2 Monate dauerhaften Durchfall?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn dein Arzt nach dem Gespräch mit dir und der Untersuchung gar nichts weiter gemacht oder vorgeschlagen hat, dann ist es wohl nicht medizinisch bedenklich.

Wenn es schlimm wäre (also Blut im Stuhl oder Schmerzen oder Gewichtsabnahme zum Beispiel) dann hätte er dich zum Gastroenterologen überwiesen.

Du kannst davon ausgehen, dass dein Arzt nichts Schlimmes vermutet, also mach dich nicht verrückt, nur weil du im Internet was über Krebs gelesen hast. "Dr. Google" hat nicht Medizin studiert.

5

Danke für ihr Rat

0

Ich denke da auch weniger an Krebs als z.B. ( eine der 1000 Möglichkeiten) an Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa.
Es kann aber auch anz was Anderes sein. Wenn Du  beispielsweise zuviele Süßigkeiten für Diabetiker isst, bekommst Du auch den flotten Otto.

Darum gleich zum Profi = Hausarzt, vieleicht wirst Du dann durchgecheckt.


69

Er war doch schon beim Arzt, und der hat nichts Verdächtiges gefunden. Bei chronischen Darmentzündungen hat man mehr als nur Durchfall.

0

Das ist bedenklich auf diese Weise abzunehmen! Du könntest eine Hefepilzinfektion haben ( Candita Albicans )!!! Im Stuhl nur mit Glück nachzuweisen.Bei mir fing das auch so an und dauerte dann 6 Jahre bis Heilpraktiker mir geholfen haben! Verzichte ab sofort auf jegliches Süsse und trinke viel Grapefruitsaft,schaden tut das Dir nicht! Das schleicht sich ein wenn man Antibiothika genommen hat selbst wenn es schon ein Jahr her ist!

Habe ich darmkrebs Oder so?

Also vor ca ner woche hatte ich verstopfung die ziemlich schlimm war also konnte schlussendlich fast nicht laufen etc aber ging schluss endlich gut Jetzt habe ich es wieder und hatte blut im stuhl Habe ich darmkrebs? Bin 18 bitte um hilfe

...zur Frage

Norovirus oder Magen Darm?

Seit halb 12 muss ich mich alle 20-30 Minuten übergeben. Die ersten 2 male kam der Magen inhalt wieder raus, die letzten paar male habe ich immer nur Galle gespuckt, die bei jedem mal brechen immer grüner wurde. Dazu kam noch gleichzeitig Durchfall! Sonst fühle ich mich aber ganz gut, habe kein Fieber und nichts. Aber was hat es mit der Galle auf sich? Ich hatte das noch nie. Gegessen habe ich gestern auch nichts außergewöhnliches. Ist das eine normale Magen Darm Grippe oder doch was anderes? Bei uns geht im Moment wieder dieser Norovirus rum. Auch in der schule.

...zur Frage

Histamin anfall?

Ist es normal bei einem schleichendem Histanminanfall zb wenn Ich um 20 uhr etwas Esse was ich nicht sollte aber sonst auch nie erwas war , und ich um 21 Uhr Schlafen gehe darauf um 1 Uhr aufwache mit Blähungen Durchfall und sehr Starken Schmerzen im gesamten Rücken und Brust bereich . Hat jemand auch solche Sympthome ? Bin dankbar für jede Antwort..

...zur Frage

Was tun gegen Durchfall nach Darmoperation?

Hallo,
Meine Oma (72) hatte im vergangenen Dezember eine Darmoperation aufgrund von Darmkrebs. Jetzt hat sie seitdem durchgehend Durchfall. Wir waren bereits bei mehreren Ärzten, doch keiner hat einen guten Tipp. Ihr ist außerdem oft schwindelig, sie nimmt kaum zu obwohl sie ausreichend Kalorien isst und sie hat Wasser Einlagerungen (vor allem in den Beinen, tut weh beim laufen).

Versucht haben wir bereits:
- Kolostrum
- Loperamid
- Immodium akut
- Probiotik Immun
- Laktosefreie Ernährung
- Viele kleine Mahlzeiten
- Eubiol
- viel Getreide essen
- viel trinken (aufgrund des Wasserverlustes wegen des Durchfalls)
- Fortimel (Drinks zum zunehmen, hat aber nicht wirklich geklappt)

Hat jemand von euch Tipps was wir noch probieren könnten? Vielleicht irgendwelche gute Erfahrungen aus dem Familien- oder Bekanntenkreis? Wir sind wirklich für alles offen!
Lg

...zur Frage

Seltsame Magen-Darm-Symptomatik

Hallo,

Vor 12 Tagen fühlte ich mich plötzlich schlapp und bekamm druck im bauch und durchfall begleitet von Bauchkrämpfen. Das alles hielt vielleicht 3 stunden an. Es trat plötzlich nach 4 Tagen wieder auf und verschwand wieder, bis auf so ein unwohlsein im Magen-Darm bereich.

Dann am vergangenen Samstag plötzliche heftige Bauchkrämpfe und einmal Durchfall. Seit dem ab und an starkes schwächegefühl und immer wieder grummeln im Bauch.

Stuhlgang ist auch nicht mehr normal sondern mehr so dünne streifen(würste).

War beim doc welcher meinte es sei vielleicht ein Virus. Ehec halte ich für ausgeschlossen weil einfach die symptomatik nicht dazu passt.

Was meint ihr? Ich werd auf jedenfall zum Internist gehen, aber habt ihr ideen was es sein könnte? Hab schon ein wenig angst in richtung krebs.... ich arbeite in einem Medizinischen beruf und da weiß man wie solche kranken leiden.:(

Baut mich mal bisserl auf:)

liebe grüße,

Gordon.

...zur Frage

Cola, Toastbrot gut gegen durchfall?

Hi ich habe seit heute 11uhr Durchfall und wollte wissen was dagegen hilft also Haushalts mäßig keine Medikamente und wollte Fragen ob toast Brot und Cola gut ist 😁

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?