2 mal am selben Tag geblitzt worden!

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es kommt hier KEIN Bußgeld sondern in beiden Fällen ein Verwarnungsgeld auf Dich zu.

Das ist ein Unterschied.

Du kannst in beiden Fällen von je 15€ oder maximal 25€ ausgehen.

Weitere Folgen hat das nicht wenn Du fristgerecht zahlst.

Jep. Und er sollte lieber die Bleiplatten aus den Schuhen nehmen.^^ Duck und weg, schnell aber noch nen DH rüberschmeiß...^^

0

In der 50er Zone mit 10-15 kmh zu schnell zu sein, kostet natürlich ein Bußgeld - allerdings in der 30er Zone mit 10 bis 15kmh zu schnell zu sein (du bist dann im schlimmsten Fall 45! gefahren), heisst dass du eventuell für ein paar Wochen deinen Schein gesperrt bekommst (zuzüglich der Geldbuße) - bei 30er Zonen und/oder verkehrberuhigten Zonen sind die Bullen oft heikel...

Es gibt keine Sonderregeln für 30er Zonen. Ist die gleiche Bußgeldtabelle wie innerorts.

0
@Hanskrampf

Bei euch vielleicht - in Ö. gelten andere Bußgelder, abgesehen davon kommt es auch darauf an, ob irgendwer gefährdet wurde, ob eine Schule oder KIGA in der Nähe ist, ob ein Zebrastreifen mit 45 oder 30kmh überquert wurde usw...hab gerade mit einer befreundeten Krimineserin gesprochen, da fallen echt viele Faktoren ins Gewicht...

0

Also Du bekommst auf jeden Fall 2 Bußgeldbescheide. Für jeden ca. 30,- Euro. Punkte oder so sind nicht fällig.

Nicht Bußgeldbescheide sondern Verwarnungsgeldangebote.

0

Probezeit und jetzt schon am rasen... klasse.

10 oder 15 km/h zu schnell kann man noch nicht wirklich als "rasen" bezeichnen. Es handelt sich dabei selbst nach offiziellem Terminus jeweils lediglich um "geringfügige Ordnungswidrigkeiten". So etwas kann und wird jedem mal passieren.

Gerade heute musste auch ich, nach langer Zeit der "Abstinenz" mal wieder ein Knöllchen bezahlen (15 Euro) wegen 10 km/h zu schnell innerorts. Ich hatte beim Abbiegen in einer Baustelle das Zeichen 274 (30 km/h) übersehen, welches irgendwo zwischen all den Absperrbalken, Pylonen und die Straße überquerenden Fußgängern aufgestellt war, und wollte dann auf die üblicherweise zulässigen 50 km/h beschleunigen - und zack, da war's geschehen. Dabei habe ich sogar noch Glück gehabt - ein einziger km/h mehr und ich hätte 25 Euro zahlen dürfen ...

0

Was möchtest Du wissen?