2 Mann Zeitarbeitsfirma?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Er selber darf dann keine Arbeiten ausführen. Ein handwerklicher Beruf reicht nicht aus eine solche Firma zu gründen. Er muss eine kaufmännische Ausbld haben oder ähnlich das reicht dann schon leider! Der Betreffende kann sich, wenn schon in die Richtung als Leiharbeiter als Subunternehmer selbstständig machen. Dazu braucht er aber erst ein Firma die ihn beauftragt. Oder macht sich scheinselbstständig wie viele hunderttausende in Deutschland. Die sogenannte ICH AG.

Muss man denn als Subunternehmer den Beruf gelernt haben den man ausführt? Oder kann man in jeder Branche arbeiten? Weil in Zeitarbeitsfirmen achten die auch nicht wirklich ob man diesen Beruf gelernt hat.

0
@MusiQ123

Weil in Zeitarbeitsfirmen achten die auch nicht wirklich ob man diesen Beruf gelernt hat.<
die dürfen das ja auch zum Wohle des Staates. Es gibt Unterschiede oder die sollten eingehalten werden, es gibt Sklaververleiher die NUR Fachkräfte vermitteln dürfen und eben welche die Hilfskräfte verleihen dürfen.

Keiner hält sich an die Regel weil es ja nur begrenzt überprüfbar ist und die Arbeiter aus Osteuropa haben ohnehin alle einen Gesellenbrief oder mehrere Jahre nachweis in der Branche gearbeitet zu haben , ob das nun stimmt oder nicht ist ebenfalls nicht prüfbar.

Als Subunternehmer musst du dich dann, -wenn du einen Beruf hast der einen Meister erfordert fürs ausüben ( Maler ) und du nur Geselle bist,- kannst du dich in einem untergeordneten Beruf als Ich AG selbstständig machen, das wäre in dem Beruf Maler , entweder Trockenbauer oder Holzschutz.

Wie gesagt die Praxis sieht 1000% (tausend) anders aus. Aber in Deutschland muss ja alles seinen geordneten Ursprung haben egal was daraus wird.

0

Eine Zeitarbeitsfirma verdient ja wenn sie ihre Arbeiter los schickt so ca. 20 Euro die Stunde für den MItarbeiter

wie kommst du auf das schmale Brett?

Dann ist ein Arbeitskollege von mir auf die Idee gekommen , sich einfach "Privat" für Firmen zur Verfügung zustellen (KEINE SCHWARZARBEIT!)

was dann ein Werkvertrag wäre...

wie kommst du auf das schmale Brett? Das hat mir der Chef erzählt, in der Firma wo ich zurzeit arbeite. Natürlich ist das von Beruf zu Beruf unterschiedlich das ist mir schon klar.

0

Wenn Du an Aufträgen rankommst, wieso nicht?

Was möchtest Du wissen?