2 Minijobs, wie ist das mit der Steuer?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Grundsätzlich ist nur ein Minijob Steuer u. Abgabenfrei., Sofern nur ein Hauptarbeitgeber neben dem Minjob vorhanden ist. Bei 2 Minjobs ist es so, solange du mit beiden Minijobs mtl. unter den 450€ bleibst, ist alles Ok - keine Steuern, keine Sozialversicherung. Sobald du aber mit den beiden Minijobs mtl. mehr als 450€ verdienst fällst du in die Steuer und sozialabgabenpflicht.

Du kannst in jedem Minijob maximal 450€ verdienen ohne Steuern zahlen zu müssen. Also kein Problem.

52

Leider falsch, es darf aus beiden Minijobs nicht mehr als 450€ mtl. verdient werden

1

Du musst eben alles anmelden

Freier Mitarbeiter + Minijob?

Hallo, liebe Community. Ich arbeite als freier Mitarbeiter für eine Nachhilfevermitlling und verdiene dort unter 450€ im Monat. Ich habe gehört, dass man zusätzlich noch einen Minijob machen kann, wenn man als freier Mitarbeiter irgendwo tätig ist, ohne steuer- oder sozialversicherungspflichtig zu sein. Stimmt das? Kann ich ohne Bedenken noch einen Minijob annehmen, oder muss ich dann Steuern zahlen?

...zur Frage

2 Minijobs = quasie 1 Midijob?

Folgendes: ich habe mir vorgenommen 2 Minijobs auszuüben. Nebenbei führe ich keine weitere Beschäftigung.

Jetzt ist es so, dass wenn der Lohn beider Jobs summiert wird und beim überschreiten der 450,- sozialversicherungspflichtig wird.

Beispiel : Ich verdiene beim Arbeitgeber A 300€ und beim Arbeitgeber B 400€ = 700€

soweit so gut...

Jetzt habe ich aber auch gelesen, dass 2 Minijobs Steuerpflichtig ausfallen können. Jedoch als ich früher einen Midi job ausgeführt hatte und bis zu 800 Euro verdiente, wurden mir nur die sozialvesicherungen abgezogen und ich war Steuerfrei. Wie kann es dann sein, dass bei zwei Mini Jobs, wo ich mit beiden Löhnen bis zu 800 Euro verdienen könnte, steuerpflichtig werden kann? Oder habe ich mich da falsch informiert? Sind 2 Mini Jobs nicht quasie 1 midi job (Wenn ich über die 450 komme). Bzw wird mir bei 2 Minijobs die gleiche Summe der Sozialversicherung abgezogen wie bei einem Midijob, wenn ich bei beiden auf den selben Lohn komme (700 euro).

Und wird nicht erst ab 850,- und darüber hinaus Lohnsteuer abgezogen?

...zur Frage

Woher muss ich und wer muss einen Rentenversicherungsausweis beantragen?

Ich fange bald einen Minijob an und muss meinen Rentenversicherungsausweis mitnehmen. Das Problem ist, ich habe keins. Muss ich zum Rathaus und dort beantragen, oder muss der Arbeitgeber das zum Rathaus bescheid geben und die schicken mir das, oder wie läuft das?

...zur Frage

Muss mein Vater höhere Steuern zahlen wenn ich Nebenjob habe?

Hallo,

Bin volljährig, wohne Zuhause und gehe noch zur Schule (kurz vor dem Abitur). Möchte jetzt einen Minijob machen wo ich weniger als 450 Euro im Monat verdiene und habe gehört, dass mein Vater deswegen mehr Steuern zahlen muss.

Stimmt dass? Und falls ja lohnt es sich überhaupt einen Minijob zu machen? Wenn ich von den 400 Euro quasi die Hälfte von meinem Vater abgezogen wird kann ich ja einfach schwarz Prospekte austeilen

Danke im Vorraus

...zur Frage

2 Minijobs - einen Job auf Lohnsteuerkarte anmelden?

Hallo,

Ich habe einen Minijob im Supermarkt, 32 Stunden im Monat, bei dem ich ~290euro im Monat verdiene

Jetzt möchte ich aber sehr auch einen anderen Job annehmen. Das Problem ist, dass beides zusammen sehr wahrscheinlich über 450 Euro liegen würde

Ich habe mir schon die Finger wund gegoogelt, ob es eine Möglichkeit gibt, zwei Minijobs zu haben, weil ich öfter gelesen habe, dass das problematisch sein kann, aber da steht überall was anderes

Meine Tante hat mal mit einem befreundeten Steuerberater gesprochen, und von ihm die Information bekommen, dass ich den einen Job normal als Minijob lassen soll und dann dabei keine Steuern / Abgaben anfallen würden

Den zweiten sollte ich dann auf Lohnsteuerkarte anmelden, in Steuerklasse eins. Er meinte, das wäre kein Problem und für den Arbeitgeber würden dann auch keine verluste aufkommen.

ist das so wahr? Geht dieses Vorgehen so? Kann ich das dem zweiten Arbeitgeber so vorschlagen, oder würde er das nicht machen, weil er dadurch irgendwelche Nachteile / mehr Arbeit etc hätte?

Ich würde bei dem zweiten Job so um die 450 Euro rum verdienen.

Habe nur Angst jetzt zu fragen und was übersehen zu haben und dass er dann sagt nee, das machen Wir nicht, oder so in der Art..

vielen dank schonmal!

...zur Frage

Würde das als Schwarzarbeit zählen?

Hallo, bin 17 Jahre alt und mache derzeit ein Minijob wo ich 450€ verdiene, jedoch bezieht meine Mutter Hartz 4 und deswegen wird was vom arbeitslosen Geld abgezogen, waa ich ihr dann zurückzahlen müsste und am Ende würden mir nur 170€ von 450€ bleiben, dann habe ich mir Gedacht (sind nur Gedanken) der Arbeitgeber muss ja irgendwo angeben dass ich bei ihm arbeite und im Monat 450€ verdiene, was wenn er dort dann angibt das ich nur 100€ verdiene anstatt 450€ ich aber weiterhin 450€ am Ende bekomme, theoretisch könnte man so doch alles umgehen, das was von mir abgezogen/angerechnet wird. (Wenn der Arbeitgeber mitmachen würde) Sind halt am Ende auch nur irgendwelche Gedanken, da ich wirklich die volle Summe behalten möchte. Ihr müsst mir ja nicht Tipps geben, aber was für Konsequenzen würde das alles haben.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?