2-poliger Schalter bei 230V-Steckverbindung

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Da gibt es keine Norm zu, denn das Gerät muß ja irgendwann mal eingeschaltet sein, und dann sind alle Vorteile der allpoligen Abschaltung weg.

Die Allpolige Abschaltung ist nur bei Schutzeinrichtungen wie dem FI oder Not-Aus Systemen vorgeschrieben, die betreffen aber nicht die angeschlossenen Geräte an sich sofern die nicht eigene Schutzmaßnahmen in der Art haben müssen - und das geht über den Netzschalter weit hinaus.

Das allpolige Abschalten macht man "freiwillig" um noch ein bischen mehr SIcherheit zu haben wenn der Benutzer mit der Gabel im Toaster stochert oder an einer Glühlampenfassung herumdocktort ohne den Stecker zu ziehen. Der Hauptgrund ist aber der, dass man so zwei Schalter in Reihe hat und das Gerät bei einem defekt eher aus bleibt als an bleibt. Und ob man jetzt die Kontakte direkt in Reihe schaltet oder die Komplette Netzzuführung da drüber legt kostet fast immer das gleiche, also warum nicht die "sichererer" Variante der beiden Möglichkeiten? Zumal bei Allpoligem Anschluß auch direkt eine Glimmlampe im Schalter ohne zusatzverdrahtung eingesetzt werden kann.

EN60335-1 bzw. Je nach Gerätetyp die Unternorm hierzu. Allpoliges abschalten ist bei Elektrogeräten und Maschinen Vorschrift zur Wartung und Reparatur. Wird also ein Gerät fest angeschlossen, sprich ohne Stecker muss Phase und Null getrennt werden. Der Stecker umschifft dieses Erfordernis elegant, weil er aber so im Alltag gegenwärtig ist wird vergessen, dass er auch DER oder ein Notausschalter ist.

In keiner Norm.

Die meisten Geräte schalten intern nur 1polig ab.

Was möchtest Du wissen?