2 Monate Auszeit zwischen zwei Anstellungen, muss ich das beim Amt melden?

5 Antworten

Du kannst dich als Arbeitslos melden und bekommst vom Amt einen großteil deines alten Geldes. Wenn du Arbeitslos wirst, meines wissens nach egal ob selber schuld oder unverschuldet (jetzt kommt der Teil, den ich sicher weiß ;D), bekommst du für das erste Jahr einen großteil (meine 60 oder 70%) deines alten Gehaldes vom Arbeitsamt. Nach einem Jahr Arbeitslosigkeit würdest du dann in Hartz IV herabgestuft werden. Da dies bei dir nicht der Fall ist interessiert dich nur das erste.

Also es liegt an dir, ob du für die 2 Monate Geld haben möchtest oder ob du das so für dich selber überbrücken kannst.

Wenn du sowieso nicht vorhast, dass du ALG beanspruchst, brauchst du dich auch nicht zu melden. Lediglich bezüglich der Krankenkasse bin ich mir nicht sicher. Da kann es sein dass du dich für 2 Monate selbst versichern musst.

Den Papierkram kannst du dir im Grunde sparen. Da du deine Arbeitslosigkeit selbst verursacht hast, würdest du ziemlich sicher eine Sperre von 12 Wochen für den Leistungsbezug bekommen. Folglich gibt es da nichts zu holen.

Soll ich mich zwischen Abitur und Studium arbeitslos melden?

Mich macht die Recherche zu dem Thema im Netz ganz konfus -.- Hoffentlich könnt ihr mir weiterhelfen!

Ich bin 18 Jahre alt, krieg am 19. 06. 10 mein Abitur, werd gleich zum Wintersemester 2010/11 zu studieren anfangen (bin ausgemustert) und hab noch nie gearbeitet. Aufgrund von Letzterem habe ich soweit ich weiß keinen Anspruch auf Arbeitslosengeld (zumal meine Eltern nicht bedürftig sind?), aber ich wurde auf die Möglichkeit der Arbeitslosmeldung hinsichtlich einer Sache aufmerksam gemacht, die sich auf die spätere Rente auswirken soll (und dabei irgendwas mit Versicherungen zu tun hat??). Die Frage ist, ob eine Arbeitslosmeldung für ein paar Monate tatsächlich die Rente aufbessert oder vielleicht nicht, weil man vielleicht sowieso bis 25 in allen Hinsichten über seine Eltern versichert ist? Und dazu kommt noch: Könnte ich mir "Nebenwirkungen" einhandeln, wie, dass ich irgendeinen Ein-Euro-Job annehmen muss oder so (ich will in der Zeit gar nicht arbeiten, auch nicht bei ganz guter Bezahlung^^)?

Wie ihr seht, bin ich nicht gut informiert und sehne mich nach Klarheit.

...zur Frage

Arbeitslosigkeit nachweisen für Weiterbildung - Hilfe!

Hallo ihr Lieben,

ich möchte demnächst auf dem zweiten Bildungsweg das Abitur erwerben und muss jedoch damalige Arbeitslosigkeit nachweisen. Wie mache ich das? Bekommt man beim Arbeitsamt eventuell eine Bescheinung? Das ganze ist auch schon circa 3-4 Jahre her? Oder bei der Rentenversicherung? Mir wurde mitgeteilt, dass Arbeitslosigkeit auch dort vom Arbeitsamt gemeldet wird.

Vielen dank vorab! :)

...zur Frage

Arbeitssuchend für 2 Monate während Jobübergang?

Hallo zusammen,

ich werde zum Ende Oktober meinen dualen Master beenden. Der neue Arbeitsvertrag gilt ab Januar 2016. Dies entspricht meinem Wunsch nochmal 2 Monate Auszeit zu nehmen, da dies im späteren Berufsleben nicht mehr so einfach möglich sein wird.

Unter anderem, damit ich weiterhin versichert bin, will ich mich für diese 2 Monate Arbeitssuchend melden (ich habe die letzten 5 Jahre in die Sozialversicherung eingezahlt).

Nun steht aber in meinem neuen Arbeitsvertrag "Das Arbeitsverhältnis beginnt am 1. Januar 2016 oder nach gemeinsamer Vereinbarung früher." Stellt dieses 'oder früher' ein Problem dar, da damit mein Anspruch auf Arbeitslosengeld/Versicherung erlischt?

Bitte nur hilfreiche Tipps und keine Moralapostel ;-)

...zur Frage

Arbeitsvertrag: Ist eine erneute Probezeit beim wechsel zum Unbefristeten Vertrag erlaubt?

Moin Moin,

ich habe z.Z. einen auf 6 Monate Befristeten Arbeitsvertrag. Die Probezeit beträgt hierbei die vollen 6 Monate.

Nun wird mir frühzeitig (sind erst 4 Monate um) ein Unbefristeter Arbeitsvertrag angeboten, der ebenfalls 6 Monate Probezeit hat.

Sind nicht nur max. 9 Monate Probezeit erlaubt?

Oder ist das rechtens, weil ein neuer Vertrag beginnt?

Danke, Gruß

...zur Frage

"in Ausnahmefällen Reisebereitschaft" Wieviel Zeit muss dazwischen liegen?

In meinem Arbeitsvertrag steht was von  "in Ausnahmefällen Reisebereitschaft"

Ich komme aus der Gegend von Hamburg und hatte auch lange Zeit hier gearbeitet. Dann ging es los: 6 Monate Mainz, ein paar Wochen Lünegurg (80 km), 2 Monate Rendsburg (78 km) und jetzt will er mich noch jahrelang nach Wolfsburg schicken. Kann er das?

Das er mich loswerden will, weiß ich. Er hatte mich schon mal gekündigt und musste das zurück nehmen. Jetzt versucht er mich zu einer Arbeitsverweigerung zu bringen, weil er sich nach 10 Jahren in der Firma um eine Abfindung drücken will.

...zur Frage

Wann fängt man an zu studieren?

Hey, wenn man nach der Schule gleich studieren möchte, wie viel Zeit liegt dazwischen? Wie viele Wochen/Monate? Hat man noch Zeit für ein paar Wochen ins Ausland zu fahren - so als kleine Auszeit nach der Schule?

Danke schon mal im Voraus ♥

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?