2 Reitbeteiligungen zur Auswahl was tun (Ich brauche euren Rat!)?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Auf welchem Pferd hast du dich denn wohler gefühlt? Das ist die wichtigste Frage die du dir stellen solltest.
Welcher Stall gefällt dir besser, wo hast du die besseren Trainingsbedingungen (Ausstattung/Trainer/Ausbildungsstand des Pferdes usw.),welches der Pferde war besser ausgebildet?
Überlege dir was du mit der RB erreichen möchtest (Nur Gelände/willst du Turniere gehen/Regelmäßig Unterricht nehmen etc.) und nimm dann das Angebot welches deinen Vorstellungen am Nähesten kommt und du die meisten Möglichkeiten hast.

Mit Enttäuschen hat das nichts zu tun. Die RB muss zu dir passen - schließlich willst du ja langfristig glücklich damit sein. Viel Glück bei der Entscheidung.

Entschuldige, aber wenn ich das so lese kommt mir direkt ein Spruch in den Sinn: everybodys Darling is everybodys Depp. Nicht persönlich gemeint, aber geht es jetzt hier um dich u. was du willst oder um das Wohl u. Weh anderer Leute?

Für dich sollten in der Situation doch erstmal Argumente zählen, wie: welches Pferd gefällt mir besser/mit welchem Pferd komm ich besser klar/darf ich mehr machen/hab ich mehr Möglichkeiten/macht es mehr Spaß. Wohlfühlfaktor von Pferd u. Mensch im Stall, Erreichbarkeit, Kosten, zeitlicher Aufwand, ggf. Arbeitsaufwand, etc. 

Die Besis werden die “Enttäuschung“ verschmerzen. 

Du bist ja lustig, wie sollen wir als Ausenstehende dir den richtigen Rat geben?

 Du ganz allein musst auf dein Gefühl hören und wissen, welches Pferd du lieber reiten würdest und wo du dich auf lange Zeit wohler fühlen würdest, bedenke auch den Weg und die Zeiten und das Finanzielle.

Es ist leider so, wie öfter im Leben, einer ist immer der Dumme, bzw. wird enttäuscht sein.

Was möchtest Du wissen?