2 Mahnung von Rechnung nicht gezahlt - Strafbar? Rechnung wurde aber gezahlt - Was tun?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Ich habe die 1 Rechnung per Paysafecard gezahlt, habe falsche Daten meines Namens, Adresse... eingegeben.

Dies kann eine Straftat sein (§ 263 StGB), womit sie rein theoretisch Anzeige erstatten könnten. Wenn die Staatsanwaltschaft Ermittlungen einleitet können die sich beim Provider durchaus die Verbindungsdaten zu deiner IP besorgen - auch wenn das zeitlich recht knapp ist.

Sollte dies geschehen wird der Provider sicher auch zivilrechtlich gegen dich vorgehen. Wobei dann zu prüfen wäre ob ihm die Kosten für den 2. Monat und die Mahngehühren überhaupt zustehen.


Die Frage ist warum hast du falsche Daten eingegeben?

Um Anonym zu bleiben.

0
@EasyRoz803

So kannst du aber keine Verträge abschließen.

Beide Vertragspartner müssen einander namentlich mit ladungsfähiger Anschrift bekannt sein.

Ob eine Seite seriös ist hängt von einigen Faktoren ab. Als allererstes sollte man einen Blick ins Impressum werfen. Dort muss folgendes stehen

  • ladungsfähige deutsche Anschrift
  • Geschäftsführer namentlich benannt
  • Umsatzsteuer-ID bzw. Steuernummer bei Kleinunternehmern nach § 19 UStG
  • Telefonnummer.

Auch Broswerplugins wie Web-Of-Trust vermitteln einen Eindruck ob eine Seite vertrauenswürdig ist.

Du kannst dich nur schwerlich auf deine Rechte berufen, wenn du deinem Vertragspartner diese verweigerst.

0

GANZ GENAU DAS IST DER GRUND WESWEGEN ICH NUR ÜBER EIN VPN ONLINE BIN.

Rein theoretisch könnten die dich zurückverfolgen,

wenn du den ganzen und vereinbarten Preis (also dem am Anfang von der PSC) bezahlt hast, und die DANACH den Preis erhöht haben, dann hätten die dich informieren müssen. Also können die dir SOLANGE du auch wirklich den vollen Preis am Anfang bezahlt hast, nichts.

Gruß

Ich habe den VOLLEN Preis gezahlt. Ganz sicher. Das steht sogar in der Email von Ihnen. Jetzt sagten sie aber das ich den Server gekündigt hätte müssen, weil er sich Automatisch verlängert ._. Im Vertrag steht aber nur 1 Monat... Soll ich die Mahnungen dann trotzdem Ignorieren?

PS: Welchen VPN benutzt du? Auch DNS Skript?

0
@EasyRoz803

Nein auf keinen Fall ignorieren, aber auch nicht zahlen. Am besten schreibst du denen, dass das ein Irrtum sein muss, da du den vollen Preis für einen Monat bezahlt hast, und der Server nur für einen Monat in betrieb war. Sollten die sich dann immer noch quer stellen, drohst du mit einem Anwalt. Wenns dann immernoch weitergeht, gehste am besten zu deinen Eltern.

WICHTIG: Du musst nachweisen können, dass du den vollen Preis bezahlt hast, UND der Server nur für diese Zeit lief, und keine Sekunde länger.

Gruß

0
@EasyRoz803

Als VPN benutze ich ein TOR Netzwerk. Ein DNS Skript brauchst du eig. nicht, denn der DNS sieht ja nur welche Seite du öffnest, nicht welche Seite genau.

Wenn du z.B. bei google nach Autos suchst, dann sieht der DNS nur, dass du google geöffnet hast, und nicht die Suche nach Autos genau.

0

EOS SAF/Telekom Inkasso Unternehmen Betrug?

Zwar kommt das reichlich spät(Uhrzeit), aber ich habe gerade Briefe entdeckt und anscheinend habe ich vom Inkasso Unternehmen EOS SAF eine Mahnung erhalten... Von Telekom.

