2 Mahnung von Rechnung nicht gezahlt - Strafbar? Rechnung wurde aber gezahlt - Was tun?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Ich habe die 1 Rechnung per Paysafecard gezahlt, habe falsche Daten meines Namens, Adresse... eingegeben.

Dies kann eine Straftat sein (§ 263 StGB), womit sie rein theoretisch Anzeige erstatten könnten. Wenn die Staatsanwaltschaft Ermittlungen einleitet können die sich beim Provider durchaus die Verbindungsdaten zu deiner IP besorgen - auch wenn das zeitlich recht knapp ist.

Sollte dies geschehen wird der Provider sicher auch zivilrechtlich gegen dich vorgehen. Wobei dann zu prüfen wäre ob ihm die Kosten für den 2. Monat und die Mahngehühren überhaupt zustehen.


Die Frage ist warum hast du falsche Daten eingegeben?

Um Anonym zu bleiben.

0
@EasyRoz803

So kannst du aber keine Verträge abschließen.

Beide Vertragspartner müssen einander namentlich mit ladungsfähiger Anschrift bekannt sein.

Ob eine Seite seriös ist hängt von einigen Faktoren ab. Als allererstes sollte man einen Blick ins Impressum werfen. Dort muss folgendes stehen

  • ladungsfähige deutsche Anschrift
  • Geschäftsführer namentlich benannt
  • Umsatzsteuer-ID bzw. Steuernummer bei Kleinunternehmern nach § 19 UStG
  • Telefonnummer.

Auch Broswerplugins wie Web-Of-Trust vermitteln einen Eindruck ob eine Seite vertrauenswürdig ist.

Du kannst dich nur schwerlich auf deine Rechte berufen, wenn du deinem Vertragspartner diese verweigerst.

0

GANZ GENAU DAS IST DER GRUND WESWEGEN ICH NUR ÜBER EIN VPN ONLINE BIN.

Rein theoretisch könnten die dich zurückverfolgen,

wenn du den ganzen und vereinbarten Preis (also dem am Anfang von der PSC) bezahlt hast, und die DANACH den Preis erhöht haben, dann hätten die dich informieren müssen. Also können die dir SOLANGE du auch wirklich den vollen Preis am Anfang bezahlt hast, nichts.

Gruß

Ich habe den VOLLEN Preis gezahlt. Ganz sicher. Das steht sogar in der Email von Ihnen. Jetzt sagten sie aber das ich den Server gekündigt hätte müssen, weil er sich Automatisch verlängert ._. Im Vertrag steht aber nur 1 Monat... Soll ich die Mahnungen dann trotzdem Ignorieren?

PS: Welchen VPN benutzt du? Auch DNS Skript?

0
@EasyRoz803

Nein auf keinen Fall ignorieren, aber auch nicht zahlen. Am besten schreibst du denen, dass das ein Irrtum sein muss, da du den vollen Preis für einen Monat bezahlt hast, und der Server nur für einen Monat in betrieb war. Sollten die sich dann immer noch quer stellen, drohst du mit einem Anwalt. Wenns dann immernoch weitergeht, gehste am besten zu deinen Eltern.

WICHTIG: Du musst nachweisen können, dass du den vollen Preis bezahlt hast, UND der Server nur für diese Zeit lief, und keine Sekunde länger.

Gruß

0
@EasyRoz803

Als VPN benutze ich ein TOR Netzwerk. Ein DNS Skript brauchst du eig. nicht, denn der DNS sieht ja nur welche Seite du öffnest, nicht welche Seite genau.

Wenn du z.B. bei google nach Autos suchst, dann sieht der DNS nur, dass du google geöffnet hast, und nicht die Suche nach Autos genau.

0

Rechnung per whats up - für Betreungsleistung?

