2 Monate arbeitslos - was kann passieren?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Bist du denn überhaupt bereits arbeitssuchend gemeldet? Das hättest du umgehend tun müssen, sobald du von der drohenden Arbeitslosigkeit Kenntnis hattest. Da diese Stelle in Aussicht ja keineswegs sicher zu sein scheint, musst du dich natürlich melden. Es kann sein, dass du dir bereits jetzt eine Sperrzeit von 2 Wochen eingehandelt hast.

Ohne Meldung musst du diese zwei Monate sehen, wie du überlebst. Außerdem käme dann dein erstes Gehalt ja erst Ende September.

Aus deiner Frage liest ein Unbeteiligter heraus, dass du zwar AlG kassieren möchtest, aber lieber zwei Monate in Ruhe Urlaub machen möchtest. Das muss man sich aber leisten können.

hast du die stelle sicher in der Tasche mit Vorvertrag ab 1.09. ???? wen nicht must du mit 60 % Arbeitslosen Geld 1 auskomen,du wirst ständig per Post/E-Mail Stellenangebote erhalten vom Arbeitsamt

ich hoffe du hast dich schon Längst vor 3 Monate Arbeitssuchend gemeldet da du ab 1.07. Arbeitslos bist Meldung im Mai !!!! wen nicht gibt's großen Ärger von der Arge Geldsperre uw. vielleicht auch nicht ich hoffe du hast mindestens 1 Jahr gearbeitet mit Nachweiss sonst kriekst du kein Geld von der Arge ( es können auch 6 Monate sein mindestens ) es geht auch um die Versicherung Krankenkasse wenns kein Geld gibt musst du dich selber versichern Krankenkasse wen du das nicht bezahlst must du Krankenkosten selber zahlen bei einem Krankhaus Aufenthalt kostet 500 € pro Tag gehe auf jeden fall zur Arge wen du noch nicht warst

Hitchi 26.06.2014, 16:56

Danke dir, hab mich schon um alles gekümmert, gleich am Tag der Kündigung. War 15 Jahre in der Firma. Da ich relativ gut verdient habe, komme ich diese 2 Monate mit weniger aus.

0
DerHans 27.06.2014, 13:12
@Hitchi

Du musst dich trotzdem am ersten tag der tatsächlichen Arbeitslosigkeit PERSÖNLICH auf dem Arbeitsamt arbeitslos melden.

0

Sobald du einen festen Arbeitsvertrag für einen auskömmlichen Job hast, der am 1.9. beginnt, wird dich das AA zufrieden lassen - abgesehen von nötigen Standardterminen.

Bis du den unterschriebenen Vertrag vorweisen kannst, gibts das volle Programm ;-)

Die Arbeitslosmeldung dient der Sicherung Ihrer finanziellen Ansprüche und der Suche nach einer neuen Stelle. Die persönliche Arbeitslosmeldung ist unverzichtbare Voraussetzung für den Bezug von Arbeitslosengeld.

Die persönliche Arbeitslosmeldung gilt als Antrag auf Leistungen.

Sie muss spätestens am ersten Tag der Beschäftigungslosigkeit (frühestens drei Monate vorher) persönlich bei der für Ihren Wohnort zuständigen Agentur für Arbeit erfolgen.

Das Du eine Stelle in Aussicht hast, heißt noch lange nicht, dass Du sie auch bekommst. Du erhälst vom Amt zwischendurch Vermittlungsvorschläge, auf die Du Dich bewerben MUSST. Außerdem wird Dir wahrscheinlich auferlegt, dass Du Eigenbemühungen zur Arbeitssuche nachweisen musst.

Hitchi 26.06.2014, 16:25

Hab mich falsch ausgedrückt. Ich meinte natürlich, wenn ich diese Stelle sicher bekomme. Alles andere ist klar.

0
SCHMULUS 26.06.2014, 16:30
@Hitchi

Wenn Du die Stelle sicher hast, sag es Deinem Arbeitsvermittler. Jedoch wird er sich nicht darauf verlassen. Schätze ich mal so, kenne den Herrn nicht und jeder beim Amt reagiert anders.

0
DerHans 27.06.2014, 13:14
@Hitchi

SICHER hast du sie, wenn du einen unterschriebenen Vertrag hast.

0

Welchen Beruf hast Du denn. Was suchst DU?

Welchen Beruf hast DU? Was suchst DU?

Was möchtest Du wissen?