2 mal keine zulassung zum abi hessen

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Was heißt aus "persönlichen Gründen"? Naja,... was solls.

Du könntest die Prüfung extern ablegen, ob das an einem Gymnasium noch geht musst du erfragen, aber z. B. an der Fachoberschule kannst du das auf jeden Fall machen. Du kannst in einen entsprechenden Kurs oder ans Abendgymnasium gehen - das Ziel ist ja sowieso immer die externe Prüfung. Sonst kannst du dich auch selbst vorbereiten, falls dir das nicht zu viel ist (nicht falsch verstehen, der Lernstoff vom Abi ist schwer, das weiß ich! Mit Lehrern fällt es einem dann doch leichter).

Auch die abgeschlossene Berufsausbildung ist gleichwertig zum Fachholschulabschluss. Ich würde dir dazu raten.

dombazzz 29.01.2014, 01:48

Mein problem ist, dass ich dir allgemeine hochschulreife schnellstmoglich benotige. Deshalb ist ein fsj oder foj besser fur mich da es ja nur ein jahr ist. Be berufsausbildung dauert langer. Konnte ich nach dem fsj foj an einer abendschule oder eeinem kolleg das abi nachholen?

0
guinan 29.01.2014, 02:52
@dombazzz

Warum brauchst du es denn so schnell wie möglich? Für ein Studium? Stell dir vor irgendwann stellt sich raus, dass der Studienberuf falsch fürr dich ist, dann hast du gar nichts.

Über den anderen Weg hast du wenigstens schon ne Ausbildung in der Tasche.

Dass ein fsj das Abi ersetzt ist mir neu. Halte ich für Quatsch.

Zugangsvorraussetzungen Abendgymnasium:

Um an einem Abendgymnasium aufgenommen zu werden, müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein:

Der Bewerber muss mindestens 18 Jahre alt sein,


eine abgeschlossene Berufsausbildung oder mehrjährige Berufserfahrung vorweisen können. Die Zeit schwankt von Bundesland zu Bundesland. Erziehungszeiten werden angerechnet, ebenso Zeiten der Arbeitslosigkeit sowie des Wehr- oder Zivildienstes.


einen Schulabschluss haben; manche Bundesländer setzen allerdings nur die Erfüllung der allgemeinen Schulpflicht voraus.

(wikipedia)

0
Sabrina1331 29.01.2014, 11:27
Auch die abgeschlossene Berufsausbildung ist gleichwertig zum Fachholschulabschluss.

Wenn du Fachhochschulabschluss meinst, stimmt das nicht.

Je nach Noten erreicht man den mittleren Schulabschluss (FachOBERschulreife).

0

Was möchtest Du wissen?