Hallo ,

es geht um eine Betreuungsleistung

  • ist eine Rechnung per whats up seriös bzw. ernst zu nehmen vom Forderer ?
  • ab wann wird eine Mahnungsgebühr gefordert ? ( normal doch ab der 1 .Mahnung vorausg. mit Zahlungserinnerung )
  • abschlagszahlung - diese wird doch gezahlt wenn keine Rechnung vorliegt bzw. keine Einigung vorliegt ?
  • muss im nachhinein ( nach 2 Monaten ) eine Rechnung noch gezahlt werden ,da es eigentlich mit der Abschlagsz. zu den Zeitpunkt erledigt war ?

danke im vorraus


...zur Frage

Mahnung, Rechnung, Vodafone

Hallo

Vertrag habe ich seit April 13 Ich brauche da mal eine kleine Hilfe. Ich habe von Vodafone eine Rechnung bekommen, 03.07-04.08.13 9€ mahngebür 15€ Rücklastschrift Ich habe mit Vodafone vereinbart vor Beginn des Vertrages, dass immer Mitte des Monats eingezogen werden soll. Die Rechnung flatterte so um den 10.08 in meinen Postkasten. 1. Ich habe weder per Post, per Email oder per Anruf eine Mahnung bekommen, also ist das rechtens??? 2. Dürfen die mir jetzt schon eine Mahnung geben, obwohl heute erst der 15.08 ist??? 3. Ist die Rücklastschrift auch rechtens??? 4. Ich habe gelesen das Lastschrift illegal wäre??? 5. Laut Vertrag habe ich 2x 5€ x 24 Monate Rabatt, auf der Rechnung Stand aber immer nur einmal, ich habe heute mit einem Vodafone Mitarbeiter drüber gesprochen, er hat es dann jetzt umgeändert, Anstatt das eine Gutschrift kommt, bekomme ich 20 min später eine SMS das mein Vertrag jetzt um 24 Monate verlängert wurde?!! Dürfen die das??

Was habe ich für Rechte???

Danke in Voraus

...zur Frage

Rechnung/Mahnung per EPost rechtskräftig?

Ist eine Rechnung bzw. Mahnung per EPost rechtskräftig? Habe jetzt ein Inkasso-Schreiben bekommen, da ich auf eine Rechnung und Mahnung nicht reagiert habe. Diese bekam ich bereits im April per EPost, wie mir jetzt per Rückfrage mitgeteilt wurde. Da ich das Postfach fast nie benutze, habe ich das nicht mitbekommen. Ich habe auch keinem die Adresse gegeben. Ist das also zulässig?

...zur Frage

Mahnung erhalten trotz Überweisung der Miete?

Moin Moin.

Ich habe heute eine Mahnung von meinem Vermieter erhalten in dem drin steht, dass ich seit zwei Monaten keine Miete gezahlt hätte, obwohl ich diese fristgerecht Monat für Monat überwiesen habe (kann dies auch nachweisen mit Kontoauszügen).

Was kann ich am besten machen? Danke im Vorraus!

...zur Frage

Rechnung "Barzahlung bei Lieferung" - nun Mahnung - muss ich zahlen?

Ich habe TÜV/ASU machen lassen, auf der Rechnung die per Post kam steht "Barzahlung bei Lieferung" - bedeutet, ich habe bereits bezahlt (stimmt nicht, aber erstmal egal). Ich hab es mal drauf ankommen lassen und nicht gezahlt...

Nun 3 Monate später kommt die Mahnung, mit Rechnungskopie im Anhang, worauf ebenfalls steht "Barzahlung bei Lieferung"

Soll ich zahlen? Muss ich zahlen? Laut Rechnung habe ich doch bereits bezahlt ;-)

...zur Frage

Hat jemand Erfahrungen mit de Eco24 GmbH?

Ich habe meine Schulden nun der Schuldnerberatung bzw. Anwälten übergeben, die dann laut Vertrag für mich die Raten zahlen (ich bezahle 150 euro monatlich) und den Schriftverkehr erledigen. Da die einzelnen Forderungen und die vereinbarten Raten zu hoch waren, habe ich es so geregelt. Haltet ihr es für sinnvoll?

Vor allem habe ich jetzt einen Brief erhalten, in dem steht, dass ein Vollstreckungstitel gegen mich erwirkt worden ist, was aber völlig unmöglich ist, da ich meine Rate erst letzten Monat noch gezahlt hab. Kümmert die Eco24 sich darum, wenn ich mein Schreiben einschicke? Habe große Bedenken. Ist das ein Schufaeintrag? Ohje..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?