sperren kannst. Die brauchen viel mehr Platz in einem Freigehege im Garten.

http://www.schildkroetenforum.com/landschildkroeten-f2/kurzinfo-zur-haltung-winterschlafender-landschildk-t26344.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?