2 Rennmäuse sind gestorben

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Also ich hatte das neulich leider auch, mit zwei Böckchen .Und ich hab gelesen (Da sagt jeder was anderes)Das die vergesellschaftung mit Weibchen schwieriger ist. Die Chancen bei einer Vergesellschaftung stehen immer 50:50.Aber wenn dann würde ich sie nicht weg geben. Da der jenige der sie hatt ja dann das gleiche Problem hat.Ich würde mir ein zweites ungefähr gleich altes oder etwas jüngeres weibchen zulegen und sie erst mal zusammen in der Badewanne rennen lassen(Dann kannst du bei streitereien einkreifen) wenn sie sich dann gut verstehen dann kannst du sie erst mal in einen frischen,och nicht von Rennmäusen benutzten käfig tuen(ohne Spielzeug also Röhren...nur mit ein bisele heu.Warum?Da sie sich in den Röhren verstecken könnten und wenn sie sich da angreifen kannst du nicht einschreiten)Da lässt du sie zwei ,drei Tge damit sich die Bindung festigen kann.Wenn sie sich je streiten dann sofort einkreifen(Natürlich mit Handschuhen)Wenn du sicher gehen kannst das sie sich verstehen kannst du ein Terrarium gaaaaaaaaaaaaanz frisch machen und sie beide rein setzen. Dan kannst du natürlich auch Röhren etc. rein machen (: Ach ja vier Renn mäuse ist keien gute Idee weil sie dann versuche könnten zwei Gruppen zu bilden und es würde srändig z Spannungen kommen. Wenn sie sich beim ersten mal nict verstehen dann lass sie für zwei Tage einzeln und versuch es noch mal von vorne.PS. Ich hab das mit zwei Böcken gemacht und es hatt Herforragen funktioniert. VIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIEEEEEEEEEEEEEEEEEEELLLLLLLLLLLLLLLLLL SPAß!!!!!!!!!!!!!!!!!

Gesell wieder eine zweite Rennmaus hinzu. Halte dich dabei an dies:
http://www.diebrain.de/re-verge.html
Und lies mal hier, dann wirst du dich ggf. selbst dazu entscheiden, nur zwei Rennmäuse pro Gehege zu halten, nicht drei oder vier:
diebrain.de/re-gruppe.html

Weggeben ist nicht gut, wenn du das Tier con Anfang an hast und sowieso weiterhin mit den Tieren leben möchtest....eine VG ist am einfachsten mit Jungtieren bis zu 7 Wochen, die noch keinen Eigengeruch haben..undaus eigener Erfahrung besser Böckchen als Weibchen..damit das was du eben erlebt hast nicht passiert...das ist unabhängig von der Zahl...kann auch mit 4 oder 6 Tieren passieren, dass sie sich totbeissen! Les dich mal schlau bei www.diebrain.de! Viel Glück und lass das Witwertier nicht zu lange alleine, denn Gruppentiere können auch an Einsamkeit zu Grunde gehen!!!!

Du kannst dir noch eine neue kaufen, bei weibchen geht das. Setz sie dann zusammen in ein Freilaufgehege und beobachte sie. es ist zimlich sicher, dass sie zuerst Kämpfen, jedoch nicht sodolle, dass sich eine verletzt, kreife jedoch ein, wenn es zu schlimm wird. sie werden sich dann mit der zeit aneinander gewöhnen, bei mir hats geklappt, zuerst haben sie sich gestritten und dann waren sie das dream Team. Viel Glück und ich hoffe ich konnte helfen

Aquariumguppy 21.09.2012, 20:02

Und was würde passieren, wenn ich 3 Weibchen hineinsetze??? Würden die 3 dan das Einzelne ausgrenzen??

0
Jeany2311 21.09.2012, 20:05
@Aquariumguppy

ich glaube, dass es am anfang schwierig ist, aber wenn du an dem Tag lange zeit hast und sie beobachten kannst, wird das, ich glaube nicht, dass sie die einzelne ausgrenzen, weil sie sich nicht auskennen und das das Revier der einzelnen ist, du kannst es mal probieren, das risiko musst du dann eingehen. ich glaube dass es funktionieren wird, Mäuse gewöhnen sich schnell aneinander.

0
Jeany2311 21.09.2012, 20:08
@Jeany2311

wenn du es versuchen solltest und es doch ein Problem gibt kannst du mir gerne schreiben, ich kann dir dann vielleicht helfen

0
sasfee 03.10.2012, 18:08
@Aquariumguppy

Oh, Mann..niemals fremde Tiere, ohne Trenngitter zusammensetzten..die beissen sich ! Deshalb hiesst es ja Vergesellschaftung, wo sie sich langsam aneinandergewohnen, aber eben nicht direkten Fellkontakt haben!!!!!!

0

"ohne Kopf" ... "Sie waren Tod" ... "Sofort rief ich den Tierarzt an"

Ich finde, du solltest die 1 Maus abgeben und dir ein Tier anschaffen, dem du wenigstens eine einigermaßen artgerechte Umgebung bieten kannst.

Aquariumguppy 21.09.2012, 19:40

Ich habe den Tieren eine artgerechte Umgebung geboten

0
Jeany2311 21.09.2012, 20:09
@Aquariumguppy

wenn es bei Mäusen streit gibt ist der besitzer zu 80% nicht daran schuld außer der Käfig ist zu klein

0

Weggeben? nein.

Kaufe niemals Tiere im zooladen!

Schaue dich privat oder im Tierheim nach einem ca. Gleich alten tier um.

Alles über die richtige wahl und neue Vergesellschaftung findest du auf www.diebrain.de

Habe übrigens auch 3, zwar Männchen aber die verstehen sich auch super.(habe sie von privat uebernommen)

Jeany2311 21.09.2012, 20:15

bei Männchen ist s aber nich immer leicht, da kann man nur von Glück reden

0
alkimoehrchen 21.09.2012, 20:26
@Jeany2311

Wie viele Rennmaeuse hattest du denn schon mit deinen jungen jahren?können ja noch nicht viele gewesen sein?

Auszug aus diebrain

Sollten Sie diese Möglichkeit nicht haben, raten wir zu gleichgeschlechtlichen Tieren, wobei Böcke etwas friedlicher zusammen leben als Weibchen

0
alkimoehrchen 21.09.2012, 20:19

Naja gleichaltes Tier...musst du wissen was du dir zutraust zu vergesellschaften, aber diebrain erklärt ja alles :)

0
Jeany2311 21.09.2012, 20:24
@alkimoehrchen

ja aber die streiten sich schon oft voll dolle, bei meinen zwen Männchen ( Vater und Sohn) Hat der Vater dem Kleinen die Schwanzspitze abgebissen und die haben sich davor super verstanden (ich war dann mit dem Kleinen beim TA)

0
alkimoehrchen 21.09.2012, 20:29

Ps. bei Vergesellschaftung erwachsener Tiere würde ich wirklich nur zu einer raten.

Bei jungtieren kann das noch was anderes sein,dass 3 oder mehr klappen,aber für 4 halte ich dein aqua für zu klein....

0

niemals tiere in einem zooladen kaufen geh lieber in ein tierheim und rette da tiere

Was möchtest Du wissen?