2 mal innerhalb eines Monats umgezogen wie handhaben?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ja das stimmt. Du musst dich unbedingt bei der Stadt bzw. Gemeide ummelden, das ist Pflicht. Man muss dafür sogar auch eine Meldebescheinigung des Vermieters mitnehmen, wodurch er Dir bestätigt, dass Du da in dessen Wohnung wohnst. Manche Vermieter schicken diese Bescheinigung direkt zur Stadt, wodurch die Ummeldung sowieso gemacht wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von baghera
03.10.2016, 21:58

Du musst dich unbedingt bei der Stadt bzw. Gemeide ummelden, das ist Pflicht.

nur, wenn der aufenthalt in einer wohnung länger als 6 monate andauert (§27, abs. 2); das ist bei der FS nicht der fall.

Man muss dafür sogar auch eine Meldebescheinigung des Vermieters mitnehmen

falsch. erforderlich ist 1. keine meldebescheinigung (die würde nämlich das EMA ausstellen) und 2. hat der wohnungsgeber eine wohnungsgeberbescheinigung auszustellen. der wohnungsgeber ist nicht immer der vermieter, sondern kann auch ein hauptmieter, der untervermietet, sein.

Manche Vermieter schicken diese Bescheinigung direkt zur Stadt, wodurch die Ummeldung sowieso gemacht wird.

auch falsch. um das persönliche erscheinen beim EMA kommt man nicht herum, jedenfalls, wenn es um den 1. wohnsitz und die eintragung im perso geht. ein wohnungsgeber kann nicht für dritte eine anmeldung durchführen, er kann lediglich seiner mitwirkungspflicht als wohnungsgeber nachkommen.

bitte vorsicht bei solchen ratschlägen, die vllt. gut gemeint, aber schlicht falsch sind.

2

Ich bin am 21.10 umgezogen

der 21.10. kommt doch erst noch....

Wie ist es mit Meldepflicht?

wenn dein wohnen beim freund auf eine dauer von unter 6 monaten angelegt ist, kannst du deinen bisherigen 1. wohnsitz behalten und meldest dich dann unter der nächsten adresse mit 1. wohnsitz an. kannst also ganz entspannt sein.

natürlich kann es empfindliche strafen geben, aber nicht in deinem fall und statt nach ´hören-sagen´ zu gehen, kannst du dir auch mal die (wenigen) paragraphen des meldegesetzes anschauen. u.a. findest du unter § 27 absatz (2) meldegesetz folgendes:
§ 27 (2) Wer im Inland nach § 17 oder § 28 gemeldet ist und für einen nicht
länger als sechs Monate dauernden Aufenthalt eine Wohnung bezieht, muss
sich für diese Wohnung weder an- noch abmelden. Wer nach Ablauf von
sechs Monaten nicht aus dieser Wohnung ausgezogen ist, hat sich
innerhalb von zwei Wochen bei der Meldebehörde anzumelden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von julia8600
03.10.2016, 21:50

danke sehr 

ich ziehe also am 21.10 zu meinem Freund

meine Wohnung ist am 21.10 weg !

dann bleibe ich 3 Wochen maximal bei meinem Freund und lebe bei ihm.

danach nach den 3 Wochen ziehe ich in mein eigenes Reich

so meinte ich das. 

Das problem ist auch, ich bin im Mietvertrag des freundes nicht angegeben 

und ich darf da auch nicht länger als 6 Wochen wohnen versteht sich von selbst

0

Was möchtest Du wissen?