Es geht um eine Rechnung, die ich bereits im Dezember beglichen habe. Ich habe mir bei Telekom ein neues Handy bestellt, als mein Vertrag ablief und zunächst die Zahlung für das Handy selbst verzogen, es aber im November und Dezember 2015 gezahlt. Mir wurde sogar vom Telekom Mitarbeiter am Telefon versichert, dass es keine Probleme gibt, da ich eigentlich alles hätte gleichzeitig sollen, was ich nicht stemmen konnte. Ich sollte am Ende des Monats(November) einen Teil zahlen und am 15. Dezember nochmals, was ich getan habe. Damit war die Rechnung beglichen.

Nun bekam ich bereits zwei Mahnungen von EOS SAF in denen es um DIESE Rechnung geht, die jedoch beglichen ist. Kann ich das als Abzocke geltend machen und einfach zur Seite legen?

...zur Frage

Post vom Anwalt ohne Mahnung

Hallo ihr lieben, habe Post vom Anwaltbüro erhalten mit hoher Kostenrechnung. Habe im Dezember etwas im Netz bestellt und dabei ist mir ein Tippfehler bei meiner E-mail adresse passiert. Als die ware kam war auch keine Rechnung dabei. Hab somit weder per Post noch E-mail Rechnung oder Mahnung erhalten, Ist die Rechnung vom Anwalt rechtens? Der Anbieter hätte doch vorher per Post mich kontaktieren können oder? Danke

...zur Frage

Rechnung/Mahnung per EPost rechtskräftig?

Ist eine Rechnung bzw. Mahnung per EPost rechtskräftig? Habe jetzt ein Inkasso-Schreiben bekommen, da ich auf eine Rechnung und Mahnung nicht reagiert habe. Diese bekam ich bereits im April per EPost, wie mir jetzt per Rückfrage mitgeteilt wurde. Da ich das Postfach fast nie benutze, habe ich das nicht mitbekommen. Ich habe auch keinem die Adresse gegeben. Ist das also zulässig?

...zur Frage

Rechnung "Barzahlung bei Lieferung" - nun Mahnung - muss ich zahlen?

Ich habe TÜV/ASU machen lassen, auf der Rechnung die per Post kam steht "Barzahlung bei Lieferung" - bedeutet, ich habe bereits bezahlt (stimmt nicht, aber erstmal egal). Ich hab es mal drauf ankommen lassen und nicht gezahlt...

Nun 3 Monate später kommt die Mahnung, mit Rechnungskopie im Anhang, worauf ebenfalls steht "Barzahlung bei Lieferung"

Soll ich zahlen? Muss ich zahlen? Laut Rechnung habe ich doch bereits bezahlt ;-)

...zur Frage

168 Euro Rechnung von Tmobile bekommen, ohne einer nachweisbaren Rechnung?

Ganz skurrile Sache.. Tmobile hat mir 168 Euro abgebucht, ohne irgendeiner Information bezüglich dessen. Darauf stand nur diese Information: "Teilzahlung". Wie ich direkt dort angerufen habe und meine Lage erklärt habe, war der Mitarbeiter ratlos, da er nicht wusste, weshalb mir das abgebucht wurde. Ich habe niiiie eine Rechnung oder eine Information darüber bekommen, dass ich denen noch Geld schuldig bin. Ich zahle 22 Euro monatlich für die Teilzahlung und ich muss dazu sagen, dass ich vor etwa 3 Wochen den Bankeinzug ausgewählt habe, da ich davor per EPS gezahlt habe. Meine Frage jetzt, muss ich das bezahlen ??

...zur Frage

Mahnungsgebühren auf Folgerechnung?

Hallo Zusammen

Ich habe bei meinem Mobilfunknetzbetreiber eine Rechnung vergessen zu zahlen (Januar 2018). Normalerweise bekommt man dann eine Mahnung, evtl auch gleich einen neuen Einzahlungsschein falls Mahngebühren anfallen.

Bei meinem Anbieter bekomme ich die Mahnung aber nur als Mitteilung auf der Rechnung vom nächsten Monat und die Mahngebühren sind auch gleich auf der Rechnung vom neuen Monat.

Ist das überhaupt zulässig? Mahngebühren von einer anderen Rechnung auf den neuen Monat zunehmen?

Danke für eure Antworten :-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?