2 Monitore Windows 7?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nur ne Anmerkung am Rand. Da siehst mal wie gut Linux funktioniert im Vergleich zu Windows = Windoof  Was bei Linux normal ist ist nicht gleich Normal bei Windows. Da muss man nicht selten rumfummeln bis es dann dort klappt.  Meistens sind es die Treiber die von einer Single Use Einstellung ausgehen. Somit wird davon ausgegangen das bei Standard nur ein Montior (keine zwei) Betrieben wird. Wenn man also zwie dran Betreiben will muss man in den Einstellungen zum Treiber oder Hardware ( Grafikkarte) vornehmen. Unter Linux wird  so bei Grafikkarten alles Aktiviert was angeschlossen wird. Wenn man also 2 Monitore über DP (DisplayPort) betreiben will ,reicht es aus die Monitore auch nur dort Anzustecken und den Rest erledigt Linux. Anders sieht es bei Windows aus. Meistens wird von der Quelle ausgegangen wo zuletzt Installiert wurde. Ist also mit nur einem Monitor z.B: Installiert worden ,wird auch nur dieser als Quelle ( Standard) angenommen.will man das verändern muss man das in den Einstellungen machen (Manuell) . Was nicht selten für den Anwender mehr als nur Nervig ist.   Ich hab hier eine Test Bastelkiste mit Windoof 7 drauf und 3 Monitoren in Betrieb. Installiert hab ich es mit nur einem dran die anderen 2 musste ich in den Einstellungen aktiveren damit diese auch angesteuert werden können. ein Monitor ist an DVI , der zweite an HDMI und der Dritte an DP. Nach den Einstellungen funktionieren sie, das hab ich aber unter Linux ( z.B. Linux Mint) nicht. Wenn ich auf einem Installiere und nach dem Neustart 2 weitere Anschließe kann ich diese gleich danach auch direkt Benutzen. Ergo eher ein Nachteil für Windows anstelle für Linux. 

Ubuntu kommt mit RandR super klar. Windows kann das nicht.

Unter Windows banötigst Du den aktuellsten Hersteller-Treiber Deiner GraKa. Wenn Du eine Nvidia-Karte hast, dann benötigst Du den dazugehörigen Nvidia-Treiber. Den gibt's hier:

http://www.nvidia.de/Download/index.aspx?lang=de

Einfach alles auswählen, herunterladen und installieren. Fertig.

Allerdings dauert so was unter Windows deutlich länger, als unter Ubuntu.

Übrigens hat Nvidia für seine Karten auch Ubuntu-Treiber und Software. Die ist auch gar nicht so verkehrt, denn damit lassen sich spezielle Einstellungen vornehmen, die RandR nicht kann, wie z.B. Temperatur-Kontrolle, Ventilator-Geschwindigkeit, Taktung, Farbe, etc.Doch muss man hier bei VGA-Verbindungen etwas in die Trickkiste greifen, da die EDID nicht ausgelesen werden können. Aber es gibt da gute Ubuntu-Board-Mittel zum Ermitteln.

Die graka wird nicht mehr mit vollem Namen angezeigt sondern nur als Windows VGA grafikkarte den Treiber kann ich also nicht ermitteln. installiere ich den Treiber mit Auto Erkennung bricht es kurz vor Ende ab -.-

0
@ockerle

Du brauchst unter Windows dafür ein HW-Diagnose-Programm, welches Dir das Modell ausspuckt. Windoof hat dafür keine Board-Mittel.

Mit HWiNFO z.B. hast Du auch gleich einen schlanken HW-Sensor, mit welchem Du Deine Temperaturen und Auslastung überwachen kannst. In der Sensorliste wird dann der richtige GraKa-Hersteller und Model-Name angezeigt.

0

vielleicht am Grafigtreiber

der zweite muss auch manuell dazu geschalten werden 

Was möchtest Du wissen?